Google Kamera – Funktionen aus Android jetzt als App

Google Kamera - Funktionen aus Android jetzt als App

Google hat letzte Woche eine eigene Kamera-App veröffentlicht. Diese heißt Google Kamera und ist kostenlos im Play Store erhältlich. Der Vorteil der separaten App ist die schnellere Integration neuer Funktionen. Denn durch das Herauslösen aus dem Android-System können Nutzer auf häufigere Updates und damit Verbesserungen hoffen. Bisher wurden Funktionen wie die der Kamera erst mit Systemupdates aktualisiert. Voraussetzung für Google Kamera ist Android 4.4 (Kitkat).

Die App Google Kamera ist mit einigen typischen Grundfunktionen ausgestattet. Dazu zählt unter anderem ein neuer Fokuseffekt-Modus, der eine geringe Tiefenschärfe ermöglicht. Auch die 360-Grad-Photosphere-Funktion dürfte vielen Anwendern gefallen. Damit sind zum Beispiel besonders schöne Panoramabilder oder Rundumfotos aus Räumen möglich. Alte bekannte Funktionen wurden ebenfalls integriert. Weitere Highlights sind der Sucher mit voller Abdeckung und eine ausblendbare Benutzeroberfläche, die das exakte Fotomotiv zeigt und nicht wie bisher die Ränder abschneidet.

Neben vielen Pluspunkten gibt es jedoch auch Kritik an der App. Zum einen nimmt diese je nach Smartphone mehrere hundert MB Speicherplatz ein, zum anderen fehlen Funktionen oder die integrierten sind nicht ausgereift. Beispiele sind das fehlende Bildformat 16:9, der fehlende Selbstauslöser und die fehlende Zeitraffer-Einstellung sowie das Fehlen eines manuellen Weißabgleichs. Dazu reagiert der Fokus häufig langsam und speziell Panoramaaufnahmen benötigen extrem viel Speicherkapazität. Die App Google Kamera scheint außerdem etwas anfällig für bestimmte Systemkonfigurationen zu sein, sodass sie vereinzelt abstürzt und zum Teil sogar ein Neustart des Smartphones oder Tablets erforderlich ist.

Mit der App Google Kamera bietet der Konzern eine eigene Anwendung, die nicht mehr von Systemupdates abhängig ist. Allerdings ist noch einiges an Nacharbeit erforderlich. Nur so wird die neue App gegenüber der bisherigen in das System integrierten Kamera-Anwendung echte Vorteile bieten.

Mehr Informationen

LTE – Mobilfunktechnik
Ratgeber Smartphonetarif
UMTS Flatrate

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


vier × fünf =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Unlimitiertes Datenvolumen – der „Freenet FUNK unlimited“-Tarif

Unlimitiertes Datenvolumen

Der „Freenet FUNK unlimited“-Tarif

Freenet FUNK bietet mit dem unlimited Tarif unlimitiertes LTE-Datenvolumen für 99 Cent pro Tag. Der Tarif wird über eine App gesteuert und kann täglich gekündigt oder gewechselt werden. Es besteht zudem die Möglichkeit, den Tarif bis zu 30 Tage pro Jahr zu pausieren. […]

Avast und AVG – Sicherheitslücke in Anti-Virenprogrammen entdeckt

Avast und AVG

Sicherheitslücke in Anti-Virenprogrammen entdeckt

Sicherheitsexperten entdeckten in den Anti-Virenprogrammen Avast und AVG eine zehn Jahre alte Sicherheitslücke. Nutzer, die nur selten mit dem Internet verbunden sind, sollten die installierte Version überprüfen und gegebenenfalls das herausgegebene Patch installieren. […]

Achtung Betrug - Angebliche Anrufe von Europol und Interpol auf dem Handy

Achtung Betrug

Angebliche Anrufe von Europol und Interpol auf dem Handy

Vermehrt erhalten Handybesitzer englischsprachige Anrufe, die angeblich von den Polizeibehörden Europol oder Interpol kommen. Inzwischen werden auch vermehrt Anrufe in deutscher Sprache vorgenommen. Die Täter behaupten meist, den Betroffenen seien persönliche Daten gestohlen worden und Kriminelle würden diese Daten nutzen, um Straftaten zu begehen. […]

Urteil – mobilcom-debitel muss 12,25 Mio. Euro an Bundeshaushalt zahlen

Urteil

mobilcom-debitel muss 12,25 Mio. Euro an Bundeshaushalt zahlen

Mobilcom-debitel muss im Rahmen eines Gewinnabschöpfungsverfahrens 12,25 Millionen Euro an den Bundeshaushalt bezahlen. Grund hierfür ist der Unrechtsgewinn, den der Anbieter mit überhöhten Rücklastschriftpauschalen erzielt hat. Geklagt hatte der Deutsche Verbraucherschutzverband gegen den Mobilfunkanbieter. […]