Für Surf- und Sportfans – Zwei Monate Grundgebühr sparen und Sportinfos gratis

Für Surf- und Sportfans - Zwei Monate Grundgebühr sparen und Sportinfos gratis

Passend zum Start der neuen Bundesligasaison im August meldet sich T-Online mit einer Aktion. Kunden, die sich bis zum 30.09. für den Volumentarif „dsl 1000 MB„ entscheiden, sparen die Grundgebühr für zwei Monate.

Doch das ist noch nicht alles. „dsl 1000 MB„-Neukunden erhalten das „Sports-Insider Abo“ für einen Monat ebenfalls kostenlos dazu. Damit können alle Spiele des Tages ohne Werbepausen in 3-6 minütigen Zusammenfassungen als Video Stream in VHS Qualität angeschaut werden, Top Spiel sind bis zu einer Stunde vor der FreeTV-Erstausstrahlung zu sehen, usw..

Der Tarif „dsl 1000 MB„ beinhaltet ein Freivolumen von 1000 MB und kostet eine monatliche Grundgebühr von 9,95 €. Das „Sports-Insider Abo“ ist mit einer Mindestvertragslaufzeit von drei Monaten und zu einem monatlichen Preis von 3,95 € erhältlich.

Weitere Informationen

DSL Angebote
DSL Flatrate
DSL FAQ
DSL Alternativen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Samsung

Das Samsung Galaxy S23

Neues Smartphone vermutlich deutlich teurer

Am 1. Februar stellt Samsung das Galaxy S23 vor. Bereits jetzt wird viel über die neuen Flaggschiffe spekuliert. Sicher scheint eine Preiserhöhung der Modelle, um mehr als 100 Euro zu sein. Bereits nach wenigen Monaten könnten Kunden jedoch ein Schnäppchen machen. […]

Die Deutschlandticket-App – Ticket kann jetzt per App vorbestellt werden

Die Deutschlandticket-App

Ticket kann jetzt per App vorbestellt werden

Ab sofort kann die Deutschlandticket-App in den App-Stores für iOS und Android heruntergeladen werden. Der digitale Fahrschein, der deutschlandweit gilt, kann über die Anwendung allerdings bisher nur vorbestellt werden, wann genau das Ticket auch genutzt werden kann, ist noch nicht klar. […]

Jahresbericht 2022 - Viele Beschwerden zu Rufnummernmissbrauch

Jahresbericht 2022

Viele Beschwerden zu Rufnummernmissbrauch

Die Bundesnetzagentur erhielt im Jahr 2022 insgesamt 150.363 schriftliche Beschwerden wegen Rufnummernmissbrauchs, SMS-Spam und Werbe-Faxe. Das Beschwerdeaufkommen verbleibt damit auf einem ähnlich hohen Niveau wie in den Vorjahren. […]