Auch in dem Telekommunikationsbereich ist der Datenschutz ein wichtiges Thema. Grundsätzlich wird häufig davon ausgegangen, dass jeder Verbraucher das Recht hat, über die Verbreitung und Verwendung seiner persönlichen Daten zu entscheiden. Der Schutz dieser Daten ist einigen Menschen wichtiger als anderen. Manche Nutzer gehen mit ihren persönlichen Daten eher sorglos um, während andere auch auf technische Möglichkeiten verzichten, um ihre persönlichen Daten nicht preis zu geben.

Alle telespiegel Nachrichten mit Datenschutz

Datenschutzerklärung teilweise unwirksam - Vzbv gewinnt gegen Google

Datenschutzerklärung teilweise unwirksam

Vzbv gewinnt gegen Google

Die Verbraucherzentrale Bundesverband hat erfolgreich vor dem Kammergericht in Berlin gegen den Suchmaschinenriesen Google geklagt. Das Gericht stellte fest, dass sowohl verschiedene Klauseln der Datenschutzerklärung als auch der Nutzungsbedingungen unwirksam sind. […]

Startpage schlägt Google – Sieg für datenschutzfreundlichen Suchdienst

Startpage schlägt Google

Sieg für datenschutzfreundlichen Suchdienst

Die Suchmaschine Startpage wurde aufgrund ihrer datenschutzfreundlichen Arbeitsweise von der Stiftung Warentest zum Testsieger gekürt. Obwohl Starpage nicht mit der Qualität der Suchergebnisse von Google mithalten kann, schlägt sie die marktführende Suchmaschine bei dem Umgang mit den Daten der Nutzer. […]

Facebook - Bundeskartellamt will Like-Button verbieten

Facebook

Bundeskartellamt will Like-Button verbieten

Facebook erhebt massenhaft Daten über Plugins, die auf fremden Webseiten installiert sind. Das sieht das Bundeskartellamt als Missbrauch der marktbeherrschenden Stellung an und fordert das Unternehmen auf, dieses zu unterlassen. Denn durch diese Daten kann Facebook attraktive Werbeplätze anbieten. […]

Datendeal von Facebook – Unternehmen hatten Zugriff auf private Nutzerdaten

Datendeal von Facebook

Unternehmen hatten Zugriff auf private Nutzerdaten

The New York Times gelang es, interne Dokumente des sozialen Netzwerks Facebook einzusehen. Facebook habe großen Technologie-Unternehmen jahrelang den Zugriff auf Nutzerdaten gewährt, teilte die NYT mit. Insgesamt 150 Unternehmen erhielten Zugriff auf Informationen von Nutzern, auch weit über die Dauer des eigentlichen Arrangements hinaus. […]

Personalausweis - geschwärzt oder mit Wasserzeichen hochladen

Personalausweis

geschwärzt oder mit Wasserzeichen hochladen!

Viele Portale ermöglichen es, die eigenen persönlichen Angaben durch einen hochgeladenen Scan des Personalausweises zu verifizieren. Das ist erlaubt, birgt aber Gefahren. Daher sollten Nutzer nicht abgefragte Daten unbedingt schwärzen und mit einem Bildbearbeitungsprogramm ein Wasserzeichen aufbringen. […]

Android - Standortsuche und Ortungsdienste abschalten

Android

Standortsuche und Ortungsdienste abschalten!

Android-Nutzer sollen Standortdaten freigeben oder Ortungsdienste erlauben. Solche Hinweise erscheinen auf dem Smartphone und Nutzer klicken auf „Okay“ aus Angst, die Funktionalität zu verlieren. Dagegen geht der europäische Verbraucherverband BEUC vor. Dieser sieht einen Rechtsverstoß und will Google zu Änderungen zwingen. […]

Also doch - WhatsApp bald mit Werbung

Also doch

WhatsApp bald mit Werbung

Trotz jahrelangem Beteuerns hart Facebook durchsickern lassen, bald Werbung in WhatsApp einblenden zu lassen. Demnach bekommt demnächst zuerst die iOS-Version eine solche Funktion. Die Werbung erscheint beim Scrollen in einem neuen Status-Tab. Das könnte jedoch die Sicherheit des Messengers beeinträchtigen. […]

Vivy - App der Krankenkassen ist unsicher!

Vivy

App der Krankenkassen ist unsicher!

Nutzer können mit der von Krankenkassen unterstützen App Vivy Dokumente, Arzttermine und medizinische Daten sammeln und weitergeben. Sicherheitsexperten warnen nun jedoch. Denn die App nutze unter anderem Trackingdienste aus Drittländern und sei für das Management von brisanten Daten nicht geeignet. […]

Datenschutz - TÜV warnt vor Smart-Home-Geräten

Datenschutz

TÜV warnt vor Smart-Home-Geräten

Smart Home ist die Kombination aus intelligenten Haushaltsgeräten und einer Steuerung per App. Beim Gebrauch fallen jedoch erhebliche Datenströme an. Nicht immer sind diese unkritisch und erforderlich. Der TÜV Rheinland warnt insbesondere vor mangelhaften Datenschutzbestimmungen, die teilweise sehr geschönt seien. […]

Forderung - alle Messenger sollen mit WhatsApp kommunizieren

Forderung

alle Messenger sollen mit WhatsApp kommunizieren

WhatsApp soll nach Forderungen von Bundesjustizministerin Barley eine offene Schnittstelle erhalten. Sol soll eine Kommunikation zwischen Nutzern von WhatsApp und denen anderer Messenger-Apps möglich werden. Zugleich soll der Datenschutz verbessert werden. Eine entsprechende Gesetzesänderung will sie auf EU-Ebene beraten. […]

Facebook - durch erneute Datenschutzpanne Privates öffentlich

Facebook

durch erneute Datenschutzpanne Privates öffentlich

Facebook kämpft weiter mit Datensicherheit und Datenschutz. Nun wurde bekannt, dass im Mai bei 15 Millionen Nutzern alle Postings und Bilder von allen sichtbar waren. Das galt auch dann, wenn die Nutzer andere Einstellungen getroffen hatten und beispielsweise Bilder eigentlich nur mit wenigen, engen Freunden teilen wollten. […]

Urteil - Bundesgerichtshof lässt Dashcams als Beweismittel zu

Urteil

Bundesgerichtshof lässt Dashcams als Beweismittel zu

Der Bundesgerichtshof hat am 15. Mai 2018 in einem Urteil (Az.: VI ZR 233/17) Aufnahmen einer Dashcam als Beweismittel zugelassen. Bisher galt, dass die aus dem Fahrzeug gemachten Filme nicht als Beweismittel zugelassen werden können, da sie einen Verstoß gegen den Datenschutz darstellen. Im Einzelfall sei dies jedoch möglich. […]

Facebook - die Gesichtserkennung ist zurück

Facebook

die Gesichtserkennung ist zurück

Facebook hat angekündigt, die vor einigen Jahren aus Datenschutzgründen gescheiterte Gesichtserkennung testweise nun doch einzuführen. Nutzer erhalten jedoch Kontrolle über die Funktion. Ebenso will das Unternehmen den Datenschutz deutlich verbessern und so den neuen gesetzlichen Anforderungen in der EU anpassen. […]

WhatsApp - Messenger bald nur noch ab 16 statt ab 13 Jahre

WhatsApp

Messenger bald nur noch ab 16 statt ab 13 Jahre

WhatsApp wird in Kürze seine Nutzungsbedingungen ändern. Unter anderem soll das Mindestalter für Nutzer von aktuell 13 Jahre auf 16 Jahre angehoben werden, um den ab Ende Mai 2018 geltenden neuen europäischen Datenschutzbedingungen (DSGVO) zu entsprechen, die speziell Minderjährige schützen. […]

Verimi startet – nur ein Passwort für alles

Verimi startet

nur ein Passwort für „alles“

Heute ist Verimi gestartet. Der Dienst ist ein Open-Auth-Provider, der seinen Nutzern mit einem einzigen Passwort Zugang zu allen angeschlossenen Webseiten bietet. Verimi soll zukünftig auf Behörden ausgeweitet werden und bietet anders als Systeme wie Facebook und Google europäische Datensicherheit und ein Plus an Kontrolle. […]

Rechtsverstoß - Landgericht Berlin urteilt gegen Facebook

Rechtsverstoß

Landgericht Berlin urteilt gegen Facebook

Die Verbraucherzentralen haben Facebook verklagt. Das Landgericht Berlin fällte am 16.01.2018 das Urteil (Az. 16 O 341/15). Facebook muss nun wesentliche Einwilligungen zu Datenschutz- und Nutzungsbedingungen aktiv ohne Vorgabe abfragen. Außerdem verstoßen Klarnamenpflicht und Impressum gegen geltendes Recht. […]

Digitale Neuerungen in 2018 – das wird sich ändern

Digitale Neuerungen in 2018

das wird sich ändern

Das Jahr 2018 steht vor der Tür; und auch zum neuen Jahr wird es wieder einige Änderungen und Neuerungen im digitalen Bereich geben. Wir haben einmal zusammengefasst, was sich da alles für Verbraucher ändern wird. […]

GMail - Google scannt keine Inhalte mehr für Werbung

GMail

Google scannt keine Inhalte mehr für Werbung

Google hat angekündigt, zukünftig bei seinem kostenlosen Dienst GMail keine E-Mails mehr zu scannen, um auf Basis der Inhalte passgenaue Werbung einzublenden. Allerdings nutzt das Unternehmen andere Algorithmen zur Anzeige personalisierter Werbung und scannt die Nachrichten aus Sicherheitsgründen weiterhin. […]

