Skype genügt – Microsoft stellt Windows Live Messenger ein

Microsoft stellt Windows Live Messenger ein

VoIP- und Messenger-Dienste sind eine günstige Alternative zu den herkömmlichen Telefonie- und Kurzmitteilungsdiensten-Diensten. Dienste wie der Yahoo! Messenger und ICQ vorrangig für PC und WhatsApp für Smartphones ermöglichen den kostenlosen Nachrichtenaustausch und ersetzen bereits vielen Nutzern die SMS. Mit dem ursprünglichen VoIP, der Telefonie über das Internet über eine Software am Computer und inzwischen auch am Smartphone, können die Nutzer kostenlos miteinander telefonieren und sich dabei auch sehen. Microsoft kaufte Mitte des letzten Jahres einen der populärsten VoIP-Dienste, Skype. (telespiegel-News vom 10.05.2011) Die Skype-Software gibt es für Computersysteme und für Mobiltelefone. Mit diesem Client können Nutzer gratis miteinander telefonieren und für verhältnismäßig wenig Geld auch Telefonanschlüsse außerhalb des Internets anrufen. Ebenso bietet Skype unter anderem eine Messenger-Funktion, Videotelefonie und den Dateiversand.

Nachdem Microsoft den Dienst Skype übernommen habe, sei der altbekannte Windows Live Messenger (ehemals MSN Messenger) aus dem Hause Microsoft überflüssig, hieß es aus diversen Quellen. Diese Gerüchte wurden nun seitens Skype bestätigt. Microsofts Instant-Messenger-Dienst Windows Live Messenger wird durch Skype abgelöst. Die Nutzer des Windows Live Messengers können sich mit ihren Zugangsdaten bei Skype anmelden, erklärte die Microsoft-Tochter in ihrem Unternehmens-Blog. Die bestehenden Kontakte werden dann in den Skype-Account übertragen. Im ersten Quartal 2013 wird der Messenger endgültig eingestampft. Lediglich in China wird der Dienst weiterhin bestehen.

Weitere Informationen

Internettelefonie Anbieter
VoIP Vergleich

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Globale Computerstörung – weltweite IT-Panne mit „historischem Ausmaß“

Globale Computerstörung

Weltweite IT-Panne mit „historischem Ausmaß“

Ein Fehler in einem Software-Update hat heute zu Chaos an Flughäfen, der Schließung von Supermärkten sowie massiven Problemen in Krankenhäusern geführt. Die heutige globale IT-Panne hat weltweite Auswirkungen, deren Ausmaß sich erst noch zeigen wird. Ein Cyberangriff wird ausgeschlossen. […]

Glasfaserausbau – Hamburg übernimmt Hälfte des Netzbetreibers willy.tel

Glasfaserausbau

Hamburg übernimmt Hälfte des Netzbetreibers willy.tel

Die Stadt Hamburg will den Ausbau des Glasfasernetzes schneller vorantreiben. Hierzu ist sie jetzt eine Kooperation mit dem privaten Netzbetreiber willy.tel eingegangen. Durch die Übernahme von 49,9 Prozent des Unternehmens sollen in den nächsten Jahren zahlreiche weitere Haushalte versorgt werden. […]

Zahlungsaufforderung per SMS – Urteil: Forderungen können zulässig sein

Zahlungsaufforderung per SMS

Urteil: Forderungen können zulässig sein

Nicht jede Zahlungsaufforderung per SMS ist Spam. Das OLG Hamm hat entschieden, dass Mahnungen per SMS zulässig sein können. Dies ist dann der Fall, wenn die Forderung berechtigt ist und die Nachricht tagsüber beim Empfänger eingeht. Geklagt hatte der vzbv gegen ein Inkassounternehmen. […]

Die Brille der Zukunft - Weit mehr als nur eine Sehhilfe?

Die Brille der Zukunft

Weit mehr als nur eine Sehhilfe?

Zu vielen Zukunftsvisionen gehören auch Brillen. Was bislang nur eine praktische Sehhilfe oder ein modisches Accessoire darstellt, könnte schon bald ebenfalls mit einigen technischen Gadgets aufwarten. […]