telespiegel.de
RSS  |   Newsletter  |  Suchen
Newsletter

 

Bandbreiten bzw. DSL-Geschwindigkeiten - Das kann DSL

DSL BandbreitenDie maximale Geschwindigkeit der Datenübertragung an einem ISDN-Anschluss liegt bei 64 kbit/s, wenn die beiden Telefonkanäle gebündelt werden bei 128 kbit/s. Theoretisch werden für einen Download von einem MB über ein analoges Modem mehr als 2 Minuten benötigt, der Download über DSL dauert nur wenige Sekunden. Auch die Einwahl in das Internet erfolgt mit DSL wesentlich schneller, als Nutzer eines Internetanschluss über den Telefonanschluss es gewohnt sind.

DSL-Geschwindigkeiten (Bandbreite)
Der übliche DSL-Anschluss über das Leitungsnetz der Deutschen Telekom, der auch von anderen DSL-Anbietern offeriert werden kann, ist mit unterschiedlich grossen Bandbreiten, also verschiedenen DSL-Geschwindigkeiten erhältlich. Da es sich dabei um A-DSL bzw. VDSL handelt, ist die maximal erreichbare Geschwindigkeit des Downloads (aus dem Internet empfangen) an diesen Anschlüssen höher als die des Uploads (in das Internet senden).

Name - Download (max.) - Upload (max.)

  • DSL 1000 - 1024 kbit/s - 128 kbit/s
  • DSL 2000 - 2048 kbit/s - 192 kbit/s
  • DSL 6000 - 6016 kbit/s - 384 kbit/s
  • DSL 16000 - 16000 kbit/s - 2400 kbit/s
  • DSL 50000 - 50000 kbit/s - 10000 kbit/s
  • DSL 100000 - 100000 kbit/s - 40000 kbit/s

 

Durch die höhere Geschwindigkeit der Datenübertragung erscheinen aufgerufene Internet-Seiten eher auf dem Bildschirm, Videosequenzen und Gespräche über das Internet (Internettelefonie, VoIP) werden nicht von Aussetzern gestört und Downloads großer Datenmengen stehen in einem vernünftigen Verhältnis zu dem Zeitaufwand. Mit einer Bandbreite ab 16000 ist problemlos Triple Play möglich, die Kombination aus Internetanschluss, Internettelefonie und Fernsehen über das Internet.

Nicht immer die maximale DSL Geschwindigkeit
Die tatsächlich erreichten Geschwindigkeiten bei der Datenübertragung des DSL Anschluss ist jedoch von der Wahl des Produkts und der Entfernung zu der nächsten Vermittlungsstelle abhängig. Ist die Entfernung zwischen Nutzer und Vermittlungsstelle zu gross oder ist das Telefonnetz bei dem Kunden nicht ausreichend ausgerüstet, ist eine Verbindung über einen A-DSL-Anschluss nicht möglich und es muss auf Internet per Fernseh Kabel, Satelliten Internet, S-DSL, UMTS oder andere DSL-Alternativen ausgewichen werden.

 

Letzte Bearbeitung Bandbreiten: 20.06.2016, Angaben ohne Gewähr

Mehr Informationen
UMTS Geschwindigkeit, DSL vergleichen, sky DSL, DSL schnurlos, DSL-Angebote des Monats, DSL-by-Call, DSL ohne Bereitstellungsentgelt, DSL Wechsler, Hardware

Anbieter und ihre aktuellen Angebote
1 und 1 Tarife, EWE, htp, Kabel Deutschland, O2, Telekom, Tele2, Vodafone



telespiegel.de Startseite | Kontakt | Ratgeber | Impressum