Handytarif von Alice – Jetzt auch ohne DSL-Vertrag mobil telefonieren und surfen

alice

Die Kunden sind inzwischen daran gewöhnt, dass sie in ihrem Lebensmitteldiscounter auch Computer kaufen könne, dass der Kaffeeshop auch Strom und Versicherungen offeriert und dass ihr DSL-Provider nicht nur Telefon- und DSL-Anschlüsse, sondern auch TV und Mobilfunk anbietet. Manche waren vor einigen Jahren noch verwundert, als Tchibo seinen Handytarif anbot, nicht mehr aber, als der DSL-Provider 1&1 ein eigenes Mobilfunkangebot startete (1&1 Handytarif). Die Grenzen verwischen eben und vieles wächst zusammen.

Auch bei Alice kann schon lange nicht mehr nur ein DSL-Anschluss gebucht werden. Mit dem Alice DSL-Komplettpaket und auch dem entbündelten DSL der Marke können Kunden bequem über ihren DSL-Anschluss Fernsehen schauen. Wer mag, erhält zusätzlich eine SIM-Karte, die er in sein Handy steckt und mobil telefoniert. Auch das mobile Internet kann selbstverständlich mit einer solchen SIM-Karte genutzt werden. Die gesamte Kommunikation und Unterhaltung eines Haushalts ist also über das Angebotspaket eines einzigen Anbieters möglich. Alice geht nun noch einen Schritt weiter als bisher. Nicht nur, dass die Produkte als Bündel erhältlich sind, jetzt gibt es den Alice Handytarif auch separat. Er kann nun solo, ohne Bindung an einen DSL-Vertrag oder ein anderes Produkt von Alice gebucht werden.

Abgewickelt wird er in dem deutschen Mobilfunknetz von o2. Für 15 Cent pro Minute kann in alle deutschen Fest- und Mobilfunknetze telefoniert werden. Untereinander telefonieren Alice-Kunden im Fest- und Mobilfunknetz für 0 Cent, ohne Grundgebühr, ohne Mindestumsatz und ohne Mindestvertragslaufzeit. Die einmalige Einrichtungsgebühr wird derzeit als Startguthaben erstattet und die bisherige Handynummer kann zu Alice mitgenommen werden (Rufnummernportierung). Bei Bedarf kann eine Flatrate für Telefonate in das deutsche Festnetz hinzu gebucht werden. Die kostet monatlich ab rund 10,- €. Wer mobil surfen möchte, kann die monatlich bereits enthaltenen 30 MB Datenvolumen nutzen und danach für 25 Cent pro MB surfen oder einen 300 MB-Datenvolumen wählen, den es ab rund 7,- € pro Monat gibt.

Weitere Informationen

Handyvertrag – Vergleich
Prepaid Tarife Vergleich

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


4 × 3 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
BREKO Marktanalyse19 – Die Nachfrage nach Breitbandausbau steigt

BREKO Marktanalyse19

Die Nachfrage nach Breitbandausbau steigt

Die BREKO-Netzbetreiber haben seit 2015 erstmals wieder mehr in den deutschen Telekommunikationsmarkt als die Deutsche Telekom investiert. Rund 80 Prozent der Ausbauprojekte werden dabei eigenwirtschaftlich ohne staatliche Förderung umgesetzt. […]

Schonfrist für Huawei – US-Regierung gewährt drei Monate Aufschub

Schonfrist für Huawei

US-Regierung gewährt drei Monate Aufschub

Der Handelsstreit zwischen den USA und China geht in die Verlängerung. Eigentlich wäre die Schonfrist für die Sanktionen gegen den chinesischen Konzern Huawei an diesem Montag ausgelaufen. Nun hat die US-Regierung die geplanten Sanktionen jedoch um weitere 90 Tage verschoben. […]

Mehr Verbraucherschutz - Verkürzung von Vertragslaufzeitungen

Mehr Verbraucherschutz

Verkürzung von Vertragslaufzeitungen

Das Justizministerium will Verbraucher in Zukunft besser schützen. Die geplanten Änderungen betreffen unter anderem Vertragslaufzeiten, die deutlich gekürzt werden sollen. Darüber hinaus sollen Verträge, die am Telefon geschlossen werden, in Zukunft schriftlich bestätigt werden müssen. […]