Datenschutz - WhatsApp an Schulen nicht rechtskonform

Datenschutz

WhatsApp an Schulen nicht rechtskonform

Es ist so einfach: Lehrer und Eltern oder Lehrer und Schüler organisieren eine WhatsApp-Gruppe. Das erleichtert den Informationsfluss und kurzfristige Absprachen sind möglich. In der Praxis handhaben das bereits viele Lehrkräfte so. Doch ist das […]

Windows 10 - Creator-Update mit vielen Neuerungen

Windows 10

Creator-Update mit vielen Neuerungen

Seit dem 11. April 2017 können Nutzer von Windows 10 vorab das sogenannte Creator-Update herunterladen und auf ihrem Gerät installieren. Alle anderen erhalten es in den kommenden Tagen automatisch. Mit diesem Update gibt es eine […]

Vernetzte Toilette - ganz smart mit Urinprobe

Vernetzte Toilette

ganz smart mit Urinprobe

Apps gibt es für alle Lebenslagen. Das gilt auch für Smart Home. Neu ist, dass sich das vernetzte Heim bis auf das stille Örtchen fortsetzt. Das zumindest zeigte der Badezimmerhersteller Duravit in der letzten Woche […]

Abhörskandal - Puppen senden Aufnahmen aus Kinderzimmer

Abhörskandal

Puppen senden Aufnahmen aus Kinderzimmer

Der europäische Verbraucherschutzverband BEUC warnt vor den Puppen My Friend Cayla und i-Que des Herstellers Vivid. Diese senden nicht nur jede Kommunikation im Kinderzimmer an eine Werbefirma, sondern ermöglicht es unbeteiligten Dritten auch, aus größerer Entfernung mit einem Handy das Kinderzimmer abzuhören. […]

smart-home

Telekom

besserer Datenschutz für das Internet Of Things

Die Telekom hat eine Cloud-Lösung für das Internet der Dinge entwickelt. Diese kanalisiert die Daten verschiedener Hersteller und Standards und bündelt sie für den Nutzer. Das Ergebnis kann mit einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung geräteunabhängig abgerufen werden und ist vor Zugriff ausländischer Behörden geschützt. […]

Vibratoralarm - Sextoys lassen sich hacken

Vibratoralarm

Sextoys lassen sich hacken

Australischen Sicherheitsexperten ist es gelungen, einen per App fernsteuerbaren Vibrator zu hacken. Dabei bestimmten sie die Vibration und konnten übermittelte Daten an den Hersteller mitlesen. Für das Internet der Dinge stellt sich erneut die Frage, im welchen Umfang persönliche Daten zukünftig geschützt werden müssen. […]

Pokemon Go - Entwickler erhält Abmahnung über 15 Punkte

Pokemon Go

Entwickler erhält Abmahnung über 15 Punkte

Pokemon Go ist der Mega-Hype des Sommers 2016. Nun hat der Verbraucherzentralen Bundesverband die Entwicklerfirma Ninatics für 15 Klauseln in den AGB und in den Datenschutzbestimmungenabgemahnt. Unterzeichnen die Entwickler keine Unterlassungserklärung oder bessern sie nach, kann es zur Klage kommen. […]

Smartphone-Kompetenz

Fehlannahmen

Smartphone-Kompetenz ist mehr als Tippen

Viele Nutzer sind regelrecht mir ihrem Smartphone verwachsen. Sie tippen in Windeseile und können am Gerät alles. Leider fehlt vielen eine wichtige Kompetenz für die Themen Sicherheit und Datenschutz. Gerade diese Punkte sind für Poweruser aber von entscheidender Bedeutung, um keine bösen Überraschungen zu erleben. […]

Datenschutz – mehr Privatsphäre für Google-Nutzer

Datenschutz

mehr Privatsphäre für Google-Nutzer

Google bietet seinen Nutzern neue Datenschutzeinstellungen. Diese sind im Konto nun übersichtliche aufgelistet und können individuell angepasst werden. Erschreckend ist, was der Konzern über die Nutzer alles weiss. Daher sollten alle Nutzer von Google-Diensten die Einstellungen intensiv prüfen. […]

paypal

Paypal

neue Nutzungsbedingungen mit Fußangeln

Zum 1. Juli 2015 ändert der Bezahldienst Paypal seine Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen. Zukünftig werden Kundendaten an verschiedene Partner, Behörden und Dienstleister weitergegeben. Wer das nicht möchte, muss sein Konto schließen, da die Änderungen automatisch in Kraft treten. […]

Weitere Informationen