Markenstreit wegen Marketingaktion – Facebox klingt zu sehr nach Facebook

Facebox auf Norderney

Seit zwei Jahren steht im Rahmen der Kampagne „meine Insel Norderney„ ein historischer Badekarren auf dem Kurplatz der Insel. Er ist beige mit großen, dunklen Holzrädern und mit blauer Schrift beklebt. In Kleinbuchstaben steht darauf der Name „facebox„. Zwei Stufen führen hinein. Darin befindet sich ein Tisch, eine Bank und eine Webcam. Hier können Urlauber kostenfrei ihre Urlaubsgrüße aufnehmen. Eine Auswahl der Videobotschaften wird dann in das Internet hochgeladen, auf YouTube und Facebook veröffentlicht.

Durchschnittlich 30 Urlauber pro Tag machten von der Videoaufzeichnungsanlage Gebrauch. Dann klopften die Facebook-Anwälte an und auch das Deutsche Patent- und Markenamt meinte, der blaue Schriftzug ähnele in Aussehen und Wortklang zu sehr dem des sozialen Netzwerks Facebook. Eine Verwechslungsgefahr sei nicht auszuschliessen, ein sicheres Auseinanderhalten der Marken unter ungünstigen Bedingungen nicht möglich.

Die Videobotschaften aus dem Badekarren seien kostenlose Werbung vom Feinsten und eigentlich unbezahlbar. Durch die Kampagne habe man bundesweit Aufmerksamkeit und Sympathie erhalten, heißt es aus der Marketing-Abteilung des Staatsbads und Luftkurorts. Mit der juristischen Niederlage könne man aber leben, man wolle Facebook schließlich nicht weh tun. Man mache weiter wie bisher, aber mit einem neuen Namen.

Weitere Informationen
Internettelefonie Anbieter

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


11 + 20 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Gratis Autobahn-App – schnelle Infos rund um Verkehr vom Bund

Gratis Autobahn-App

Schnelle Infos rund um Verkehr vom Bund

Seit heute können Android- und iOS-Nutzer die „Autobahn-App“ der Autobahn GmbH des Bundes herunterladen. Die Verkehrs-App soll als Ergänzung der gängigen Navi-Apps dienen und schnell und unkompliziert über Staus, Baustellen und Co. informieren. […]

Unerlaubte Telefonwerbung - primastrom, Vertrag statt Infomaterial

Unerlaubte Telefonwerbung

primastrom, Vertrag statt Infomaterial

Unerlaubte Telefonwerbung ist lästig – und mitunter folgenreich. Im Fall des Monats der Verbraucherzentrale Niedersachsen musste ein Verbraucher aus Wilhelmshaven feststellen, dass die primastrom GmbH ihm nicht nur einen Stromvertrag untergeschoben, sondern auch den Vertrag mit seinem bisherigen Stromanbieter gekündigt hatte. […]

Einfachere Breitbandmessung – direkte Anbindung an Internetknoten DE-CIX

Einfachere Breitbandmessung

Direkte Anbindung an Internetknoten DE-CIX

Durch die Anbindung der Messserver der Breitbandmessung der Bundesnetzagentur an den weltweit führenden Internetknoten DE-CIX, sind noch zuverlässigere Messungen der Internetgeschwindigkeit möglich. Hierdurch wurde ein eigenständiges autonomes System der Breitbandmessung etabliert. […]

Mobilfunkvertrags-Verlängerung – Laufzeit über zwei Jahre ist rechtens

Mobilfunkvertrags-Verlängerung

Laufzeit über zwei Jahre ist rechtens

Das Oberlandesgericht Köln hat das Urteil des Landgerichts Bonn bestätigt, dass eine Verlängerung eines Mobilfunkvertrags über zwei Jahre zulässig ist, wenn ein Tarifwechsel vorgenommen oder ein neues Endgerät erworben wird. […]