Verbraucherzentralen warnen vor Schnurlos-Telefonen – bedenkliche Strahlung von Basisstationen

telefonieren

Ein schnurloses Telefon am Festnetzanschluss hat nicht nur Vorteile. Zwar kann das Gerät der Ladestation entnommen und dadurch auch in mehreren hundert Metern Entfernung eingesetzt werden, doch in der Nähe der Basisstation sollte man sich nicht ständig aufhalten. Denn die sendet pausenlos gepulste Strahlung aus.

Die Verbraucherzentralen empfehlen, die Stationen zwei Meter entfernt von Orten aufzustellen, an denen man sich längere Zeit aufhält. In Schlaf- oder Kinderzimmern sollten sie generell nicht platziert werden.

Strahlungsärmer als digitale DECT-Schnurlostelefone sind analoge Geräte nach dem CT1+-Standard, die jedoch nur noch selten zu finden sind. Diese alten Fabrikate senden nämlich deutlich weniger Strahlen aus und auch nur während eines Telefonats.

Im Gegensatz zu der Basisstation geht von den Telefonhörern der Schnurlos-Telefone dagegen keine bedenkliche Strahlung aus.

Weitere Informationen

Handystrahlung vermeiden
Akkupflege

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


vier × 5 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Mehr Verbraucherschutz - Verkürzung von Vertragslaufzeitungen

Mehr Verbraucherschutz

Verkürzung von Vertragslaufzeitungen

Das Justizministerium will Verbraucher in Zukunft besser schützen. Die geplanten Änderungen betreffen unter anderem Vertragslaufzeiten, die deutlich gekürzt werden sollen. Darüber hinaus sollen Verträge, die am Telefon geschlossen werden, in Zukunft schriftlich bestätigt werden müssen. […]

Mobile Connect – handybasiertes Login-Verfahren für mehr Sicherheit

Mobile Connect

handybasiertes Login-Verfahren für mehr Sicherheit

Der Login-Dienst Mobile Connect der drei Mobilfunkanbieter Telekom, Telefónica und Vodafone bietet eine sichere und einfache Authentifizierung, die vor Passwort- oder Identitätsdiebstahl schützt. Durch das handybasierte Login-Verfahren entfällt die Sicherheitslücke „Passwort“. […]

Hass im Netz – jeder fünfte Deutsche war schon einmal betroffen

Hass im Netz

jeder fünfte Deutsche war schon einmal betroffen

Eine Forsa-Umfrage zeigt, dass bei vielen Deutschen Unwissenheit über das Thema Cybermobbing besteht. Aus der Umfrage geht außerdem hervor, dass bereits jeder fünfte Deutsche schon einmal selbst von Mobbing im Internet betroffen war. Am häufigsten werden junge Personen zum Opfer. […]