Skype Internettelefonie – Verbindungsgebühr und Pauschaltarif SkypePro

Fast jeder DSL-Provider hat auch eine Internettelefonie (VoIP) in seinem Angebot. Damit können herkömmliche Festnetz-Telefone genutzt werden, um Telefonate über die Internetverbindung zu führen. Das ist meist günstiger als Gespräche über den Telefonanschluss und lohnt sich nicht nur für Telefonate in das Ausland. Zudem können so auch Telefonate über den Internetanschluss geführt werden, wenn es sich um DSL ohne Telefonanschluss handelt. Die Internettelefonien sind oft an das DSL-Produkt des DSL-Providers gekoppelt, die Internettelefonie von Lycos kann zum Beispiel nicht an einem DSL-Anschluss von AOL verwendet werden.

Ganz anders ist Skype. Diese Internettelefonie benutzt nicht den üblichen SIP-Standard und kann auch nicht ohne angeschalteten Computer verwendet werden. Die Skype-Software wird auf den Computer geladen und an den wird Mikrofon und Lautsprecher angeschlossen, damit Telefonate funktionieren. Dafür ist Skype völlig providerunabhängig, die Software kann an jedem Internetanschluss verwendet werden. Skype bietet bisher zwei VoIP-Tarife an. Der eine nennt sich SkypeIn und ermöglicht lediglich kostenlose Telefonate mit anderen Skype-Nutzern. Mit SkypeOut jedoch können auch Festnetz- und Mobilfunk-Anschlüsse in aller Welt erreicht werden. Diese sind zwar nicht gebührenfrei, waren bisher aber recht günstig.

Seit gestern berechnet Skype allerdings für alle Telefonate, die aus dem VoIP-Netz von Skype geführt werden, zusätzlich zu dem Minutenpreis eine Verbindungsgebühr in Höhe von 4,5 Cent (inkl. Mehrwertsteuer). Ruft ein in Deutschland ansässiger SkypeOut-Nutzer also einen deutschen Festnetz-Anschluss an, berechnet Skype nicht nur 2 Cent pro Minute, sondern ebenfalls 4,5 Cent pro Verbindung. Auch bei Telefonaten mit Mobilfunk-Anschlüssen und für Verbindungen mit ausländischen Telefonanschlüssen wird zu dem Minutenpreis eine solche Verbindungsgebühr fällig (ausser nach Großbritannien, USA und Kanada). Obwohl zeitgleich die Minutenpreise für Telefonate nach Tschechien, Guam, Ungarn, Israel, Luxemburg, Malaysia, Puerto Rico, Alaska, Hawaii und die USA um bis zu 65 Prozent gesunken sind, werden sich einige Nutzer aufgrund der neuen Preisstruktur sicherlich von der Verwendung der Skype-Internettelefonie verabschieden. Denn nun sind Telefonate aus dem deutschen Festnetz per Call-by-Call in vielen Fällen erheblich günstiger als ein Anruf mit Skype.

Zukünftig will Skype jedoch einen weiteren Tarif anbieten, der diese User eventuell zu einer Rückkehr zu Skype bewegen könnte. Mit SkypePro soll ein Pauschaltarif nach der Art einer Telefonflat eingeführt werden. Für einen monatlichen Pauschalpreis in Höhe von nur 2,- € sind Telefonate mit Teilnehmern in dem nationalen Festnetz fast gebührenfrei. Es fällt nämlich kein Minutenpreis, aber die besagte Verbindungsgebühr an. Somit kostet jedes nationale Telefonat, unabhängig davon wie lange es dauert, 4,5 Cent inklusive Mehrwertssteuer. In dem neuen Tarif sind ausserdem noch einige Zusatzleistungen enthalten. Wann genau der neue Skype-Tarif SkypePro startet, ist noch nicht bekannt. Vorerst soll SkypePro nur in Europa eingeführt werden.

Weitere Informationen

Internettelefonie-Anbieter – Übersicht
Internettelefonie – Preisvergleich
Internettelefonie – Hardware-Vergleich

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


elf − fünf =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Betrugsmasche in Facebook – Trickbetrüger geben sich als Prominente aus

Betrugsmasche in Facebook

Trickbetrüger geben sich als Prominente aus

Im Glauben daran, eine Familienbeihilfe in Höhe von 30 000 Euro zu erhalten, überwies eine Seniorin aus der Nähe von Hannover mehr als 2 200 Euro an Betrüger. Diese hatten sich zuvor auf Facebook als bekannter Politiker ausgegeben. […]

Telegram-Premiumversion – exklusive Features gegen monatliche Gebühr

Telegram-Premiumversion

Exklusive Features gegen monatliche Gebühr

Telegram geht als erster großer Messenger-Dienst den Schritt und führt eine kostenpflichtige Premium-Version ein. User, die diese Mitgliedschaft abschließen, können auf exklusive Features zurückgreifen, die in der Basisversion nicht zur Verfügung stehen. Auch WhatsApp könnte bald auf ein ähnliches Modell setzen. […]

O2 myHome-Tarife – 50% inkl. 120 Euro Ersparnis für alle Neukunden

Die O2 myHome-Tarife

50% inkl. 120 Euro Ersparnis für alle Neukunden

Neukunden, die sich für einen der O2 myHome-Tarifen über LTE/5G entscheiden, erhalten 50% auf den Anschlusspreis sowie eine monatliche Preisersparnis von jeweils 10 Euro im ersten Jahr. Die HomeSpot-Tarife ermöglichen es, schnell und unkompliziert loszusurfen. […]

KFZ-Versicherung – Wenigfahrer können oft bei den Beiträgen sparen

KFZ-Versicherung

Wenigfahrer können oft bei den Beiträgen sparen

Um bei einer KFZ-Versicherung als Wenigfahrer gegenüber Vielfahrern zu sparen, sollte eine Kilometer-Versicherung gewählt werden. Heutzutage bieten die meisten Versicherungen entsprechende Tarife an, bei denen nur die Kilometer abgerechnet werden, die tatsächlich zurückgelegt wurden. […]

Von 0 auf 50% in 5 Minuten – das neue Smartphone GT Neo 3 von Realme

Von 0 auf 50% in 5 Minuten

Das neue Smartphone GT Neo 3 von Realme

Der chinesische Hersteller Realme hat ein neues Smartphone auf den Markt gebracht, das insbesondere durch seine enorme Ladeleistung überzeugt. Das GT Neo 3 kann innerhalb von nur fünf Minuten von 0 auf 50 Prozent aufgeladen werden. Ein leerer Akku gehört damit der Vergangenheit an. […]

WLAN-Passwörter – BSI gibt Empfehlungen für mehr Sicherheit

WLAN-Passwörter

BSI gibt Empfehlungen für mehr Sicherheit

Durch einen Router-Hack erhalten Cyberkriminelle Zugriff auf das gesamte WLAN-Netzwerk. Um sich vor einem solchen Angriff zu schützen, gibt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Verbrauchern Tipps, wie der Router mit einem sicheren Passwort geschützt werden kann. […]