Mobiles Internet – 1&1 wird virtueller Mobilfunknetzbetreiber

mobiles Internet

Zum ersten Mal in der Geschichte des Mobilfunks übertrifft das Volumen der mobilen Datennutzung das der mobilen Telefonie, teilte erst kürzlich der schwedische Netzwerkausrüster Ericsson mit. In den letzten zwei Jahren sei die mobile Datenübertragung in den vom ihm betreuten Netzen um 280 Prozent angestiegen. Diesen Trend will sich auch das Unternehmen 1&1 zunutze machen. Es möchte eigene Datentarife für das mobile Internet anbieten können.

Der auch für seine DSL-Anschlüsse bekannte Anbieter 1&1 schloss mit Vodafone einen MVNO-Vertrag. MVNO steht für Mobile Virtual Network Operator. 1&1 wird also virtueller Mobilfunk-Netzbetreiber in dem Netz von Vodafone. So kann das Unternehmen aus Montabaur eigene Datentarife gestalten und will sich dabei auf die Infrastruktur von Vodafone verlassen. Bereits seit einiger Zeit gibt es in Kooperation mit Vodafone die 1&1 Handytarife. Auch in dem Bereich DSL und Telefonanschluss setzt 1&1 auf das Festnetz von Vodafone (ehemals Arcor-Netz).

Update 23.12.2013

Heute gab 1&1 bekannt, dass künftig zusätzlich zur Vodafone Kooperation auch eigene Tarife im E-Plus Netz angeboten werden. Auch hier im Status als virtueller Mobilfunknetzbetreiber.

Weitere Informationen

UMTS-Flatrate
1&1 Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


15 − 4 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Gefährlicher Trojaner

Emotet-Infrastrutur zerschlagen

Einer der gefährlichsten Trojaner weltweit wurde jetzt gestoppt. Emotet konnte sich in einem Netzwerk immer weiterverbreiten, sobald ein einzelner Rechner per Link oder versuchtem Word-Dokument infiziert wurde. […]

Mobilfunk Netzausbau – „Graue Flecken“ durch Kooperation schließen

Mobilfunk Netzausbau

„Graue Flecken“ durch Kooperation schließen

In Zukunft wollen die drei Netzbetreiber in Deutschland kooperieren, um eine bessere Versorgung mit mobilem Breitband zu erreichen. In Gebieten, in denen ein Anbieter über kein Netz verfügt, dürfen Kunden künftig das Netz der anderen Anbieter mitnutzen. […]