BASE 5 – Deutschlandweite Handy-Flatrate für alle Netze von E-Plus

base

Erst wenige Tage ist es her, da kündigte der eben erst zum Mobilfunkanbieter gewordene Provider freenet eine Handy-Flatrate an. (telespiegel-News vom 14.03.2007) Für 89,- € pro Monat kann damit nach Herzenslust in das deutsche Festnetz und alle deutschen Mobilfunknetze telefoniert werden. Für 20 Cent pro Stück ist der Versand einer SMS möglich. Nun zieht die Flatrate-Marke von E-Plus nach. Ab April soll es eine ähnliche Handy-Flatrate auch von BASE geben.

BASE bietet seinem Start vor etwas weniger als zwei Jahren Flatrates für Telefonate in bestimmte Netze an. Erst vor kurzem stellte BASE seit Portfolio um und splittete aus seinem bisherigen Telefonie-Produkt eine reine Flatrate für das deutsche Festnetz (BASE 1) und die bekannte für das Festnetz und das E-Plus-Netz (BASE 2). (Telespiegel-News vom 26.02.2007) Bald wird es also neben diesen beiden BASE-Flatrates eine weitere geben. BASE 5 wurde sie genannt, vermutlich nach den fünf Netzen, die sie abdeckt, denn der Reihenfolge nach ist sie die dritte Flatrate von BASE. Die Konditionen der neuen sind ähnlich wie die des Angebots von freenet.

Für monatlich 90,- € kann der Kunde ohne Gesprächsgebühren mit Teilnehmern in allen nationalen Telefonnetzen (stets ausgenommen Sonderrufnummern) telefonieren. SMS kosten 19 Cent pro Stück, jedoch kann für monatlich zusätzlich 5,- € eine Flatrate für SMS in das Mobilfunk-Netz von E-Plus gebucht werden. Auch die Zubuchung der Datenflatrate von BASE für zusätzliche 25,- € pro Monat ist möglich. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt wie gewohnt 24 Monate und wenn der Kunde ein neues Handy zu seinem neuen Handytarif möchte, zahlt er dafür 5 € bzw. 10 € pro Monat. Die einmalige Anschlussgebühr in Höhe von 25,- € entfällt für alle BASE-Flatrates im Rahmen einer Aktion bis zum 30. April.

Weitere Informationen

Handyvertrag – Vergleich
Prepaid-Karte (Guthabenkarte) – Vergleich
Ratgeber – Handykauf und Anbieterwahl

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


fünf × vier =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Samsung Top-Modelle – Das neue Galaxy Note 20 und das Note 20 Ultra

Samsung Top-Modelle

Das neue Galaxy Note 20 und das Note 20 Ultra

Der Smartphone-Hersteller Samsung hat seine neuen Top-Modelle der Note-Reihe vorgestellt. Während das Note 20 Ultra mit neuer Technik daherkommt, fehlen dem Note 20 einige wichtige Funktionen. Beide Modelle können bereits vorbestellt werden und kommen am 21. August auf den Markt. […]

Klau von Bewerberdaten – Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen ein

Klau von Bewerberdaten

Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen ein

Mit Hilfe von fingierten Stellenangeboten, gelang es einem Berliner Unternehmen über die Jobbörse der Arbeitsagentur an zahlreiche Bewerberdaten zu gelangen. Datenschützer und die Arbeitsagentur stufen das Verhalten als kriminell ein, doch die Staatsanwaltschaft hat nun die Ermittlungen eingestellt. […]

urteil

Blauer Haken in WhatsApp

Urteil: Wirksamwerden der Willenserklärung

Das Landgericht Bonn hat entschieden, dass die zwei blauen Haken bei WhatsApp eine Willenserklärung wirksam machen. Zudem wurde erklärt, dass Vertragsparteien alle Kommunikationswege überprüfen müssen, die bisher verwendet wurden. […]

Dubioser Punkteklau - Payback-Kunden in Aufregung

Dubioser Punkteklau

Payback-Kunden in Aufregung

Die Aufregung unter Payback-Kunden ist groß. „Abzocke“, „Betrug“ und „Punkteklau“ lauten die Vorwürfe, die derzeit die Verbraucherzentrale NRW, Facebook und Bewertungsportale erreichen. Denn bei vielen Kunden sind plötzlich die Guthabenpunkte, oftmals im Wert von 50 oder 100 Euro, teilweise sogar weit darüber verschwunden. […]

Bundesgerichtshof verbietet überhöhte Pauschale für Inkassokosten

Bundesgerichtshof

Verbot überhöhter Pauschale für Inkassokosten

Energieversorger dürfen keine überhöhten Inkassokosten verlangen, wenn sie Zahlungen bei säumigen Kunden eintreiben lassen. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) nach einer Klage des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) gegen die SWM Versorgungs GmbH entschieden. […]