telespiegel.de
RSS  |   Newsletter  |  Suchen
Newsletter

 

DSL beschleunigen - Erhöhung der Bandbreite (DSL-Geschwindigkeit)

DSL beschleunigenBei einer DSL-Verbindung sollen die Daten in Hochgeschwindigkeit vom Internet auf den Rechner und vom Rechner ins Netz rauschen. Doch die maximale Internet Bandbreite wird dennoch häufig nicht erreicht. Die Gründe sind vielfältig, einige liegen beim Anbieter, andere beim eigenen Rechner bzw. LAN/W-LAN. Wie lässt sich in solchen Fällen DSL beschleunigen bzw. optimieren?

Die eigene maximale Bandbreite
Wichtig ist zunächst der DSL Anschluss selbst. Hier kommt es auf den gewählten Tarif beim DSL-Anbieter an. Wer einen Anschluss mit einer DSL Bandbreite von 2.000 kbit/s hat, wird eine langsamere Verbindung haben als jemand, der über einen Internet Anschluss mit einer Bandbreite von 16.000 kbit/s verfügt. Die Angaben zur Bandbreite sind allerdings stets als maximal mögliche Downloadgeschwindigkeit zu verstehen. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass normalerweise die meiste Zeit nur über eine geringere Bandbreite erreicht wird. Schneller als die maximale Bandbreite wird die Datenübertragung zwar nicht sein können, aber wenn die Geschwindigkeit der DSL-Verbindung dauerhaft deutlich hinter den angegebenen Möglichkeiten zurückbleibt, sollte mit der Suche nach der Fehlerquelle begonnen werden.

 

Der DSL-Speed-Test
Um DSL beschleunigen zu können, muss zunächst überprüft werden, ob die Internet Verbindung überhaupt hinter den Möglichkeiten zurückbleibt. Hierzu ist der DSL Speed Test vom telespiegel ein hilfreiches Tool. Mit diesem Programm lässt sich auf Knopfdruck feststellen, wie groß die Downloadgeschwindigkeit des DSL-Ansschlusses aktuell ist. Dieser Test sollte aber mehrfach zu möglichst verschiedenen Zeiten wiederholt werden, um ein aufschlussreiches Ergebnis zu erhalten. Denn bestimmte Tageszeiten, durch großen Datenverkehr stark frequentierte Leitungen und weitere Einflüsse können kurzfristig zu verminderten Datenübertragungsraten am DSL-Anschluss führen. Stellt sich heraus, dass die Bandbreite des Anschlusses regelmäßig deutlich hinter der maximalen Rate zurückbleibt, liegt ein Problem vor.

Überprüfen der Hardware

 

Zunächst ist die eigene DSL Hardware zu überprüfen. DSL beschleunigen - das kann heißen, dass der eigene Router, das eigene Modem oder der Switch oder Hub ersetzt werden muss. Veraltete Geräte bilden einen Flaschenhals bei der Datenübertragung, wenn sie nicht für die maximale Bandbreite geeignet sind. Dann drosselt das eigene Modem die maximale Internetgeschwindigkeit.

Es gibt hierbei zwei Möglichkeiten, mit denen sich DSL beschleunigen lässt. Die eine ist die Verwendung von neuer Hardware, die auf die größere Bandbreite ausgerichtet ist. Die andere ist ein Update der Firmware. Denn mit einer aktuellen Firmware können ggf. auch ältere Geräte DSL beschleunigen. Die Vorgehensweise hängt von den Geräten ab. Um mögliche Kosten zu sparen, ist es jedoch ratsam, zunächst ein Update der Firmware auszuprobieren.

Einige Anbieter erklären sich auf Anfrage bereit, alte Geräte auszutauschen, um dem Kunden eine optimale Ausschöpfung der Bandbreite zu bieten. Hierbei ist es allerdings sinnvoll, zunächst andere mögliche Fehlerquellen auszuschließen oder zu beseitigen.

Router-Status abfragen
Manchmal ist die Hardware in Ordnung und dennoch liegt es an der Verbindung des Routers. Es kann in seltenen Fällen ein Problem an der Leitung außerhalb des Netzwerkes vorliegen. Dieses muss der Provider beheben. Um eine solche Ursache auszumachen, wird der Router-Status abgefragt, indem die IP-Adresse des Gerätes (siehe Anleitung) in die Browserzeile eingegeben wird. Auf dem Bildschirm lässt sich die Verbindungsgeschwindigkeit ablesen. Ist diese dauerhaft deutlich zu niedrig, sollte der Provider kontaktiert werden, da dann ein Problem am Anschluss vorliegen kann.

