Mit Internetradio mehr Farbe im Alltag – UKW-Sender auch im Internet beliebt

internetradio

Mit zunehmender Verbreitung von DSL-Anschlüssen und dem mobilen Internet haben auch immer mehr Verbraucher die Möglichkeit, über das Internet Radio zu hören. Rund 32 Prozent der 14- bis 59-jährigen, die in Deutschland online sind, nutzen diese Möglichkeit. Etwa 9 Prozent der User hören sogar fast täglich Internetradio. Das ist das Ergebnis einer Studie des Marktforschungsinstituts TNS Infratest, für die kürzlich veröffentlicht wurde.

Obwohl oder wahrscheinlich gerade weil es eine nahezu unüberschaubare Anzahl Internetradiosender gibt, hören mehr als 80 Prozent die Sender, die den Nutzern auch beispielsweise vom UKW-Radio, aus dem Kabel- oder Satellitenempfang bekannt sind. Sender, die ausschließlich in dem Internet gehört werden können, werden nur von 10 Prozent der Nutzer favorisiert. Insbesondere jüngere Hörer bevorzugen dieses Internetradio abseits des Mainstream. Sie setzen sich offensichtlich eher mit der Vielfalt auseinander und probieren Neues aus.

Die meisten Nutzer empfangen ihren Webradiosender über den Computer. Spezielle Geräte wie WLAN-Radios werden seltener verwendet, vielleicht weil es erst wenige Geräte gibt, deren Nutzerfreundlichkeit an die eines UKW-Radios heranreicht und die Geräte zudem noch verhältnismäßig teuer sind. Die Nutzung des Webradios über Smartphones ist bisher ebenfalls noch nicht weit verbreitet und eher bei jüngeren Nutzern beliebt. Mit zunehmender Verbreitung dieser Mobiltelefone und passender Datentarife könnte sich das jedoch bald ändern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


12 − 10 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten