Zeitgeist – Apple veröffentlicht neue Emojis

apple-emojis

Emojis sind kleine Icons, mit denen Apple-Nutzer ihre Nachrichten und Postings anreichern können. Mit der Veröffentlichung des neuen Betriebssystems iOS 8.3 gibt es 300 neue Emojis (Smilies, Emoticons), die sich nun ganz im Ethno-Look zeigen.

Neue Emojis: Hautfarbe zum Anpassen

Es gibt im Wesentlichen zwei wichtige Neuerungen bei den Emojis. Zum einen können Nutzer nun die Hautfarbe Ihrer Emojis ändern. Gab es bisher blasse Gesichter, erstrahlen diese in Gelb. Bei einem längeren Druck auf das Icon öffnet sich ein Menü, mit dem sich die Hautfarbe auf verschiedene Farbtöne wie „Weiß„, Braun oder Schwarz ändern lässt. Damit bietet Apple seinen Nutzern eine einfache Möglichkeit, die eigene Hautfarbe auch virtuell zu nutzen.

Die zweite Neuerung sind Familienicons. Neben der typischen Vater-Mutter-Kind-Gruppe gibt es nun Emojis, die homosexuelle Familien mit Kindern sowie homosexuelle Paare darstellen. Damit überschreitet Apple in den USA sowie vielen anderen Ländern das, was bisher von konservativen Sittenwächtern als tolerierbar erschien. Durch die neuen Emojis knüpft der Konzern aber lediglich an seine Wurzeln an. Denn Apple stand immer für Design und Handhabung. Damit schuf das Unternehmen immer wieder Trends und formte den Zeitgeist. Diesmal setzt Apple einen starken Akzent für Toleranz.

Emojis: Nicht alles funkioniert

Leider gibt es aber auch einen Haken. Denn bisher funktionieren die neuen Emojis nur auf Apple-Geräten fehlerfrei. Androidgeräte oder Windows-Computer stellen lediglich eine farblose Hülle der Figuren dar. Apple muss hier nacharbeiten, um die Kompatibilität zu steigern.

iOS 8.3 mit kleinen Verbesserungen

Völlig zur Nebensache wird durch die Emojis scheinbar die Funktionalität von iOS 8.3. Die neue Version des Apple-Betriebssystems enthält zahlreiche kleine Verbesserungen und Sicherheitsupdates. Neben den neuen 300 Emojis bietet die neue Version einen stabileren Safari-Browser, besser betonte Straßennamen und neue Sprachversionen für Siri. Unter anderem Türkisch, Schwedisch und Niederländisch sind dabei. Es passt zum Zeitgeist und zu Apple, dass dennoch alle über die Emojis sprechen.

Mehr Informationen

SMS-Kürzel
Verspielte Sonderzeichen auf der Tastatur
Prepaid Vergleich – günstig mobil telefonieren

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


10 − drei =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Die aktuellen O2-Tarif-Angebote – hier können Selbständige sparen

Die aktuellen O2-Tarif-Angebote

Hier können Selbständige sparen

Aktuell sparen Selbständige bei den O2 HomeSpot-Tarifen die Anschlussgebühr in Höhe von 69,99 Euro. Zusätzlich gibt es auch bei den Mobilfunk-Tarifen aktuell attraktive Angebote für Selbständige, die bis einschließlich 6. September 2022 gültig sind. […]

Gerichtsurteil

Urteil

Rückforderungsanspruch gegen Online-Glücksspielanbieter

Das Landgericht Hamburg hat entschieden, dass der Rückforderungsanspruch eines Klägers gegen einen Online-Glücksspielanbieter mit Sitz in Malta gerechtfertigt ist. Der Kläger hatte zuvor mehr als 61 000 Euro in dem Online-Casino verloren. Dieses besitzt jedoch keine Lizenz für das entsprechende Bundesland. […]

Vorsicht vor hohen Roaming-Gebühren – diese Roaming-Fallen gibt es

Vorsicht vor hohen Roaming-Gebühren

Diese Roaming-Fallen gibt es

Im EU-Ausland profitieren Verbraucher von „Roam like at Home“. Es gibt jedoch Ausnahmen, bei denen dennoch Roaming-Gebühren anfallen können. Auch außerhalb der EU, auf dem Schiff oder in einem Flugzeug kann es sehr schnell sehr teuer werden. Verbraucher sollten daher einige Roaming-Fallen kennen. […]