Mit dem Handy im EU-Ausland – Reisevorteil bei E-Plus, BASE und vybemobile

Mit dem Handy im EU-Ausland - Reisevorteil bei E-Plus, BASE und vybemobile

Wenn alle Vorbereitungen für den Urlaub getroffen sind, die Koffer gepackt, das Hotel gebucht, der Wellensittich bei dem Nachbar untergebracht, ist meistens auch die finanzielle Planung bereits abgeschlossen. Wie hoch in etwa die Hotelrechnung sein wird, wieviel der Mietwagen kosten wird und welcher Betrag als Taschengeld verplant wurde, ist dann schon klar. Doch ein Posten wird häufig nicht bedacht, nämlich die anfallenden Telefonkosten für Gespräche mit den Daheimgebliebenen.

Telefonate aus dem Ausland in die deutschen Telefonnetze (Roaming) sind weitaus günstiger als noch vor einigen Jahren. Dennoch kann auf einen Urlaub mit regen Kontakt zu der Familie oder den Freunden zuhause eine hohe Handyrechnung folgen. Insbesondere Vieltelefonierern fällt es schwer, sich während des Urlaubs einzuschränken und sie verdrängen häufig, dass ein solches Telefonat ein Vielfaches kostet. Einige Mobilfunkprovider bieten ihren Kunden bereits Optionen an, die zu dem Basis-Roamingtarif gebucht werden können und das Telefonieren mit dem Handy im Ausland erschwinglicher machen.

Für Kunden von E-Plus sowie deren Marken BASE und vybemobile, die auch im EU-Ausland gerne und viel mit ihrem Handy nach Deutschland telefonieren, brechen nun rosigere Zeiten an. Die Option Reisevorteil bietet günstigere Telefonate zum Einheitspreis in alle EU-Mitgliedsstaaten sowie nach Island, Norwegen und Liechtenstein. Bei einem Aufenthalt in diesen Ländern zahlen Kunden für Telefonate nach Deutschland je Verbindung 75 Cent, jede Gesprächsminute kostet dann nur noch 29 Cent. Weitere Kosten fallen nicht an. Die Option Reiseversprechen können die Kunden bei ihrer Kundenbetreuung zu ihrem bestehenden Tarif buchen. Sie soll spätestens 24 Stunden nach der Bestellung aktiviert sein.

Eine Rückkehr in den Basis-Roamingtarif namens International Roaming ist auch jederzeit möglich. Damit kosten Telefonate aus den genannten Ländern 58 Cent pro Minute, jedoch ohne Einwahlgebühr. Die Buchung der neuen Tarifoption lohnt sich also für Kunden, die mit ihrem Handy lange Gespräche mit Teilnehmern in Deutschland führen möchten. Kurze Telefonate unter drei Minuten sind mit der Tarifoption Reisevorteil wegen der Einwahlgebühr nicht günstiger als mit dem Basis-Roamingtarif.

Weitere Informationen

Mit dem Handy im Ausland
Handyvertrag – Vergleich
Prepaid Tarife Vergleich
Handytarif – Tarifrechner
Handy Vertragsverlängerung – online

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


vier × fünf =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Gratis-Prepaidkarte – O2 bietet den passenden Prepaid-Tarif

Gratis-Prepaidkarte

O2 bietet den passenden Prepaid-Tarif

O2 bietet bei seinen flexiblen Prepaid-Tarifen einen Wechselbonus bei Rufnummermitnahme von 25 Euro sowie eine gratis SIM-Karte. Sowohl Wenig- als auch Vielnutzer finden dank der verschiedenen flexiblen Tarife genau das passende Angebot. […]

Cyberkriminalität – Bankkunden erhalten Phishing-Mails mit QR-Code

Cyberkriminalität

Bankkunden erhalten Phishing-Mails mit QR-Code

Kunden der Volksbanken Raiffeisenbanken eG. sollten aktuell besonders vorsichtig sein. Denn betrügerische Mails sind im Umlauf, bei denen ein QR-Code dazu eingesetzt wird, um an die sensiblen Bankdaten der Betroffenen zu gelangen. Hinter den Phishing-Mails stecken Cyberkriminelle. […]

820 Standorte ausgebaut – Telekom treibt Mobilfunknetz-Ausbau voran

820 Standorte ausgebaut

Telekom treibt Mobilfunknetz-Ausbau voran

Die Telekom hat in den letzten Wochen insgesamt 820 Standorte ausgebaut. Bundesweit wurden beispielsweise an 296 Standorten 5G-Kapazitäten aufgebaut. Der Netzbetreiber hat zudem angekündigt, den Netzausbau weiterhin massiv voranzutreiben. […]