Internettelefonie von Congster – Start der DSL-Telefonie mit Telefon-Flatrate

Internettelefonie von Congster - Start der DSL-Telefonie mit Telefon-Flatrate

Fast jeder DSL-Provider, der etwas auf sich hält, bietet inzwischen auch eine hauseigene Internettelefonie an. Oft sind die DSL-Tarife mit denen der Internettelefonie verwoben und bei dem Anbieter als Paket erhältlich. Häufig ist die Kombination aus Tarif für unbegrenztes surfen (DSL-Flatrate) und unbegrenzten Telefonaten in das deutsche Festnetz (Telefon-Flatrate) als sogenannte Doppelflatrate anzutreffen. Mit DSL und Internettelefonie (VoIP) kann die gesamte Kommunikation des Kunden über den DSL-Anschluss abgewickelt werden, denn nicht nur der Datenverkehr der Internetnutzung, sondern auch die Sprachdaten der Telefonate werden über den DSL-Anschluss gesendet.

Der DSL-Provider Congster, die Discount-Marke von T-Online, startete nun ebenfalls eine eigene Internettelefonie und passte seine Produktpalette damit denen der anderen Anbietern an. Allerdings mutet das Angebot etwas lieblos gestaltet an. Es besteht aus einem Tarif, einer Telefon-Flatrate, die schlicht telefonFLAT heißt und auch nur zu DSL von Congster gebucht werden kann. Monatlich 7,99 € berechnet Congster für seinen VoIP-Tarif, Telefonate in das deutsche Festnetz kosten mit dieser Telefon-Flatrate naturgemäss 0 Cent. Gespräche mit Mobilfunk-Kunden in den nationalen Mobilfunknetzen werden mit 17,9 Cent pro Minute berechnet und Telefonate in das Ausland sind ab 4,9 Cent pro Gesprächsminute zu führen. Alle Preise und Konditionen gelten nicht für Anrufe bei Sonderrufnummer.

Mit einer Mindestvertragslaufzeit von 12 Monaten ist der Kunde bei gleichzeitigen Abschluss ebenso lange an den Congster VoIP-Tarif gebunden, wie er es an den Congster DSL-Tarif ist. Jedoch offeriert Congster derzeit eine verlockende DSL-Aktion, die Congster DSL-Flatrates bekommt der Neukunde noch bis Ende des Jahres zu besonderen Konditionen. Zwar verlängert sich die Mindestvertragslaufzeit dadurch auf 24 Monate, in dem ersten Jahr ist die DSL-Flatrate aber kostenlos. Somit ist eine Doppelflatrate während der ersten 12 Monate für den reinen Preis der Telefon-Flatrate zu bekommen, und der beträgt 7,99 € pro Monat. Bestandskunden können die neue Congster Internettelefonie übrigens ebenfalls zu ihrem bereits bestehenden Congster DSL bestellen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Zahlungsaufforderung per SMS – Urteil: Forderungen können zulässig sein

Zahlungsaufforderung per SMS

Urteil: Forderungen können zulässig sein

Nicht jede Zahlungsaufforderung per SMS ist Spam. Das OLG Hamm hat entschieden, dass Mahnungen per SMS zulässig sein können. Dies ist dann der Fall, wenn die Forderung berechtigt ist und die Nachricht tagsüber beim Empfänger eingeht. Geklagt hatte der vzbv gegen ein Inkassounternehmen. […]

Die Brille der Zukunft - Weit mehr als nur eine Sehhilfe?

Die Brille der Zukunft

Weit mehr als nur eine Sehhilfe?

Zu vielen Zukunftsvisionen gehören auch Brillen. Was bislang nur eine praktische Sehhilfe oder ein modisches Accessoire darstellt, könnte schon bald ebenfalls mit einigen technischen Gadgets aufwarten. […]

Privater Investor schlägt zu – FRITZ!Box-Hersteller AVM ist verkauft

Privater Investor schlägt zu

FRITZ!Box-Hersteller AVM ist verkauft

Das bekannte Berliner Tech-Unternehmen AVM hat offiziell einen neuen Investor. Durch den Einstieg des europäischen Family Office Imker Capital Partners soll auch in Zukunft der Erfolg des Unternehmens gesichert werden. Die Gründer ziehen sich jedoch nicht vollständig aus der Firma zurück. […]

Trotz Legitimierungspflicht – illegale Anonymisierung von SIM-Karten

Trotz Legitimierungspflicht

Illegale Anonymisierung von SIM-Karten

Obwohl es seit Jahren die Pflicht zur Legitimierung bei Prepaid-Karten gibt, reichen die Sicherheitsvorkehrungen einiger Anbieter, um Missbrauch zu verhindern, nicht aus. Insbesondere ein Anbieter sticht laut Bundesnetzagentur negativ hervor. […]