Urteil – Kein gewerblicher Weiterverkauf von Fussballtickets

Urteil - Kein gewerblicher Weiterverkauf von Fussballtickets

Echten Fußballfans reicht es nicht, sich das Spiel ihrer Mannschaft im Radio anzuhören. Sie möchten live dabei sein. Also kaufen sie sich eine Karte, die dem Einlass in das Stadion und damit dem hautnahen Dabei sein dient. Die Vereine freuen sich über die rege Teilnahme ihrer Fans. Besonders begehrt sind die Tickets für sogenannte Spitzenspiele. Wenn die aber von Gewerbetreibenden im großen Stil gekauft und zu weit höheren Preisen zum Beispiel über das Internet wieder veräußert werden, kann der Spaß schnell teuer werden.

Ein Unternehmen kaufte insbesondere Karten für Spitzenspiele in größeren Mengen und verkaufte sie wieder für bis zu 147,50 € pro Stück. Der betroffene Bundesligist hatte in seinen AGB verankert, dass die Karten nicht weiterverkauft dürfen. Damit sollte auch der Schwarzmarkthandel unterbunden werden. Das Landgericht Nürnberg-Fürth sah deshalb in dem Handeln des Wiederverkäufers eine Vertragsverletzung, die einen Unterlassungsanspruch rechtfertigt.

Aber auch auf die Fans müsse Rücksicht genommen werden, bemerkte das Gericht. Die wollen schließlich auch die Spitzenspiele sehen, aber die Fans mit durchschnittlichem Einkommen könnten sich die Tickets zu solch überhöhten Preisen nicht leisten. Und auch der Ruf der Vereine stehe auf dem Spiel. Letztendlich können die, die sich nicht mit der Struktur der Kartenverkäufe auskennen nicht verstehen, warum sein Verein nicht dafür sorgt, dass die Tickets zu erschwinglichen Preisen erhältlich sind.

Landgericht Nürnberg-Fürth, Az. 1 HK O 3849/07 vom 28.06.2007

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


3 × eins =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Vodafone Kabel – Holpriger Tarifwechsel auf Eazy

Vodafone Kabel

Holpriger Tarifwechsel auf Eazy

Insgesamt acht Mal kontaktierte eine Kundin die telefonische Vodafone Kundenhotline, letztlich ohne Ergebnis. Die mehrfach zugesagten Gutschriften erfolgten erst, nachdem sich die telespiegel Redaktion an die dortige Pressestelle wandte. […]

Gratis-Prepaidkarte – O2 bietet den passenden Prepaid-Tarif

Gratis-Prepaidkarte

O2 bietet den passenden Prepaid-Tarif

O2 bietet bei seinen flexiblen Prepaid-Tarifen einen Wechselbonus bei Rufnummermitnahme von 25 Euro sowie eine gratis SIM-Karte. Sowohl Wenig- als auch Vielnutzer finden dank der verschiedenen flexiblen Tarife genau das passende Angebot. […]