Vodafone Prepaidkarte CallYa 1/15 – Für 1 Cent pro Minute netzintern telefonieren

Vodafone

Preislich ist es kaum noch ein Unterschied, ob sich ein Handynutzer für einen Handytarif mit Rechnungszahlung oder auf Guthabenbasis entscheidet. Bereits für unter 10 Cent pro Minute kann deutschlandweit telefoniert werden, auch ohne Grundgebühr, Mindestvertragslaufzeit und Mindestumsatz. Die Mobilfunkdiscounter haben es vorgemacht und nun folgen die Mobilfunknetzbetreiber dem Beispiel. Sie bieten vermehrt einen Handyvertrag und eine Prepaidkarte mit günstigeren Tarifen und zu besseren Konditionen an als bisher.

Der zweitgrößte deutsche Mobilfunknetzbetreiber Vodafone hat die Tarife seiner Prepaidkarte CallYa bereits mehrmals angepasst. Interessant für jene, die viel mit anderen Nutzern des Mobilfunknetzes telefonieren, ist nach wie vor der Tarif 5/15. Für 5 Cent pro Minute kann damit in das deutsche Vodafone-Mobilfunknetz telefoniert werden. (Taktung 60/60) Teilnehmer in allen anderen deutschen Telefonnetzen sind für 15 Cent pro Minute erreichbar. SMS kosten 19 Cent pro Stück. Die Preise gelten rund um die Uhr.

Dieser Prepaidtarif ist nun noch einmal verändert worden. Im Grunde bestehen die bisherigen Konditionen weiterhin, jedoch kann der Kunde mit anderen Vodafone-Kunden für 1 Cent pro Minute telefonieren, wenn er sein Guthabenkonto jeden Monat mit mindestens 15 Euro auflädt. Erfolgt die monatliche Aufladung nicht, gilt die bisherige Tarifkondition. Interessenten erhalten die neue Vodafone Prepaidkarte für einmalig 9,95 € inklusive 1,- € Startguthaben vorerst bis zum 24.01.2009. Auch Bestandskunden können in den neuen Tarif wechseln. Mit Vodafone CallYa 1/15 ersetzt der Anbieter die bisherigen Prepaidtarife CallYa 5/15, CallYa Comfort 2.0 und CallYa Compact.

Weitere Informationen

Vodafone Onlineshop
Handy – Übersicht
Handytarif – Tarifrechner
Handy Vertragsverlängerung – online

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


eins × drei =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Onlinebanking

PSD2 – Online-Zahlungen werden sicherer, aber komplizierter

Im September 2019 treten neue Regelungen entsprechenden der PSD2 in Kraft. Dazu zählt auch die sogenannte starke Kundenauthentifizierung. Bank- und Zahlungsdienstleister-Kunden müssen sich dann bei einer Zahlung durch einen... mehr
urteile-internet

Urteil – Posten von Fotos einer Ausstellung in Facebook-Gruppe

Ein Facebook-Nutzer nahm Fotos von Exponaten einer Ausstellung auf und postete sie in einer geschlossenen Facebook-Gruppe. Die Exponate seinen Teil eines Sammelwerkes und die Fotos der Öffentlichkeit zugänglich gemacht word... mehr
Telekom Speedbox

Die neue Speedbox – Mobiler Hotspot der Telekom

Die neue Speedbox ist ein mobiler Hotspot der Telekom, den es mit zwei unterschiedlichen Tarifen gibt. Sie bietet Kunden LTE-Geschwindigkeiten und den Anschluss von Endgeräten per LAN oder WLAN. Die Akkulaufzeit beträgt bis... mehr
geld

Verbotene Internet-Casinos – Deutsche Banken verdienen mit

Online-Casinos sind in Deutschland illegal. Doch die Betreiber argumentieren, das Verbot verstoße gegen EU-Recht. Dass dies nicht so ist, ist in einem Urteil nachzulesen. Doch die Behörden setzen das Verbot nicht ausreichen... mehr
Bundeskartellamt

Facebook – Bundeskartellamt beschränkt Datenzusammenführung

Das Bundeskartellamt hat Facebook eine Zusammenführung der Nutzerdaten aus seinen Diensten und Webseiten Dritter verboten. Erst wenn der Nutzer dem explizit zustimmt, dürfen die Daten miteinander zu einem Datensatz verfloch... mehr
Bitcoin

Gründer von Kryptogeldbörse tot – Kein Passwort für Kundenguthaben

Es wurde der plötzliche Tod des 30-jährigen Gründers der Kryptogeldbörse Quadriga CX gemeldet. Es heißt, er habe als einziger das Passwort, den Private Key, für den Bereich gekannt, in dem die Kundengelder liegen. Nun s... mehr