Jokos Besser Mobile – Tarife mit dem Promi-Faktor

Wo andere nur Werbung für ein Produkt machen, steigt TV-Showstar Joko Winterscheidt als Beteiligter in eine Mobilfunkmarke ein. Das Unternehmen ist gewagt. Denn aus Fans können Kunden werden. Kunden sind anspruchsvoll und sind bei Ärger vielleicht keine Fans mehr. Um das zu verhindern, überrascht der Tarif von Besser Mobile mit ein paar interessanten Extras. Als Joko Winterscheidts Partner steuert die Tarifhaus AG die Marke. Tarifhaus wiederum nutzt Angebote von Telefonica und das O2-Netz. Entsprechend handelt es sich um modifizierte Blau-Tarife, die Besser Mobile als Reseller von O2 „aufhübscht“.

Der Tarif von Besser Mobile

Besser Mobile ist ein Name, der Programm sein soll. Es gibt drei Stufen: Blau Allnet S, L und XL. Alle drei Tarife tragen den Zusatz „für Besser Mobile“. Diese Bezeichnung ist zur Abgrenzung von den Blau-Tarifen von O2 wichtig. Hauptunterschiede zwischen den drei Tarifstufen inkl. Allnet-Flat und kostenlosen SMS-Versand sind Preis und Datenvolumen. Für 17,99 Euro monatlich erhält der Kunde 1 GB Datenvolumen. Für jeweils zwei Euro mehr gibt es drei bzw. vier Gigabyte. Ebenfalls enthalten ist ein Gutschein über monatlich zehn Euro, den Kunden bei Lieferando, Waipu.tv, Car2Go und verschiedenen Online-Shops von bspw. Ikea, Otto, Douglas oder Zalando einlösen können.

Ein wichtiges Extra ist eine Festnetznummer. Das Handy ist per Festnetznummer erreichbar, die zum Wohnort des Kunden gehören muss. Damit ist der Tarif insbesondere für Kunden interessant, die keinen Festnetzanschluss mehr haben, aber gern eine klassische Telefonnummer nutzen möchten. Ebenfalls positiv sind die Vertragslaufzeit von nur sechs Monaten sowie ein Auslandspaket von 100 Freiminuten. EU-Roaming für eingehende Anrufe ist inklusive. Je nach Land außerhalb der EU fallen jedoch zusätzliche Gebühren an. Ebenfalls müssen Kunden bei ausgehenden Aktivitäten Zusatzgebühren begleichen. Etwas ärgerlich ist die Geschwindigkeit im Mobilfunknetz. Diese liegt bei maximal 21,6 MBit/s und bleibt trotz Kennzeichnung als „Highspeed LTE“ hinter den Möglichkeiten zurück.

„Promi-Tarif“ mit Licht und Schatten

Das vergleichsweise mäßige Netz mit einer langsamen LTE-Geschwindigkeit ist das größte Manko von Besser Mobile. Ob alle Kunden regelmäßig einen Gutschein einlösen, bleibt abzuwarten. Dieser ist jedoch der eigentliche Preisvorteil. Denn bei Allnet-Angeboten gibt es diesen unberücksichtigt Mobilfunktarife anderer Anbieter, die auch ohne Promi-Faktor attraktiv sind. Das kontert Besser Mobile jedoch mit einem günstigen iPhone 5s, das 250 Kunden im Rahmen einer Aktion für 99 Euro bekommen sollen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


4 × 4 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
So Abzocke vermeiden - Tipps zum Schutz vor unseriösen Notdiensten

So Abzocke vermeiden

Tipps zum Schutz vor unseriösen Notdiensten

Folgende Tipps zum Schutz vor unseriösen Notdiensten können im Notfall viel Geld sparen. Denn unseriöse Firmen nutzen Notsituationen aus und nehmen massiv überteuerte Preise. Besondere Vorsicht gilt bei Angeboten im Internet und bei Kontakten über 0800-Telefonnummern. […]

Samsung Top-Modelle – Das neue Galaxy Note 20 und das Note 20 Ultra

Samsung Top-Modelle

Das neue Galaxy Note 20 und das Note 20 Ultra

Der Smartphone-Hersteller Samsung hat seine neuen Top-Modelle der Note-Reihe vorgestellt. Während das Note 20 Ultra mit neuer Technik daherkommt, fehlen dem Note 20 einige wichtige Funktionen. Beide Modelle können bereits vorbestellt werden und kommen am 21. August auf den Markt. […]

Klau von Bewerberdaten – Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen ein

Klau von Bewerberdaten

Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen ein

Mit Hilfe von fingierten Stellenangeboten, gelang es einem Berliner Unternehmen über die Jobbörse der Arbeitsagentur an zahlreiche Bewerberdaten zu gelangen. Datenschützer und die Arbeitsagentur stufen das Verhalten als kriminell ein, doch die Staatsanwaltschaft hat nun die Ermittlungen eingestellt. […]

urteil

Blauer Haken in WhatsApp

Urteil: Wirksamwerden der Willenserklärung

Das Landgericht Bonn hat entschieden, dass die zwei blauen Haken bei WhatsApp eine Willenserklärung wirksam machen. Zudem wurde erklärt, dass Vertragsparteien alle Kommunikationswege überprüfen müssen, die bisher verwendet wurden. […]