Internet by Call – Automatische Gutschrift nach Abrechnungsfehler bei sbq4you

Abrechnung

Eine recht unbequeme und verhältnismäßig aufwändige Alternative zu einer DSL-Flatrate ist Internet-by-Call. Doch wenn an einem Ort kein DSL-Anschluss verfügbar ist, nutzen manche Kunden diese Möglichkeit. Wirklich günstig surfen können Anwender per Internet-by-Call, wenn sie immer das beste Angebot verwenden und bereit sind, immer wieder in einer Internet-by-Call Datenbank zu überprüfen, ob der Preis sich verändert hat. Doch auch das schützt nicht vor Überraschungen auf der monatlichen Rechnung.

Wieder einmal ist bei einem Internet Provider eine Panne passiert. Nachdem der Anbieter sbq4you am 09. Januar 2009 teilweise umfangreiche Preisänderungen in den Tarifen I-B-C Silver, I-B-C Shot, I-B-C Star und I-B-C Gold durchführte, wurden die neuen Tarifdaten zu spät an den Abrechnungsdienstleister Verizon gemeldet. Die Surfminuten der Kunden wurden deshalb auch weiterhin nach den alten Preisen abgerechnet.

Der Anbieter sbq4you erklärte gegenüber der telespiegel Redaktion, dass eine Korrektur der fehlerhaft berechneten Gebühren bereits umgesetzt worden sei. Die betroffenen Kunden erhalten auf der nächsten Telefonrechnung automatisch eine Gutschrift für die zuviel gezahlten Beträge. Kunden, die ihre Gutschrift nicht abwarten wollen, können bereits die aktuelle Telefonrechnung um die überhöhte Summe kürzen. Hinweise zur Vorgehensweise in einem solchen Fall sind in telespiegel Ratgeber Internet by Call Abrechnungsfehler zu finden.

Weitere Informationen

Internet – Übersicht

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Glasfaserausbau – Hamburg übernimmt Hälfte des Netzbetreibers willy.tel

Glasfaserausbau

Hamburg übernimmt Hälfte des Netzbetreibers willy.tel

Die Stadt Hamburg will den Ausbau des Glasfasernetzes schneller vorantreiben. Hierzu ist sie jetzt eine Kooperation mit dem privaten Netzbetreiber willy.tel eingegangen. Durch die Übernahme von 49,9 Prozent des Unternehmens sollen in den nächsten Jahren zahlreiche weitere Haushalte versorgt werden. […]

Zahlungsaufforderung per SMS – Urteil: Forderungen können zulässig sein

Zahlungsaufforderung per SMS

Urteil: Forderungen können zulässig sein

Nicht jede Zahlungsaufforderung per SMS ist Spam. Das OLG Hamm hat entschieden, dass Mahnungen per SMS zulässig sein können. Dies ist dann der Fall, wenn die Forderung berechtigt ist und die Nachricht tagsüber beim Empfänger eingeht. Geklagt hatte der vzbv gegen ein Inkassounternehmen. […]

Die Brille der Zukunft - Weit mehr als nur eine Sehhilfe?

Die Brille der Zukunft

Weit mehr als nur eine Sehhilfe?

Zu vielen Zukunftsvisionen gehören auch Brillen. Was bislang nur eine praktische Sehhilfe oder ein modisches Accessoire darstellt, könnte schon bald ebenfalls mit einigen technischen Gadgets aufwarten. […]

Privater Investor schlägt zu – FRITZ!Box-Hersteller AVM ist verkauft

Privater Investor schlägt zu

FRITZ!Box-Hersteller AVM ist verkauft

Das bekannte Berliner Tech-Unternehmen AVM hat offiziell einen neuen Investor. Durch den Einstieg des europäischen Family Office Imker Capital Partners soll auch in Zukunft der Erfolg des Unternehmens gesichert werden. Die Gründer ziehen sich jedoch nicht vollständig aus der Firma zurück. […]