W-LAN optimieren und DSL beschleunigen
Eine der wahrscheinlichsten Quellen eines langsamen Datentransfers ist ein nicht optimal eingerichtetes W-LAN. Wenn Router und Computer mit WLAN Stick beispielsweise zu weit voneinander entfernt stehen oder zu viele bzw. dicke Wände dazwischen liegen, kann dies einen erheblichen Abfall der Transferrate und somit der DSL Bandbreite zur Folge haben.

Dieses Problem lässt sich bei Windows-Computern leicht feststellen, indem mit Rechtsklick auf das Netzwerksymbol in der Taskleiste der Verbindungsstatus abgefragt wird. Ist dieser nicht gut, sehr gut oder hervorragend, sollten Router und Computer besser zueinander ausgerichtet werden, um die Verbindung über DSL beschleunigen zu können. Alternativ kann das W-LAN auch durch eine Verbindung über ein Netzwerkkabel ersetzt werden, wenn die Entfernung von Router und PC nicht zu groß ist.

Unterstützt der genutzte WLAN Router und der Empfänger bereits den neuesten WLAN Standard N? Ansonsten wäre hier ein Hardwaretausch sinnvoll, um die maximale Bandbreite des Anschlusses zu erreichen.

Extrem langsames Internet durch Virenscanner
Bei der Suche nach Fehlerquellen für eine extrem langsame Internetleitung sollten Nutzer den Virenscanner im Blick behalten. Exemplarisch kommt es beispielsweise beim G-Data AntiVirus manchmal zu einem Problem, wenn beim Surfen die angesteuerten Webseiten auf Malware abgescannt werden.
Diese Funktion ist hilfreich, multipliziert in einigen Fällen aber Prozesse im Netzwerk. Diese zeigt der Windows-Ressourcenmonitor (Startleiste - Zubehör – Systemprogramme) als eine Vielzahl laufender AVKProxy.exe an, die im Netzwerkfenster zudem eine große Latenz anzeigen (~100). Wird dann das Abscannen der Webseiten beim Surfen im Virenscanner abgestellt (Einstellungen – AntiVIrus/Webschutz – Internetinhalte überprüfen), ist die Bandbreite wieder verfügbar.
Warnung: Wer dann befallene Webseiten ansteuert, wird jedoch nicht sofort gewarnt, sondern erst beim Abscannen des eigenen Systems.

DSL beschleunigen durch Optimierungstools
Manchmal ist es der Computer selbst, der die DSL-Leitung ausbremst. Sind zum Beispiel mehrere Anti-Virenprogramme gleichzeitig installiert, oder auch nicht optimal eingestellte Netzwerkkomponenten können den Datenfluss zum Internet drosseln. Mit kleinen Optimierungstools, die es kostenlos im Internet gibt, kann sich DSL beschleunigen lassen - aber nur bis zur maximal möglichen Bandbreite. Die verwendeten Programme zeigen mögliche Problemstellen auf und bieten Masken, um verschiedene Einstellungen für die Netzwerkkomponenten und Verbindungseigenschaften zu verändern. Die Resultate der Veränderungen werden angezeigt und können so dauerhaft gespeichert oder rückgängig gemacht werden.

Fazit
Eine langsame Internet Leitung muss nicht sein. Um DSL beschleunigen und die volle Bandbreite des DSL-Tarifs ausnutzen zu können, ist eine Lokalisierung des Problems notwendig. Dabei müssen mehrere Punkte überprüft werden. Einen ersten Anhaltspunkt, ob überhaupt eine dauerhafte Leistungsbeeinträchtigung vorliegt, bietet ein DSL Speed Test.

Mehr DSL Informationen
Fragen und Antworten DSL
DSL Vectoring - schneller durch das Kupferkabel
DSL Vergleich
DSL ohne Mindestvertragslaufzeit
DSL über Satellit
Internet über Kabel
DSL Preisvergleich
DSL Pakete
DSL für Wechsler
DSL Alternative-Techniken
DSL ohne Telefonanschluss

DSL Provider im telespiegel
1&1 Tarife, EWE, htp, O2, Telekom, Vodafone DSL



telespiegel.de Startseite | Kontakt | Ratgeber | Impressum