Drauflegen und kabellos laden – Ladepad versorgt Handy-Akku mit Strom

hama Universal-Ladepad Wild Charge

Über die Luft und ohne direkten Kontakt wird der Handy-Akku mit einem Ladepad geladen, wie der Zubehör-Anbieter Hama eines unter dem Namen Universal-Ladepad Wild Charge vertreibt. Das Mobiltelefon wird dafür einfach auf die Matte gelegt und per Induktion aufgeladen, Ladekabel ade. Das Ladepad ist eine Platte, das an deine Steckdose angeschlossen wird. Ihr elektromagnetisches Feld wechselt und dadurch wird Strom erzeugt (Induktion). Der wird von einem Adapter, der an die Ladebuchse des zu ladenden Gerätes angesteckt ist, umgewandelt und auf den Akku übertragen. Dieser Adapter muss als Zubehör erworben werden. Hama bietet ihn für diverse Handys an, für Kameras und MP3-Player soll es ebenfalls bald Adapter geben.

Bis zu fünf kleine Geräte können gleichzeitig auf der 17 x 15 cm großen Ladefläche mit frischer Energie versorgt werden. Das soll genauso schnell wie mit einem Ladekabel funktionieren. Das Berühren des Ladepads ist übrigens ungefährlich, denn die elektrische Spannung entsteht ohnehin erst in dem Umwandler, der in dem Adapter steckt. Er versorgt jedes Gerät mit 15 Watt.

Das Universal-Ladepad Wild Charge von Hama kostet etwa 30,- € und wird beispielsweise in dem Internet angeboten. Die passenden Adapter für Handy und Co. müssen zusätzlich für je rund 30,- € erworben werden. Das Wild Charge wird zwar von Hama vertrieben, aber von dem Unternehmen Wildcharge hergestellt. Ein ähnliches Produkte ist auch von dem Hersteller Powermat mit gleichlautendem Namen erhältlich. Das ist allerdings mit umgerechnet rund 70,- € für das Ladepad zuzüglich etwa 30,- US-Dollar je Adapter etwas teurer.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


2 + 12 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten