Für 39 Cent endlos telefonieren – CallYa OpenEnd zur Vodafone Prepaidkarte

Für 39 Cent endlos telefonieren - CallYa OpenEnd zur Vodafone Prepaidkarte

In der Vergangenheit wurde diese Option sowohl von T-Mobile (D1) als auch von dem zweitgrößten deutschen Netzbetreiber Vodafone (D2) mehrfach angeboten. Nun ist sie mal wieder bei Vodafone zu bekommen, dieses Mal ist aber etwas anders. Der Tarif CallYa OpenEnd kann wie gewohnt im Rahmen einer zeitlich begrenzten Preisaktion gebucht werden. Die Kunden dürfen ihn aber ohne Befristung über den Aktionszeitraum hinaus nutzen, wenn er während dieses Zeitraums gebucht wurde.

Jeder Inhaber einer Prepaidkarte von Vodafone, der sogenannten CallYa Karte, kann OpenEnd statt seines CallYa-Tarifs buchen. Das geschieht mit einem Anruf von dem Handy aus bei der netzinternen Rufnummer 12060. Dieser Anruf ist kostenlos. Die CallYa-Karte, von der aus er erfolgte, ist dann für den Tarif CallYa OpenEnd angemeldet. Noch bis zum 31. März des nächsten Jahres können sich CallYa-Kunden auf diese Weise für CallYa OpenEnd registrieren.

Mit CallYa OpenEnd kostet jedes Telefonat mit der CallYa-Karte in das deutsche Festnetz und das deutsche Vodafone-Netz nur 39 Cent pro Verbindung. Oder anders ausgedrückt, diese Telefonate sind ab der zweiten Gesprächsminute kostenfrei. Denn mit CallYa OpenEnd fallen für nationale Gespräche 39 Cent pro Minute an. Für Telefonate mit Festnetz- und Vodafone-Kunden innerhalb Deutschlands gilt jedoch die eben genannte Vergünstigung. Es wird nämlich nur die erste Gesprächsminute berechnet, unabhängig davon, wie lange das Telefonat tatsächlich dauert.

Der Preis für den Tarif CallYa OpenEnd beträgt 1,50 € pro Monat. Diese Grundgebühr wird zu Beginn des Monats von dem Guthabenkonto abgebucht. Bei einer Anmeldung während eines Monats, wird die Grundgebühr anteilig berechnet. Der Tarif CallYa OpenEnd kann auch über den Aktionszeitraum hinaus verwendet werden. Bestandskunden können sie also unbegrenzt über den 31. März 2008 hinaus nutzen. Eine Kündigung ist aber jederzeit durch einen Anruf von der CallYa-Karte bei der netzinternen Rufnummer 12061 möglich. Bei einer Kündigung wird der Kunde wieder in seinen Ursprungstarif zurückgestellt.

Weitere Informationen

Handy – Übersicht
Handyvertrag – Vergleich
Prepaid-Karte (Guthabenkarte) – Vergleich
Handytarif – Tarifrechner
Handy Vertragsverlängerung – online

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


4 × 3 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Message Yourself & Communitys – das sind die neuen WhatsApp-Funktionen

Message Yourself & Communitys

Die neuen WhatsApp-Funktionen

Der beliebteste Messenger weltweit versorgt seine User erneut mit neuen Funktionen. Ein lang ersehntes Feature wird bereits in den nächsten Wochen für alle User zur Verfügung stehen. Zudem gibt es einen neuen Community-Bereich, mit dem WhatsApp-Gruppen miteinander vernetzt werden können. […]

Schutz vor Rufnummer-Manipulation – Neuregelung tritt ab morgen in Kraft

Schutz vor Rufnummer-Manipulation

Neuregelung tritt ab morgen in Kraft

Die Bundesnetzagentur schiebt dem sogenannten Spoofing einen Riegel vor. Ab dem 1. Dezember werden Verbraucher durch das Inkrafttreten einer neuen gesetzlichen Regelung besser vor Fake-Anrufen mit betrügerischer Absicht geschützt. […]

Knaller-Angebot zur Blackweek – 45 GB Datenvolumen kostenfrei bei Vodafone

Knaller-Angebot zur Blackweek

45 GB Datenvolumen kostenfrei bei Vodafone

Vodafone bietet Neukunden zur Blackweek ein Hammer-Angebot, das völlig kostenfrei und ohne Verpflichtungen genutzt werden kann. Die Aktion ist noch bis Mitte Dezember gültig und kann ganz einfach über die Webseite des Anbieters gebucht werden. […]

Nutzung steigt stetig - Gesundheits-Apps auf Rezept

Nutzung steigt stetig

Gesundheits-Apps auf Rezept

Die Digitalisierung des deutschen Gesundheitswesens scheint voranzuschreiten. Denn Gesundheits-Apps, die medizinisch verordnet werden, erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Die Anwendungen kommen bei den Patienten überwiegend positiv an und sind für verschiedene Gesundheitsbereiche verfügbar. […]