CallYa Digital-Tarif – Vodafone will den Discounter-Markt aufmischen

Vodafone

Der neue Tarif von Vodafone Deutschland ist eine echte Kampfansage an die Billig-Tarife der Mobilfunk-Discounter. Das Mobilfunkunternehmen bietet seinen Kunden ab heute den CallYa Digital-Tarif, der neben einer kurzen Laufzeit ein hohes Datenvolumen für den kleinen Geldbeutel verspricht. „Mit dem CallYa Digital wollen wir den Discounter-Markt aufmischen“, so Andreas Laukenmann, Geschäftsführer Privatkunden bei Vodafone Deutschland.

Was bietet der CallYa Digital-Tarif?

CallYa Digital vereint die Vorteile eines Prepaid-Angebots mit dem Leistungsumfang eines Zwei-Jahres-Vertrags. Für nur 20 Euro erhalten die Kunden vier Wochen lang ein Datenvolumen in Höhe von zehn Gigabyte mit einer maximalen LTE-Geschwindigkeit. Darüber hinaus ist eine Allnet-Flatrate für Telefonie und SMS in alle deutschen Netze im Tarif inbegriffen. Auch EU-Roaming ist bei CallYa Digital inklusive. Der CallYa Digital-Tarif ist daher für alle Kunden geeignet, die einen hohen Leistungsumfang zum kleinen Preis wünschen.

CallYa Digital für maximale Flexibilität

Der neue Tarif erfüllt darüber hinaus die aktuellen Forderungen des Verbraucherministeriums nach deutlich kürzeren Laufzeiten. So können Verbraucher, nach einer Mindestlaufzeit von einem Monat, den Tarif monatlich kündigen. Auch die Abbuchung des Basispreises kann pausiert werden. Der neue Tarif kann ausschließlich online gebucht werden. Alle vier Wochen wird der Basispreis von Vodafone per Lastschrift automatisch von der angegebenen Bankverbindung eingezogen. Bei Fragen steht den Kunden die MeinVodafoneApp zur Verfügung, so dass eine Kundenhotline nicht mehr notwendig ist.

Der CallYa Digital Tarif im Überblick

  • Allnet-Flatrate für Telefonie und SMS in alle deutschen Netze
  • EU-Roaming inklusive
  • Zehn Gigabit Highspeed Datenvolumen
  • Bis zu 500 Megabit pro Sekunde LTE Max
  • Monatlich kündbar
  • 20 Euro für vier Wochen

Der Tarif ist bereits im Vergleich des Prepaid Tarifrechners eingepflegt

Vodafone Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


zwölf − zehn =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Verlust der Anonymität – Gesichtsdatenbank PimEyes steht unter Kritik

Verlust der Anonymität

Gesichtsdatenbank PimEyes steht unter Kritik

Die Gesichtsdatenbank PimEyes umfasst ungefähr 900 Millionen Gesichter. Die Datenbank speichert biometrische Daten, weshalb sie nun unter massiver Kritik steht, gegen die Datenschutzgrundverordnung zu verstoßen. Zahlreiche Politiker und Politikerinnen fordern eine strenge Regulierung der Suchmaschine. […]

Versorgungsauflagen – Telefónica droht Bußgeld der Bundesnetzagentur

Versorgungsauflagen

Telefónica droht Bußgeld der Bundesnetzagentur

Da der Mobilfunkanbieter Telefónica die Versorgungsauflagen nicht fristgerecht realisiert hat, droht nun ein Bußgeld in Höhe von 600 000 Euro von der Bundesnetzagentur. Eine Schonfrist, die Telefónica gewährt wurde, geht bis zum 31. Juli dieses Jahres. […]

Kleinanzeigenportal – Polizei warnt vor angeblichen PayPal-Zahlungen

Kleinanzeigenportal

Polizei warnt vor angeblichen PayPal-Zahlungen

Aktuell warnt die Polizei Niedersachsen vor einer Internetbetrugsmasche, die bereits seit längerer Zeit bekannt ist. Die Betrüger täuschen bei einem Kleinanzeigenportal gefälschte PayPal-Bezahlungen vor. Das Geld wird bei dem betroffenen Verkäufer jedoch nie auf dem Konto eingehen. […]

Home-Router im Test – erhebliche Sicherheitsmängel bei vielen Geräten

Home-Router im Test

Erhebliche Sicherheitsmängel bei vielen Geräten

Sicherheitsforscher des Frauenhofer-Instituts haben 127 Home-Router unter die Lupe genommen und auf verschiedene Sicherheitsaspekte geprüft. Keines der getesteten Geräte war frei von Schwachstellen. Im Gegenteil: einige Router weisen sogar erhebliche Sicherheitsmängel auf. […]