Nur wenige Tage – Gratis Handy zum Tchibo Handytarif

tchibo

Einige Mobilfunkkunden nutzen bereits seit Jahren ihren alten Mobilfunktarif. Irgendwann wurde er mal in Verbindung mit einem subventionierten Handy bei einem Mobilfunknetzbetreiber oder einem Serviceprovider abgeschlossen und verlängert sich seither automatisch oder wiederum in Verbindung mit einem neuen Handy. Dass es meist wesentlich günstiger ist, den alten Vertrag mit den teuren Minutenpreisen zu kündigen und nach Belieben auch mit der bisherigen Rufnummer (Rufnummernportierung) zu einem der neuen Angebote zu wechseln, ist eine einfache Rechnung. Minutenpreise von 10 Cent rund um die Uhr in alle Netze machen es leicht, sich auch das neue Handy zu leisten, das ansonsten mit der Grundgebühr abgezahlt werden müsste. Und Grundgebühren sowie lange Vertragsbindungen gibt es bei den neueren Angeboten meist nicht.

Eines dieser Discountangebote gibt es bei dem Kaffeeröster Tchibo. Er war der erste, der einen solchen Discount-Handytarif anbot und konnte seine Tarife auf dem Markt etablieren. Seit Beginn wird für das Angebot das Mobilfunknetz von O2 verwendet. Mittlerweile bietet Tchibo einen Handytarif, der sowohl auf Guthabenbasis (Prepaidkarte) als auch per Rechnung (Handyvertrag) bezahlt werden kann. Die Handykarte gibt es für einmalig 9,95 € zzgl. Versandkosten. Sie wird einfach in ein Handy eingelegt und mit ihr telefonieren die Kunden für 15 Cent pro Minute rund um die Uhr und in alle deutschen Mobilfunknetze und das deutsche Festnetz (ausgenommen Sonderrufnummern, Rufumleitungen, etc.). Kunden, die einen Tchibo-Handytarif benutzen, können untereinander sogar für 5 Cent pro Minute telefonieren. Nationale SMS kosten 15 Cent.

Etwas seltener als andere Discount-Mobilfunkanbieter kündigt Tchibo Preisaktionen an. Die Aktion, die ab dem 15. April und nur bis zum 28. April gilt, hat es jedoch in sich. Bucht ein Neukunde in diesem Zeitraum den Tchibo-Handytarif und wählt die Variante, die per Rechnung bezahlt wird, bekommt er ein ein nagelneues Nokia 1200 geschenkt (SIM-Lock, an die Handykarte von Tchibo gebunden). Und wenn der Kunde seine bisherige Rufnummer zu Tchibo mitnimmt, bekommt er zusätzlich 25,- € Startguthaben von Tchibo. Diese Angebote gelten nur für den Tchibo-Handytarif in der `Komfort´-Varinate, die per Rechnung bezahlt wird, nicht für die Prepaidkarte. Eine Mindestvertragslaufzeit gibt es dennoch nicht und es fällt keine monatliche Grundgebühr und kein Mindestumsatz an. Die Rechnung `neues Handy für 0,- € zum Handyvertrag´ funktioniert also auch ohne lange Vertragslaufzeiten und ohne Grundgebühr aber mit günstigen Preisen, zumindest in den Tagen der Aktionsgültigkeit.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


10 − sieben =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Verlust der Anonymität – Gesichtsdatenbank PimEyes steht unter Kritik

Verlust der Anonymität

Gesichtsdatenbank PimEyes steht unter Kritik

Die Gesichtsdatenbank PimEyes umfasst ungefähr 900 Millionen Gesichter. Die Datenbank speichert biometrische Daten, weshalb sie nun unter massiver Kritik steht, gegen die Datenschutzgrundverordnung zu verstoßen. Zahlreiche Politiker und Politikerinnen fordern eine strenge Regulierung der Suchmaschine. […]

Versorgungsauflagen – Telefónica droht Bußgeld der Bundesnetzagentur

Versorgungsauflagen

Telefónica droht Bußgeld der Bundesnetzagentur

Da der Mobilfunkanbieter Telefónica die Versorgungsauflagen nicht fristgerecht realisiert hat, droht nun ein Bußgeld in Höhe von 600 000 Euro von der Bundesnetzagentur. Eine Schonfrist, die Telefónica gewährt wurde, geht bis zum 31. Juli dieses Jahres. […]

Kleinanzeigenportal – Polizei warnt vor angeblichen PayPal-Zahlungen

Kleinanzeigenportal

Polizei warnt vor angeblichen PayPal-Zahlungen

Aktuell warnt die Polizei Niedersachsen vor einer Internetbetrugsmasche, die bereits seit längerer Zeit bekannt ist. Die Betrüger täuschen bei einem Kleinanzeigenportal gefälschte PayPal-Bezahlungen vor. Das Geld wird bei dem betroffenen Verkäufer jedoch nie auf dem Konto eingehen. […]

Home-Router im Test – erhebliche Sicherheitsmängel bei vielen Geräten

Home-Router im Test

Erhebliche Sicherheitsmängel bei vielen Geräten

Sicherheitsforscher des Frauenhofer-Instituts haben 127 Home-Router unter die Lupe genommen und auf verschiedene Sicherheitsaspekte geprüft. Keines der getesteten Geräte war frei von Schwachstellen. Im Gegenteil: einige Router weisen sogar erhebliche Sicherheitsmängel auf. […]