ISYTakE ergänzt Rechnung Online – Telefonrechnungen auswerten und lebenslang archivieren

ISYTakE ergänzt Rechnung Online - Telefonrechnungen auswerten und lebenslang archivieren

Eine platzsparende und umweltschonende Alternative zu der altbekannten Telefonrechnung ist Rechnung Online der Deutschen Telekom. Damit sind die Zeiten der ordnerfüllenden Archivierung von Telefonrechnungen vorbei. Nach der Aktivierung können Festnetz-Kunden der Deutschen Telekom ihre Telefonrechnungen online einsehen, auf ihren Computer laden und verwalten. Dieser Service ist nicht nur kostenlos, eine einmalige Gutschrift von 5,- € erwartet jeden Kunden bei erstmaliger Bestellung ausserdem. Telefonkunden, die ihre Rechnungen über die 13-monatige Aufbewahrungszeit hinaus archivieren möchten, können dafür das kostenlose Programm ISYTakE Free der Kölner ISY Software GmbH verwenden. Damit haben Nutzer von Rechnung Online die Möglichkeit, alle Telefonrechnungen und Einzelverbindungsnachweise lebenslang auf ihrem mit Windows ausgestattetem PC zu archivieren und offline auszuwerten.

Neben der kostenlosen Variante ISYTakE Free steht eine erweiterte Version der Software zur Verfügung. Mit ISYTakE Pro sind auch Rechnungsprüfungen möglich. Die Fehleranalysen macht mehrfach berechnete Gespräche und zu hohe Gesprächsgebühren ausfindig. Auch abweichende Beträge zwischen der Rechnung und dem Einzelverbindungsnachweis zeigt diese Software automatisch an. Unter Berücksichtigung aller Telefontarife der Deutschen Telekom zeigt das Programm ebenfalls Einsparmöglichkeiten auf, die durch einen Tarifwechsel erzielt werden können. Die Pro-Version kostet einmalig 12,95 € und beinhaltet Updates für ein Jahr. Beide Varianten können seit heute auf der Internet-Seite heruntergeladen werden.

Update:

Das Programm ISYTakE Free wird auf der Webseite nicht mehr angeboten.

Weitere Informationen

Fehlerhafte Telefonrechnung – Was tun?
Rechte und Pflichten von Telefonkunden

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Glasfaserausbau – Hamburg übernimmt Hälfte des Netzbetreibers willy.tel

Glasfaserausbau

Hamburg übernimmt Hälfte des Netzbetreibers willy.tel

Die Stadt Hamburg will den Ausbau des Glasfasernetzes schneller vorantreiben. Hierzu ist sie jetzt eine Kooperation mit dem privaten Netzbetreiber willy.tel eingegangen. Durch die Übernahme von 49,9 Prozent des Unternehmens sollen in den nächsten Jahren zahlreiche weitere Haushalte versorgt werden. […]

Zahlungsaufforderung per SMS – Urteil: Forderungen können zulässig sein

Zahlungsaufforderung per SMS

Urteil: Forderungen können zulässig sein

Nicht jede Zahlungsaufforderung per SMS ist Spam. Das OLG Hamm hat entschieden, dass Mahnungen per SMS zulässig sein können. Dies ist dann der Fall, wenn die Forderung berechtigt ist und die Nachricht tagsüber beim Empfänger eingeht. Geklagt hatte der vzbv gegen ein Inkassounternehmen. […]

Die Brille der Zukunft - Weit mehr als nur eine Sehhilfe?

Die Brille der Zukunft

Weit mehr als nur eine Sehhilfe?

Zu vielen Zukunftsvisionen gehören auch Brillen. Was bislang nur eine praktische Sehhilfe oder ein modisches Accessoire darstellt, könnte schon bald ebenfalls mit einigen technischen Gadgets aufwarten. […]

Privater Investor schlägt zu – FRITZ!Box-Hersteller AVM ist verkauft

Privater Investor schlägt zu

FRITZ!Box-Hersteller AVM ist verkauft

Das bekannte Berliner Tech-Unternehmen AVM hat offiziell einen neuen Investor. Durch den Einstieg des europäischen Family Office Imker Capital Partners soll auch in Zukunft der Erfolg des Unternehmens gesichert werden. Die Gründer ziehen sich jedoch nicht vollständig aus der Firma zurück. […]