Versehentlich reich – PayPal schrieb Mann 90 Billiarden Dollar gut

PayPal schrieb Mann 90 Billiarden Dollar gut

Der reichste Mann der Welt ist laut dem Wirtschaftsmagazin Forbes derzeit der Mexikaner Carlos Slim. Er besitzt 67 Milliarden US-Dollar. Für kurze Zeit war es aber Chris Reynolds, ein US-Amerikaner aus Delaware, der auf dem Onlinemarktplatz eBay mit Autoersatzteilen handelt.

Der 56-jährige Vater von drei Kindern erhielt von dem Bezahldienst PayPal eine Email. Darin wurde dem Mann mitgeteilt, dass sein PayPal-Konto ein Guthaben in Höhe von 92.233.720.368.547.800 US Dollar, also mehr als 90 Billiarden US-Dollar, aufweise.

Als sich der überraschte Kunden kurz darauf in seinen PayPal-Account einloggte, betrug der Kontostand allerdings wieder Null. Es hatte sich um einen Fehler des Bezahldienstes gehandelt, der sich zu dem Fall wegen der Privatsphäre-Regeln nicht äußern möchte. Er sei ein verantwortungsbewusster Typ, sagte Reynolds einer Zeitung. Mit dem Geld hätte er zunächst die Staatsschulden der USA abgezahlt und dann das Baseball-Team von Philadelphia, die „Phillies„, gekauft. Allerdings nur, wenn sie ihm einen guten Preis gemacht hätten.

Weitere Informationen

Sicher im Internet einkaufen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


20 + 14 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Hackerangriff auf WLAN-Router – Homeoffice-Nutzer im Fokus der Attacken

Hackerangriff auf WLAN-Router

Homeoffice-Nutzer im Fokus der Attacken

Sicherheitsforscher haben über eine Cyberattacke auf WLAN-Router informiert, die bereits seit zwei Jahren im Umlauf ist. Im Fokus der Angreifer stehen hierbei Homeoffice-Nutzer, die von Zuhause auf das Firmennetzwerk zugreifen. Mit einem Router-Neustart kann der Trojaner entfernt werden. […]

Elektroschrott – neue Rücknahme-Pflicht tritt am 1. Juli in Kraft

Elektroschrott

Neue Rücknahme-Pflicht tritt am 1. Juli in Kraft

Deutschland gehört zu den zehn Ländern weltweit, die jährlich am meisten Elektroschrott verursachen. Ab dem 1. Juli können Altgeräte nun auch in Discountern und Lebensmittelläden abgegeben werden. Hierdurch soll eine verbraucherfreundliche Rückgabemöglichkeit geschaffen werden. […]

Verbraucherschutz – ab dem 1. Juli ist der Kündigungsbutton Pflicht

Verbraucherschutz

Ab dem 1. Juli ist der Kündigungsbutton Pflicht

In wenigen Tagen tritt eine neue Regelung in Kraft, die den Verbraucherschutz weiter stärken soll. Unternehmen, die Vertragsabschlüsse über ihre Webseite anbieten, müssen dann einen sogenannten Kündigungsbutton einrichten, der die Kündigung erleichtern soll. […]