UMTS für Vodafone-Kunden – Nutzung jetzt in über 200 Städten möglich

UMTS für Vodafone-Kunden jetzt in über 200 Städten

Mit bis zu sechsfacher ISDN-Geschwindigkeit können nun mobile Vodafone-Kunden mit dem Notebook surfen. Der Mobilfunkanbieter Vodafone startet nach erfolgreich verlaufenden Tests die Vermarktung des UMTS-Netzes und der entsprechenden Hardware. Damit ist der Notebook-Zugang zum Internet, Intranet oder das Empfangen von eMails nun auch unterwegs möglich. Mit UMTS (Universal Mobile Telecommunications System) lassen sich Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 384 Kbit pro Sekunde erreichen. Kunden mit einem Handyvertrag können UMTS-Datenverbindungen mit ihrem Notebook nach der Dauer der Online-Verbindung oder dem übertragenen Volumen abrechnen lassen.

Das Vodafone UMTS-Netz ist bereits in über 200 Städten verfügbar. An Orten, an denen es noch kein UMTS Mobilfunknetz gibt, schaltet die PC-Karte automatisch auf GPRS um. Die entsprechenden UMTS-Handys werden von dem Anbieter schrittweise im Verlauf des Jahres vermarktet werden.

Weitere Informationen

UMTS Flatrate
Mobiles Internet

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


5 × 1 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Die aktuellen O2-Tarif-Angebote – hier können Selbständige sparen

Die aktuellen O2-Tarif-Angebote

Hier können Selbständige sparen

Aktuell sparen Selbständige bei den O2 HomeSpot-Tarifen die Anschlussgebühr in Höhe von 69,99 Euro. Zusätzlich gibt es auch bei den Mobilfunk-Tarifen aktuell attraktive Angebote für Selbständige, die bis einschließlich 6. September 2022 gültig sind. […]

Gerichtsurteil

Urteil

Rückforderungsanspruch gegen Online-Glücksspielanbieter

Das Landgericht Hamburg hat entschieden, dass der Rückforderungsanspruch eines Klägers gegen einen Online-Glücksspielanbieter mit Sitz in Malta gerechtfertigt ist. Der Kläger hatte zuvor mehr als 61 000 Euro in dem Online-Casino verloren. Dieses besitzt jedoch keine Lizenz für das entsprechende Bundesland. […]

Vorsicht vor hohen Roaming-Gebühren – diese Roaming-Fallen gibt es

Vorsicht vor hohen Roaming-Gebühren

Diese Roaming-Fallen gibt es

Im EU-Ausland profitieren Verbraucher von „Roam like at Home“. Es gibt jedoch Ausnahmen, bei denen dennoch Roaming-Gebühren anfallen können. Auch außerhalb der EU, auf dem Schiff oder in einem Flugzeug kann es sehr schnell sehr teuer werden. Verbraucher sollten daher einige Roaming-Fallen kennen. […]