Skype – ab sofort Übersetzungen in Echtzeit

Skype – Übersetzungen in Echtzeit

Das hätte sich Douglas Adams vielleicht nie erträumt, als er den Babelfisch in seinem Romanzyklus „Per Anhalter durch die Galaxis„ erdachte. Dabei handelt es sich umeinen kleinen Fisch, den Weltraumreisende in ihr Ohr stopfen, um alle Sprachen verstehen zu können. In der Realität ist dieser Babelfisch nun auf dem Weg zur Wirklichkeit. Denn ab heute bietet Skype eine solche Funktion.

Skype wird Universalübersetzer

Microsoft hat für seinen Videochatdienst einen völlig neuen Ansatz der Nutzerfreundlichkeit gefunden. Dieser könnte sich zu einer zukunftsweisenden Technik weiterentwickeln. Ab sofort können Nutzer auf eine Übersetzungsfunktion zurückgreifen. Dabei übersetzt Skype automatisch gesprochene Worte. Vorerst stehen jedoch nur Englisch oder Spanisch zur Verfügung. Der Nutzer sieht auf der Bildübertragung die gesprochenen Aussagen im Original und als Übersetzung. Damit sprengt Microsoft noch stärker Landesgrenzen und Sprachbarrieren.

Skype Translator – so funktioniert es

Um in den Genuss der automatischen Übersetzung zu kommen, müssen Nutzer sich auf der Skype Webseite registrieren. Eine weitere Voraussetzung ist Windows 8.1. Gleichgültig ist jedoch die Plattform. Der Translator funktioniert sowohl auf mobilen Geräten als auch auf Computern.

Technisch gesehen handelt es sich um eine ausgeklügelte Spracherkennungssoftware, die mit einem Übersetzungstool kombiniert wird. An der Technik hat Microsoft über Jahre gearbeitet. Zuletzt kamen Auswertungen von Aufnahmen von Gesprächen der Skype-Nutzer hinzu, die sich für die Testphase des Tools registriert hatten. Bei der Aufnahme gab es einen klaren Hinweis, dass die Gespräche zur Optimierung ausgewertet werden. Dabei entstand eine Übersetzung, die sogar in der Lage ist, typische Füllwörter wie „ähm„ oder „äh„ herauszufiltern.

Das Übersetzungstool wird weiter optimiert, da gesprochene Sprache noch komplexer ist als geschriebene. Daher wird es in der Anfangsphase vermutlich an vielen Stellen ruckeln und die Übersetzungen einige unsinnige Passagen enthalten. Dennoch ist der Translator ein Schritt zum globalen Babelfisch, zumal er für insgesamt 40 Sprachen ausgebaut werden soll. Es ist daher damit zu rechnen, dass der Skype Translator schon bald auch in Deutschland verfügbar sein wird. Es wird Zeit, immer ein Handtuch bei sich zu haben …

Mehr Informationen

Internettelefonie
Internettelefonie mit dem Smartphone
Internettelefonie Anbieter

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


vier + acht =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Schwachstelle in NetUSB-Kernel – weltweit Millionen Router betroffen

Schwachstelle in NetUSB-Kernel

Weltweit Millionen Router betroffen

Sicherheitsforscher haben eine massive Schwachstelle in einer Gerätekomponente entdeckt, die in zahlreichen Routern weltweit verbaut ist. Cyberkriminelle können diese Schwachstelle ausnutzen und Schadsoftware einschleusen. Ein Update sollte umgehend installiert werden. […]

Bundesnetzagentur - Beschwerden zu Werbeanrufen auf Höchststand

Bundesnetzagentur

Beschwerden zu Werbeanrufen auf Höchststand

Im Jahr 2021 hat die Bundesnetzagentur so viele Beschwerden zu unerlaubter Telefonwerbung verzeichnen können wie noch nie zuvor. Entsprechend hoch waren damit auch die verhängten Bußgelder. Daher sollte solche Anrufe umgehend gemeldet werden. […]