Gesetz zum Schutz gegen Missbrauch von 0190/0900-Nummern und Dialern beschlossen

Deutscher Bundestag

Nach dem Bundestag hat nun auch der Bundesrat dem neuen Gesetz zugestimmt.

Dem zufolge erhält der Verbraucher einen Auskunftsanspruch gegenüber der Regulierungsbehörde, um zu erfahren, welcher Anbieter sich hinter einer Mehrwertdiensterufnummer, verbirgt und wie dieser zu erreichen ist. Außerdem müssen Anwählprogramme (Dialer) vor Inbetriebnahme von der Regulierungsbehörde registriert worden sein. Zeitabhängig abgerechneten Mehrwertverbindungen müssen nach einer Stunde durch den Netzbetreiber getrennt werden. Der Kunde muss über den mit der entsprechenden Nummer verbundenen Tarif vor Inanspruchnahme des Dienstes informiert werden, und für die Verbindungen gelten Preisobergrenzen.

Durch das neue Gesetz wird das Angebot für den Nutzer transparenter gestaltet und ermöglicht, dass Verbraucher problemloser gegen Missbrauch vorgehen können.

Weitere Informationen

Servicerufnummern Preisvergleich
Telefonrechnung fehlerhaft
Telefonanschluss Vergleich

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


neun + 19 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten