Stashcat – neuer, sicherer Messenger für Unternehmen

Stashcat - neuer, sicherer Messenger für Unternehmen

Das Unternehmen heinekingmedia war bislang vor allem als Anbieter digitaler Schwarzer Bretter für Schulen bekannt. Die Firma aus der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover hat nun einen neuen Messenger vorgestellt. Dieser trägt den Namen Stashcat (so etwas wie „Geheimversteck-Katze“) und richtet sich an Unternehmen und Behörden.

Stashcat – Messenger für Unternehmen und Behörden

Der Messenger-Dienst ist optisch dem großen Konkurrenten WhatsApp nachempfunden, jedoch in Blau gehalten. Technisch nutzt Stashcat aber deutlich mehr Funktionen. Das Gesamtkonzept richtet sich dabei an Unternehmen und Behörden, weniger an Einzeluser.

Wichtigster Unterschied zu anderen Messenger-Diensten: Stashcat läuft auf Wunsch auf Firmen-Servern. Damit ist die Software grundsätzlich schon deutlich sicherer vor fremden Zugriffen als bei Diensten, die Server Dritter nutzen. Zusätzlich ist Stashcat verschlüsselt. Das Einbetten in die Firmen-Infrastruktur erlaubt es, den Messenger nach außen gezielt abzuschotten und zugleich Angriffen im Mobilfunknetz oder Internet durch Verschlüsselung entgegenzutreten. Auf Wunsch lässt sich der Messenger sogar der eigenen Corporate Identity anpassen. Stashcat versteht sich als Gesamtlösung. Es gibt sowohl Clients für Computer, als auch Apps. Diese sind für Android, iOS, OSX und Windows verfügbar.

Funktionen von Stashcat

Bei den Funktionen erinnert Stashcat auf dem ersten Blick ebenfalls an WhatsApp. Allerdings bietet der Messenger noch mehr. Es gibt Einzelchats, Gruppendiskussionen und die Möglichkeit, Themen-Channel anzulegen. Beim Datenaustausch können die Nutzer aber auch Excel- und Powerpoint-Dateien hin- und herschicken. Außerdem steht eine Suchfunktion zur Verfügung. Der Messenger synchronisiert zudem alle genutzten Geräte der einzelnen Nutzer, sodass der Dienst auf allen Plattformen aktuell bleibt. Dabei wird ein Cloudspeicher genutzt.

Damit greift der Messenger die typischen Funktionen auf, erweitert sie sinnvoll für das tägliche Arbeiten und ist dabei noch sicherer. Hinzu kommt, dass die Unternehmenskommunikation nicht mehr auf externen Plattformen stattfindet, sondern „in den eigenen vier Wänden“ bleibt. Stashcat bietet damit genau das, was Unternehmen beim Schutz ihrer Interessen benötigen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


5 − zwei =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Bundesnetzagentur - Beschwerden zu Werbeanrufen auf Höchststand

Bundesnetzagentur

Beschwerden zu Werbeanrufen auf Höchststand

Im Jahr 2021 hat die Bundesnetzagentur so viele Beschwerden zu unerlaubter Telefonwerbung verzeichnen können wie noch nie zuvor. Entsprechend hoch waren damit auch die verhängten Bußgelder. Daher sollte solche Anrufe umgehend gemeldet werden. […]

Drillisch Online – DSL-Anschlüsse nun auch für Neukunden erhältlich

Drillisch Online

DSL-Anschlüsse nun auch für Neukunden erhältlich

Ab sofort vermarktet Drillisch DSL-Anschlüsse mit Bandbreiten von bis zu 250 Megabit pro Sekunde auch für Neukunden. Der Anbieter wirbt bei den Tarifen mit einer Tarifstabilität, die die Drillisch-Tarife von 1&1 DSL-Anschlüssen unterscheiden. Die Anschlüsse sind beispielsweise bei winSIM oder sim.de erhältlich. […]

Messenger Test - Note 1 für Signal, Telegram mit deutlichen Defiziten

Messenger Test

Note 1 für Signal, Telegram mit deutlichen Defiziten

Während Messenger Dienst Signal von Größen wie Edward Snowden empfohlen wird, steht der Telegram-Messenger immer häufiger in Kritik. IT-Sicherheitsexperten haben sich beide Messenger genauer angesehen und neben Berechtigungen sowie Usability besonders die AGB sowie die Sicherheit unter die Lupe genommen. […]