Anhand ihrer Rechnung können Telekommunikationskunden die Forderungen ihres Festnetz-, Internet- und Mobilfunkanbieters nachvollziehen. Die Kosten der Telefonie können ausführlich einem Einzelverbindungsnachweis entnommen werden. In Deutschland muss eine Rechnungsstellung schriftlich erfolgen. Die Verbraucher muss eine korrekte Rechnung innerhalb einer festgelegten Frist begleichen.

Verbraucherschützer warnen – Abofallen bei Fake-Streamingdiensten

Verbraucherschützer warnen

Abofallen bei Fake-Streamingdiensten

Verbraucherschützer deckten bereits mehr als 2 000 Fake-Streamingdienste auf, die Verbraucher mit angeblich kostenlosen Probeabonnements in eine Falle locken. Anstatt der Möglichkeit Filme und Serien zu streamen, erhalten die Verbraucher jedoch lediglich aggressive Zahlungsaufforderungen. […]

Inkasso prüfen - jede fünfte Forderung unberechtigt

Inkasso prüfen

jede fünfte Forderung unberechtigt

Die Verbraucherzentralen machen erneut auf überhöhte Inkassogebühren aufmerksam. Von 200.000 untersuchten Fällen wiesen mehr als 40.000 Forderungen deutlich zu hohe Gebühren auf. Ermittelt haben die Experten das über ein neues Verbraucherschutzportal, auf dem Betroffene Inkassoforderungen prüfen können. […]

Warnung - keine Rechnung von Streaming-Abofallen zahlen

Warnung

keine Rechnung von Streaming-Abofallen zahlen

Streaming-Anbieter wie Ibostream und Sobastream locken Nutzer in Abofallen. Nach fünf Tagen kostenlosem Zugriff folgt eine hohe Rechnung für den Dienst. Diese sollten Nutzer nicht zahlen. Es handelt sich um einen ausgeklügelten Betrug. Die Firmen sind nicht offiziell registriert und die Rechnungen nach geltendem Recht ungültig. […]

Rechnungen mit mehr wichtigen Details

Mehr Klarheit

Rechnungen jetzt mit mehr wichtigen Details

Die Übergangszeit ist vorbei. Ab sofort müssen Telekommunikationsanbieter alle von der Transparenzverordnung geforderten Angaben machen. Kunden erhalten so in ihren Rechnungen unter anderem Details zu den Vertragslaufzeiten, Kündigungsfristen sowie zum verbrauchten und gebuchten Datenvolumen. […]

Strom - 330.000 Sperren der Versorgung in 2016

Strom

330.000 Sperren der Versorgung in 2016

Die Stromversorger haben 2016 an ihre Kunden 6,6 Millionen Ankündigungen für Stromsperren geschickt. 330.000 Sperren gab es tatsächlich. Damit ist rund jeder zwölfte Mensch in Deutschland von einer gekappten Stromzufuhr betroffen gewesen. Ein Wechsel zu einem günstigen Anbieter kann das Problem für Betroffene abmildern. […]

alte Telefone und Verträge kosten ein Vermögen

Es wird Zeit

alte Telefone und Verträge kosten ein Vermögen

Nach Aussagen der Verbraucherzentrale NRW gibt es noch immer Kunden, denen die Telekom Mietgebühren für uralte Drehscheiben- und Tastentelefone abrechnet. Der telespiegel rät zum Kündigen dieser veralteten Extraleistung und darüber hinaus zum regelmäßigen Überprüfen aller Telefonieverträge. Das hilft, Kosten zu sparen. […]

Urteil – kein Entgelt für Papierrechnungen

Urteil

kein Entgelt für Papierrechnungen

Das Amtsgericht Kassel hat in einem Urteil (Az.: 435 C 4822/14) klargestellt, dass Telekommunikationsanbieter keine Portokosten oder Entgelte für Überweisungen von Rechnungsbeträgen durch den Kunden verlangen dürfen. Damit setzen die Richter die höchstinstanzliche Rechtsprechung des BGH fort. […]

Urteil zu erlaubten Mahngebühren und Mahnkosten

Mahngebühren

nicht mehr als 2,50 Euro!

Das TV-Magazin WiSo hat in einer Umfrage herausgefunden, dass ein großer Teil der deutschen Unternehmen mehr als die erlaubten 2,50 Euro Mahngebühren berechnet. Kunden können sich jedoch wehren, indem Sie überhöhte Mahnkosten kürzen und ihr Vorgehen mit Verweis auf Gerichtsurteile erklären. […]

Angebliche Groupon Rechnung per Email enthaelt Schadcode

Gefälschte Groupon-Rechnungen

Emails enthalten Schadsoftware und Kundendaten

Kunden des Rabattportals Groupon erhalten derzeit Emails mit einem Schadprogramm im Anhang. Woher den Versendern die bei Groupon hinterlegten Kundendaten, nämlich die dort hinterlegte Emailadresse samt dem realen Namen des Kunden bekannt ist, ist noch unklar. […]

