Einfach weg – Schüler löschte Webseite der Stadt Ansbach

Einfach weg - Schüler löschte Webseite der Stadt Ansbach

Ob manche Eltern wohl wissen, was ihr Junior macht, wenn er stundenlang vor dem Computer sitzt? Was die Eltern des 15-jährigen Schülers aus dem Landkreis Ansbach zu dessen Tat sagten und warum der Teenager sie beging, wurde nicht bekannt. Dass er sie gestanden hat, bestätigte die Nürnberger Polizei jedoch und auch, dass der Junge dafür angezeigt wurde.

Die Folgen seiner Tat zeigten sich Ende Juli dieses Jahres. Beschäftigte der Stadtverwaltung Ansbach bemerkten, dass sie die Internetseite ihrer Stadt nicht mehr aufrufen konnten. Sie kontaktierten die Firma, die für die Gestaltung dieser Webseite verantwortlich ist. Dort stellte man fest, dass die Internetseite fast vollständig zerstört war. Nahezu alle Daten waren von dem Server gelöscht worden.

Es wurde Anzeige erstattet und die Kriminalpolizei Ansbach nahm die Ermittlungen auf. Diese waren umfangreich, doch auch erfolgreich. Die im Internet zurückgelassenen Spuren führten die Ermittler zu dem Schüler und überführten ihn. Der bekam nun eine Anzeige wegen Datenveränderung und muss eventuell die Kosten der Neugestaltung für die Webseite übernehmen. Die werden sich vermutlich auf rund 10.000 Euro belaufen.

Quelle: Polizeipräsidium Mittelfranken

Weitere Informationen

Sicherheit im Internet
DSL Alternativen

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


drei + acht =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Gratis-Prepaidkarte – O2 bietet den passenden Prepaid-Tarif

Gratis-Prepaidkarte

O2 bietet den passenden Prepaid-Tarif

O2 bietet bei seinen flexiblen Prepaid-Tarifen einen Wechselbonus bei Rufnummermitnahme von 25 Euro sowie eine gratis SIM-Karte. Sowohl Wenig- als auch Vielnutzer finden dank der verschiedenen flexiblen Tarife genau das passende Angebot. […]

Cyberkriminalität – Bankkunden erhalten Phishing-Mails mit QR-Code

Cyberkriminalität

Bankkunden erhalten Phishing-Mails mit QR-Code

Kunden der Volksbanken Raiffeisenbanken eG. sollten aktuell besonders vorsichtig sein. Denn betrügerische Mails sind im Umlauf, bei denen ein QR-Code dazu eingesetzt wird, um an die sensiblen Bankdaten der Betroffenen zu gelangen. Hinter den Phishing-Mails stecken Cyberkriminelle. […]

820 Standorte ausgebaut – Telekom treibt Mobilfunknetz-Ausbau voran

820 Standorte ausgebaut

Telekom treibt Mobilfunknetz-Ausbau voran

Die Telekom hat in den letzten Wochen insgesamt 820 Standorte ausgebaut. Bundesweit wurden beispielsweise an 296 Standorten 5G-Kapazitäten aufgebaut. Der Netzbetreiber hat zudem angekündigt, den Netzausbau weiterhin massiv voranzutreiben. […]