Neue Struktur – Simyo stellt Tarife um

Neue Simyo Handytarife

Der Mobilfunkanbieter Simyo hat seine Webseite neu gestaltet. Zum Relaunch der Internetpräsenz bietet der Discounter nicht nur ein übersichtlicheres Angebot, sondern auch geänderte Mobilfunktarife. Diese sind mit besseren Datenpaketen ausgestattet.
Mit den neuen Mobilfunktarifen stellt sich der Discount-Vorreiter den gewachsenen Ansprüchen durch Smartphones und Tablets, wie auch Geschäftsführer Nicolas Biagosch erklärt: „Als Digital Native unter den Mobilfunkanbietern stellen wir bei unseren neuen Tarifen jetzt die mobile Nutzung von Datenangeboten via Smartphones und Tablets in den Vordergrund. Zusammen mit einem hervorragenden Preis-Leistungsverhältnis befähigen wir unsere Kunden, bei ihrem digitalen Leben die Zügel selbst in die Hand zu nehmen.„ Das schlägt sich in der Tarifstruktur nieder. Diese besteht weiterhin aus einer flexiblen Gestaltung von Frei-SMS und Freiminuten, die bis zu einer Höchstgrenze individuell kombiniert werden können. Flexible ist auch die Vertragsgestaltung. Die Kunden können zwischen einer monatlichen Vorauszahlung („Prepaid„) ohne feste Laufzeit oder einem etwas günstigeren Handyvertrag mit einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten wählen. Lediglich beim Netz müssen Kunden Abstriche machen, denn Simyo nutzt das E-Mobilfunknetz von E-Plus. Bis zum 30. Juni 2014 können Kunden allerdings als Aktion im LTE-Netz surfen oder geräteunabhängig auf eine Downloadgeschwindigkeit von bis zu 42 Mbit/s hoffen.

Bei den All-On-Tarifen gibt es folgende Staffelung: Alle Tarife enthalten eine 1-GB-Flatrate. Optional sind ein Datenvolumen von 3 GB und eine Musikoption mit 2 bzw. 5 GB Datenvolumen). Im Tarif All-On L sind 200 Freiminuten/SMS inklusive und der Nutzer zahlt 11,90 Euro im Monat (Vertrag) bzw. 14,80 Euro im Monat (Prepaid). Der Tarif All-On XL beinhaltet die doppelte Zahl von Freiminuten oder SMS und kostet 15,90 Euro (Vertrag) oder 18,80 Euro (Prepaid) im Monat. Als Handyflatrate wird der Tarif All-On Flat, mit dem es keine Begrenzung von Minuten und SMS ins deutsche Netz gibt. Dieser kostet 24,90 Euro (Vertrag) oder 28,80 Euro (Prepaid) im Monat.

Simyo bietet außerdem folgende reine Datentarife, die sowohl mit einer festen Laufzeit als auch für Prepaidkunden gelten: Data 200 MB für 4,90 Euro, Data 1 GB für 9,90 Euro und Data 3 GB für 14,90 Euro im Monat.

Wer weniger Datenvolumen benötigt, findet bei Simyo die Starter-Tarife. Diese enthalten alle ein kleines Datenvolumen von 200 MB. Bei Starter S sind 200 Minuten/SMS inklusive, der Tarif kostet 7,90 Euro (Vertrag) oder 9,80 Euro (Prepaid) im Monat. Starter M enthält 400 Minuten/SMS und kostet 11,90 Euro (Vertrag) oder 13,80 Euro (Prepaid). Beim Tarif die Starter Flat sind alle Gespräche und SMS ins Handynetz frei. Dieser Tarif kostet 19,90 Euro (Vertrag) oder 23,80 (Prepaid) im Monat.

telespiegel Preisvergleiche

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


10 − 6 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Portierung – die Rufnummermitnahme ist für den Kunden nun kostenfrei

Portierung

Die Rufnummermitnahme ist für den Kunden nun kostenfrei

Wechselt ein Kunde seinen Mobilfunkanbieter und möchte seine alte Rufnummer portieren lassen, muss er hierfür keine Gebühren mehr bezahlen. Stattdessen wird die Portierungsgebühr zwischen dem alten und dem neuen Anbieter abgerechnet. Dies sieht das neue TKG vor, dass seit dem 1. Dezember in Kraft ist. […]

Kryptowährung: Bitcoin – enorme Wertschwankungen durch Corona-Pandemie

Kryptowährung: Bitcoin

Enorme Wertschwankungen durch Corona-Pandemie

Digitale Währung wird auch bei Privatpersonen immer beliebter. Der Bitcoin ist die größte Kryptowährung und wird weltweit von hunderten Millionen Menschen genutzt, da er bereits vielerorts eingesetzt werden kann. Die enormen Wertschwankungen können jedoch neben großen Gewinnen auch zu großen Verlusten führen. […]

Neues TKG tritt in Kraft – ab morgen erhalten Verbraucher mehr Rechte

Neues TKG tritt in Kraft

Ab morgen erhalten Verbraucher mehr Rechte

Das neue Telekommunikationsgesetz tritt morgen in Kraft und bringt zahlreiche neue Regelungen, die den Verbraucherschutz stärken. In Zukunft hat der Kunde beispielsweise mehr Rechte, wenn seine Internetgeschwindigkeit deutlich zu langsam ist. Auch bezüglich des Kündigungsrechts gibt es Änderungen. […]

EuGH-Urteil – E-Mail Werbung nur mit Zustimmung des Nutzers

EuGH-Urteil

E-Mail Werbung nur mit Zustimmung des Nutzers

Der Europäische Gerichtshof hat festgelegt, dass Werbeanzeigen, die zwischen E-Mails im Posteingang geschaltet werden, nur dann zulässig sind, wenn zuvor eine ausdrückliche Zustimmung des Nutzers eingeholt wurde. Fehlt diese Einwilligung kann die Inbox-Werbung als „unerwünschtes Ansprechen“ eingestuft werden. […]