Spam-Email mit Trojaner – Telekom warnt vor gefälschten Rechnungen

Spam-Email mit Trojaner - Telekom warnt vor gefälschten Rechnungen

Es ist nicht das erste Mal und wird sicherlich nicht das letzte Mal sein, dass der Name eines renommierten Unternehmens missbräuchlich genutzt wird. Die Telekom warnt vor derzeit versendeten gefälschten Rechnungen. Im Anhang der Email befindet sich eine ZIP-Datei. Wird diese geöffnet, versucht sich die enthaltene Schadsoftware auf dem Computer des Nutzers zu installieren.

Die Spam-Emails sehen den echten Emails täuschend ähnlich. Unterschiede seien nur bei genauem Hinsehen zu erkennen, warnt die Telekom. In dem Betreff der Email fehle die individuelle Buchungsnummer und hinter dem ersten Teil der Absenderadresse befinde sich ein Punkt. Sie lautet rechnungonline.@telekom.de.

Empfängern einer solchen Email rät das Unternehmen, diese zu löschen. Es werde ständig Schadsoftware über diesen Weg verschickt, erklärt das Unternehmen. Deshalb sollen Kunden bei ungewöhnlich wirkenden Emails vorsichtig sein. Grundsätzlich ist es ratsam, dass alle auf dem Computer befindlichen Programme und natürlich auch das Antivirenprogramm stets auf dem aktuellen Stand gehalten werden.

Weitere Informationen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


7 + sieben =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Handywerbung angeklickt und Abo eingehandelt

Falle

Handywerbung angeklickt und Abo eingehandelt?

Seit einem Jahr gibt es einen besseren Schutz vor ungewollten Abo-Diensten, eine zusätzliche Drittanbietersperre ist trotzdem dringend ratsam. Denn eine Reklamation gestaltet sich für den Kunden schwierig, der dabei seinem eigenen Geld hinterherlaufen muss. […]

Kriminalitätsbekämpfung – WLAN-Router sollen den Wachmann ersetzen

Kriminalitätsbekämpfung

WLAN-Router sollen den Wachmann ersetzen

Die Universität Bonn arbeitet gemeinsam mit der Polizeidirektion Osnabrück und dem Karlsruher Institut für Technologie an einem Projekt. Ziel ist es, WLAN-Router zur verbesserten Verfolgung von Einbruchskriminalität einzusetzen. Hierzu sollen Router um die Möglichkeit einer Alarmanlage erweitert werden. […]

Bundesnetzagentur – Vertriebsverbot für einen WLAN-Repeater

Bundesnetzagentur

Vertriebsverbot für einen WLAN-Repeater

Im aktuellen Amtsblatt hat die BNetzA eine Allgemeinverfügung bezüglich eines Vertriebsverbots für einen WLAN-Repeater veröffentlicht. Auch eine Rücknahme wurde mittels dieser ausgesprochen. Der Hersteller kann nun Widerspruch einlegen. […]