Einladung zum Mitmachen – Bundesbeauftragter legt Datenschutz-Wiki auf

datenschutz-wiki

Ein Wiki ist eine Sammlung von Informationen in dem Internet, die durch die Nutzer erstellt und ergänzt wird. Die Internetnutzer arbeiten also an diesem Lexikon, erstellen neue Beiträge, ergänzen bestehende Beiträge oder aktualisieren sie. Theoretisch kann jeder daran mitarbeiten und selbstverständlich steht das Wiki auch allen anderen Nutzern als Informationsquelle zur Verfügung. Wikis gibt es zu den unterschiedlichsten Themen, seit heute auch zu dem Thema Datenschutz.

Das Datenschutz-Wiki wurde von dem Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI) in Betrieb genommen. Es soll sich gleichermaßen an interessierte Laien und Fachleute des Datenschutzes richten. Die Idee zu dem neuen Wiki wurde durch Nutzer des Datenschutz-Forum angeregt. Sie wünschten sich einen umfassenden und aktuellen Informationspool für die alltäglichen privaten und beruflichen Datenschutz-Fragen.

„Wir gehen hier ganz bewusst einen neuen Weg, indem wir allen Interessierten eine Plattform bieten, ihren Sachverstand anderen Menschen über das Internet zur Verfügung zu stellen. Alle, die beim Aufbau des Datenschutz-Wiki mitmachen wollen, sind eingeladen, zu dieser möglichst dynamischen Informationssammlung zum Datenschutz beizutragen„, erklärte der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Peter Schaar.

Weitere Informationen

Sicherheit im Internet
Onlineshopping – Sicher in dem Internet einkaufen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


neunzehn + 7 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Einkommenseinbußen – Zahlungen können vorübergehend ausgesetzt werden

Einkommenseinbußen

Zahlungen können vorübergehend ausgesetzt werden

Da viele Bürger und Bürgerinnen aufgrund der Corona-Krise mit Einkommenseinbußen zu kämpfen haben, hat die Bundesregierung ein Hilfspaket für Verbraucher geschnürt. Bestimmte Zahlungen können ausgesetzt werden, da niemand von Leistungen der Grundversorgung abgeschnitten werden soll. […]

Netflix & YouTube – Drosselung der Bildqualität, um Netze zu entlasten

Netflix, Amzon & YouTube

Drosselung Bildqualität zur Netz Entlastung

Die Zahl der Personen, die im Home Office arbeiten, ist durch die Corona-Krise deutlich gestiegen. Auch Streamingdienste und Co. werden häufiger genutzt. YouTube und Netflix drosseln ihre Bildqualität, um den Datendurchsatz zu senken. Internet-Anbieter versichern, den Anstieg bewältigen zu können. […]