Hohe Telefonrechnung durch 010040 Call-by-Call

Preiserhöhung bei 010040 Call-by-Call

Bundesnetzagentur ermittelt gegen Anbieter

Wegen drastischer Preiserhöhungen ermittelt die Bundesnetzagentur gegen den Call-by-Call-Anbieter 010040 GmbH. Der hatte im Juli diesen Jahres den Preis für Ferngespräche ohne Ankündigung um rund das Hundertfache auf 1,99 Euro pro Minute erhöht. […]

Unberechtigte Forderung von Inkassounternehmen

Unberechtigte Inkassoforderungen

Untersuchung der Verbraucherzentralen

Die Verbraucherzentralen werteten tausende Beschwerden aus, die Inkassoforderungen betrafen. Sie hielten die Mehrzahl dieser Forderungen für unberechtigt. Inkassounternehmen treten fordern nicht selten Kosten für untergeschobene Verträge, Abofallen und ähnliches. Die Gebühren sind teilweise hoch und nicht nachvollziehbar. […]

Urteil des BGH

Urteil des BGH

Handy-Anschlusssperre erst ab 75 Euro und nicht ohne Vorwarnung

Bevor ein Mobilfunkanbieter wegen einer nicht bezahlten Rechnung den Anschluss des Kunden sperrt, muss er das ankündigen. Zudem darf er keine Sperrung vornehmen, wenn die offene Forderung weniger als 75 Euro beträgt. Diese Regelung entspricht der Regelung für Telefonanschlüsse in dem Festnetz. Der Bundesgerichtshof hatte im Falle einer Klage der Verbraucherzentralen gegen einen Mobilfunkanbieter und dessen Tochterunternehmen entschieden. […]

Rechnung und Inkassoforderung von Abofalle im Internet

5 Millionen Euro von 65.000 Geschädigten

Mumaßliche Abofallen-Betreiber inhaftiert

Die meisten Geschädigten gaben an, dass sie auf den Internetseiten keinen Kostenhinweis gesehen hatten. Dennoch erhielten sie von dem Betreiber der Internetseiten Rechnungen, später auch teilweise Inkassoaufforderungen. Darin forderten die Betreiber 60,- € bis 80,- […]

Rechnung statt überlanger SMS - Verbraucherzentrale warnt vor Handypost.net

Rechnung statt überlanger SMS

Verbraucherzentrale warnt vor Handypost.net

Mit simplen Tricks versuchen immer wieder dubiose Unternehmen ihre Konten auf Kosten der Internet- und Handynutzer zu füllen. Eine bei diesen schwarzen Schafen beliebte Methode ist es, Internetnutzer auf eine Webseite zu locken, auf der […]

Verbraucherzentrale warnt - Rechnung von TRC Telemedia für Telefonsex-Anruf

Verbraucherzentrale warnt

Rechnung von TRC Telemedia für Telefonsex-Anruf

Die Masche ist nicht neu, aber immer noch sehr beliebt. Ein Unternehmen schickt arglosen Verbrauchern Rechnungen für angeblich in Anspruch genommene Dienstleistungen. In den Schreiben fordert das Unternehmen Beträge, die nicht niedrig, aber auch nicht […]

Nicht zahlen, Anneliese - Dubiose Forderungen vom Callux Forderungsmanagement

Nicht zahlen, Anneliese

Dubiose Forderungen vom Callux Forderungsmanagement

Wieder einmal warnt eine Verbraucherzentrale vor einer äußerst seltsamen Forderung eines angeblichen Unternehmens. Die Verbraucherzentrale Berlin und auch die Bielefelder Polizei halten nämlich die Rechnungen der Firma Callux Forderungsmanagement für betrügerisch, die derzeit deutschlandweit an […]

Einfach Millionär werden - Verbraucherzentrale warnt vor Quizteilnahme

Einfach Millionär werden

Verbraucherzentrale warnt vor Quizteilnahme

Einfach Millionär werden, wer möchte das nicht? Viele haben die Hoffnung auf den großen Gewinn noch nicht aufgegeben, spielen Lotto, nehmen an Gewinnspielen teil oder versuchen ihr Glück bei einem Quiz. Das Format des TV-Quiz […]

Emailgefahr

Selbe Masche mit neuem Gesicht

Angebliche GEZ-Rechnung enthält Trojaner

Immer wieder werden massenhaft eMails verschickt, die mehr oder weniger glaubhaft machen, dass sie Rechnungen seriöser Firmen seien. In diesen gefälschten eMails wird der Empfänger animiert, den Anhang der eMail zu öffnen. Dabei handelt es […]

1und1-Rechnung Trojaner

Alte Masche birgt akute Gefahr

Angebliche 1&1-Rechnung enthält Trojaner

Es ist eine alte Masche, doch sie wird noch immer verwendet, wie auch das neuste Beispiel zeigt. In riesigen Mengen werden eMails verschickt, deren Anhang aus einem Schadprogramm besteht. Die eMails machen den Eindruck, als […]

Weitere Informationen