Messenger-Dienst ICQ – AOL verkaufte an russisches Unternehmen DST

Auferstehung? - ICQ ist wieder da

ICQ steht für „I seek you“. Es bedeutet „Ich suche Dich“. ICQ ist ein Instant Messenger, mit dem sich Internetnutzern unter anderem per Mitteilung und Chat austauschen können. Er ist insbesondere bei jungen Internetnutzern zwischen 13 und 29 Jahren beliebt. Die erste Version des ICQ Messengers gab es 1996 unter dem Namen Mirabilis. ICQ gilt als der erste internetweite Instant Messenger-Dienst. 1998 kaufte AOL den ICQ Dienst. Derzeit hat ICQ etwa 42 Millionen Nutzer und ist in 16 Sprachen erhältlich. Jeden Tag werden über den ICQ Messenger über 1,1 Billionen Nachrichten versendet und empfangen.

Der bisherige Besitzer, der amerikanische Onlinedienst AOL, dessen Abspaltung von Time Warner im Jahr 2009 beschlossen wurde (telespiegel-News vom 28.05.2009), kämpft seit Jahren mit stark sinkenden Umsätzen. Nun verkaufte er seinen Messenger-Dienst ICQ. Für rund 188 Millionen US-Dollar ging ICQ an die russische Digital Sky Technologies (DST), der nach eigenen Angaben größten Internetfirma in Osteuropa. Das Unternehmen ist unter anderem auch an Facebook beteiligt.

Für die ICQ-Nutzer soll sich zunächst nichts ändern. 32 Millionen Menschen verwenden den Messenger monatlich, hieß es seitens AOL. Der Messenger-Dienst werde vor allem in Russland, in Tschechien, in Israel genutzt und sei auch in Deutschland weit verbreitet. ICQ habe ein gutes neues Zuhause gefunden, sagte der AOL-Chef Tim Armstrong. AOL befindet sich derweil weiterhin im Umbau und überlegt, das erst vor zwei Jahren für 850 Millionen US-Dollar eingekaufte Netzwerk Bebo abzustossen.

Update 24.03.2016

Auferstehung? – ICQ ist wieder da

Weitere Informationen

Internettelefonie auch über Messenger

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Schnelles Internet - Wie weit hängt Deutschland beim Netzausbau zurück?

Schnelles Internet

Wie weit hängt Deutschland beim Netzausbau zurück?

Menschen in Deutschland haben inzwischen ein offizielles Recht auf schnelles Internet. Was das bedeutet und woran die Verzögerungen liegen, haben wir hier zusammengefasst. Vor allem in ländlichen Regionen gibt es nach wie vor Probleme, die nur stückweise angegangen werden. […]

Programmfehler „Acropalyse“ – Inhalte können wiederhergestellt werden

Programmfehler „Acropalyse“

Inhalte können wiederhergestellt werden

Screenshots, die mit dem Pixel-Tool Markup bearbeitet und zugeschnitten wurden, ließen sich aufgrund eines Bugs wieder vollständig herstellen. Mittlerweile ist die potenzielle Sicherheitslücke geschlossen – aber auch das Snipping-Tool von Microsoft weist ein entsprechendes Problem auf. […]

Abzocke mit „Amazon-Paletten“ – Verbraucherzentrale warnt vor Betrug

Abzocke mit „Amazon-Paletten“

Verbraucherzentrale warnt vor Betrug

Mit vermeintlichen Schnäppchen locken Betrüger arglose Verbraucher in eine Falle und ziehen ihnen das Geld aus der Tasche. Die Ware erhalten die Kunden nie. Die Verbraucherzentrale Sachsen warnt aktuell vor der Betrugsmasche mit angeblichen „Amazon-Paletten“. […]

Illegale Streaming-Plattform – Ermittlern gelingt Schlag gegen Streamzz

Illegale Streaming-Plattform

Ermittlern gelingt Schlag gegen Streamzz

Der Alliance for Creativity and Entertainment ist ein Schlag gegen die beliebte illegale Streaming-Plattform Streamzz gelungen. Die Ermittler konnten die Seite offline nehmen, auf der mehr als 75 000 Filme illegal angeboten wurden. Betrieben wurde die Plattform aus Deutschland. […]

Gerichtsurteil – Tastendruck-Abofalle im Festnetz ist rechtswidrig

Gerichtsurteil

Tastendruck-Abofalle im Festnetz ist rechtswidrig

Das Oberverwaltungsgericht NRW hat entschieden, dass ein Abo-Dienst, der über das Drücken einer Tastenkombination im Festnetz abgeschlossen wird, rechtswidrig ist. Grund ist ein Verstoß gegen die Preistransparenz und das Wettbewerbsgesetz sowie eine rechtswidrige Rufnummernnutzung. […]