Skype – ab sofort Übersetzungen in Echtzeit

Skype – Übersetzungen in Echtzeit

Das hätte sich Douglas Adams vielleicht nie erträumt, als er den Babelfisch in seinem Romanzyklus „Per Anhalter durch die Galaxis„ erdachte. Dabei handelt es sich umeinen kleinen Fisch, den Weltraumreisende in ihr Ohr stopfen, um alle Sprachen verstehen zu können. In der Realität ist dieser Babelfisch nun auf dem Weg zur Wirklichkeit. Denn ab heute bietet Skype eine solche Funktion.

Skype wird Universalübersetzer

Microsoft hat für seinen Videochatdienst einen völlig neuen Ansatz der Nutzerfreundlichkeit gefunden. Dieser könnte sich zu einer zukunftsweisenden Technik weiterentwickeln. Ab sofort können Nutzer auf eine Übersetzungsfunktion zurückgreifen. Dabei übersetzt Skype automatisch gesprochene Worte. Vorerst stehen jedoch nur Englisch oder Spanisch zur Verfügung. Der Nutzer sieht auf der Bildübertragung die gesprochenen Aussagen im Original und als Übersetzung. Damit sprengt Microsoft noch stärker Landesgrenzen und Sprachbarrieren.

Skype Translator – so funktioniert es

Um in den Genuss der automatischen Übersetzung zu kommen, müssen Nutzer sich auf der Skype Webseite registrieren. Eine weitere Voraussetzung ist Windows 8.1. Gleichgültig ist jedoch die Plattform. Der Translator funktioniert sowohl auf mobilen Geräten als auch auf Computern.

Technisch gesehen handelt es sich um eine ausgeklügelte Spracherkennungssoftware, die mit einem Übersetzungstool kombiniert wird. An der Technik hat Microsoft über Jahre gearbeitet. Zuletzt kamen Auswertungen von Aufnahmen von Gesprächen der Skype-Nutzer hinzu, die sich für die Testphase des Tools registriert hatten. Bei der Aufnahme gab es einen klaren Hinweis, dass die Gespräche zur Optimierung ausgewertet werden. Dabei entstand eine Übersetzung, die sogar in der Lage ist, typische Füllwörter wie „ähm„ oder „äh„ herauszufiltern.

Das Übersetzungstool wird weiter optimiert, da gesprochene Sprache noch komplexer ist als geschriebene. Daher wird es in der Anfangsphase vermutlich an vielen Stellen ruckeln und die Übersetzungen einige unsinnige Passagen enthalten. Dennoch ist der Translator ein Schritt zum globalen Babelfisch, zumal er für insgesamt 40 Sprachen ausgebaut werden soll. Es ist daher damit zu rechnen, dass der Skype Translator schon bald auch in Deutschland verfügbar sein wird. Es wird Zeit, immer ein Handtuch bei sich zu haben …

Mehr Informationen

Internettelefonie
Internettelefonie mit dem Smartphone
Internettelefonie Anbieter

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


neunzehn + sechs =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Verbraucherschutz – ab dem 1. Juli ist der Kündigungsbutton Pflicht

Verbraucherschutz

Ab dem 1. Juli ist der Kündigungsbutton Pflicht

In wenigen Tagen tritt eine neue Regelung in Kraft, die den Verbraucherschutz weiter stärken soll. Unternehmen, die Vertragsabschlüsse über ihre Webseite anbieten, müssen dann einen sogenannten Kündigungsbutton einrichten, der die Kündigung erleichtern soll. […]

Betrugsmasche in Facebook – Trickbetrüger geben sich als Prominente aus

Betrugsmasche in Facebook

Trickbetrüger geben sich als Prominente aus

Im Glauben daran, eine Familienbeihilfe in Höhe von 30 000 Euro zu erhalten, überwies eine Seniorin aus der Nähe von Hannover mehr als 2 200 Euro an Betrüger. Diese hatten sich zuvor auf Facebook als bekannter Politiker ausgegeben. […]

Telegram-Premiumversion – exklusive Features gegen monatliche Gebühr

Telegram-Premiumversion

Exklusive Features gegen monatliche Gebühr

Telegram geht als erster großer Messenger-Dienst den Schritt und führt eine kostenpflichtige Premium-Version ein. User, die diese Mitgliedschaft abschließen, können auf exklusive Features zurückgreifen, die in der Basisversion nicht zur Verfügung stehen. Auch WhatsApp könnte bald auf ein ähnliches Modell setzen. […]

O2 myHome-Tarife – 50% inkl. 120 Euro Ersparnis für alle Neukunden

Die O2 myHome-Tarife

50% inkl. 120 Euro Ersparnis für alle Neukunden

Neukunden, die sich für einen der O2 myHome-Tarifen über LTE/5G entscheiden, erhalten 50% auf den Anschlusspreis sowie eine monatliche Preisersparnis von jeweils 10 Euro im ersten Jahr. Die HomeSpot-Tarife ermöglichen es, schnell und unkompliziert loszusurfen. […]

KFZ-Versicherung – Wenigfahrer können oft bei den Beiträgen sparen

KFZ-Versicherung

Wenigfahrer können oft bei den Beiträgen sparen

Um bei einer KFZ-Versicherung als Wenigfahrer gegenüber Vielfahrern zu sparen, sollte eine Kilometer-Versicherung gewählt werden. Heutzutage bieten die meisten Versicherungen entsprechende Tarife an, bei denen nur die Kilometer abgerechnet werden, die tatsächlich zurückgelegt wurden. […]