Telefonanschluss von Dt. Telekom – IP-basiert statt analog oder ISDN

Telefonanschluss von Dt. Telekom - IP-basiert statt analog oder ISDN

Nur wenige Telefonanbieter bieten noch einen herkömmlichen Telefonanschluss auf Basis des Festnetz-Anschlusses an. Die meisten Telefon- und DSL-Anbieter stellen ihren Kunden seit langem statt dessen einen IP-basierten Telefonanschluss bereit, meistens ohne, dass die Kunden einen Unterschied bemerken. Den IP-basierten Telefonanschluss erhalten nun auch Kunden der Dt. Telekom, die online ein Call & Surf– oder ein Entertain-Paket, also ein Komplettpaket aus Telefon- und Internetanschluss, bestellen. Lediglich die Call-Produkte, also die reinen Telefonanschlüsse, werden zunächst noch „echte„ Telefonanschlüsse sein.

Die neuen Telefonanschlüsse basieren auf dem Internet Protokoll (IP) und nutzen, schlicht gesagt, die Internettelefonie. Eine Unterscheidung zwischen analogem und ISDN-Anschluss (Dt. Telekom Standard bzw. Universal) gibt es deshalb bei dem IP-basierten Anschluss nicht mehr. Der Dt. Telekom-Kunde erhält an diesem Telefonanschluss regulär und ohne weitere Kosten ISDN-Komfort, nämlich beispielsweise 2 Sprachkanäle und mindestens 3 Rufnummern, diverse zusätzliche Funktionen und eine bequeme Konfiguration über das Online-Kundenportal. Die Sprachqualität dieser Telefonanschlüsse sei mindestens genauso gut wie die, herkömmlicher Festnetz-Telefonanschlüsse und bestehende Geräte funktionieren dank entsprechender Router weiterhin, verspricht die Dt. Telekom. Auch Call-by-Call und Pre-Selection können an den neuen Dt. Telekom-Anschlüssen weiterhin verwendet werden, ebenso wie der Fax-Versand und -Empfang.

Als das Netz der Zukunft bezeichnet das Unternehmen die neuen Telefonanschlüsse. Dank einer „umfassenden Modernisierung des Telefonnetzes„ werde nun der IP-basierte Telefonanschluss angeboten, der die „Basis für innovative Dienste, Produkte und Leistungen im Netz„ bilde und der „Kommunikationsanschluss der nächsten Generation„ sei.

Letztlich ersetzt die Dt. Telekom ihren unmoderneren und aufwandsintensiveren Festnetzanschluss durch eine Internettelefonie. Auch die Kunden können davon profitieren, durch mehr Leistung zum selben Preis, weiteren Funktionen und bequemerer Konfiguration ihres Anschlusses. In Zeiten des weit verbreiteten Mobilfunkanschlusses ist es auch nicht mehr relevant, wenn mal mit dem DSL-Anschluss der Telefonanschluss ausfallen sollte. Das war noch vor einigen Jahren häufig ein Grund, aus dem sich Kunden gegen DSL ohne Telefonanschluss entschieden hatten.

Die IP-basierten Telefonanschlüsse der Dt. Telekom sind zunächst nur für Neukunden und nicht in Verbindung mit einem Komplett- oder Providerwechsler erhältlich. Zudem sind die neuen Telefonanschlüsse nur an Anschlüssen mit einer Bandbreite von 3.072 kbit/s sinnvoll und deshalb lediglich an solchen zu bekommen. Kunden, die EC-Cash-Geräte, Alarmanlagen oder Notrufsysteme wie einen Hausnotruf an ihrem Telefonanschluss betreiben wollen, müssen auf den IP-basierten Telefonanschluss verzichten.

Weitere Informationen

Internettelefonie-Vergleich
Telefonanschluss Anbieter Vergleich
DSL-Angebote

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Glasfaserausbau – Hamburg übernimmt Hälfte des Netzbetreibers willy.tel

Glasfaserausbau

Hamburg übernimmt Hälfte des Netzbetreibers willy.tel

Die Stadt Hamburg will den Ausbau des Glasfasernetzes schneller vorantreiben. Hierzu ist sie jetzt eine Kooperation mit dem privaten Netzbetreiber willy.tel eingegangen. Durch die Übernahme von 49,9 Prozent des Unternehmens sollen in den nächsten Jahren zahlreiche weitere Haushalte versorgt werden. […]

Zahlungsaufforderung per SMS – Urteil: Forderungen können zulässig sein

Zahlungsaufforderung per SMS

Urteil: Forderungen können zulässig sein

Nicht jede Zahlungsaufforderung per SMS ist Spam. Das OLG Hamm hat entschieden, dass Mahnungen per SMS zulässig sein können. Dies ist dann der Fall, wenn die Forderung berechtigt ist und die Nachricht tagsüber beim Empfänger eingeht. Geklagt hatte der vzbv gegen ein Inkassounternehmen. […]

Die Brille der Zukunft - Weit mehr als nur eine Sehhilfe?

Die Brille der Zukunft

Weit mehr als nur eine Sehhilfe?

Zu vielen Zukunftsvisionen gehören auch Brillen. Was bislang nur eine praktische Sehhilfe oder ein modisches Accessoire darstellt, könnte schon bald ebenfalls mit einigen technischen Gadgets aufwarten. […]

Privater Investor schlägt zu – FRITZ!Box-Hersteller AVM ist verkauft

Privater Investor schlägt zu

FRITZ!Box-Hersteller AVM ist verkauft

Das bekannte Berliner Tech-Unternehmen AVM hat offiziell einen neuen Investor. Durch den Einstieg des europäischen Family Office Imker Capital Partners soll auch in Zukunft der Erfolg des Unternehmens gesichert werden. Die Gründer ziehen sich jedoch nicht vollständig aus der Firma zurück. […]