telespiegel.de, Tarife für Telefon, Handy und DSL im Vergleich
RSS  |   Newsletter  |  Suchen
telespiegel Newsletter

 

FRITZ!Box Fon WLAN 7141 von AVM

Die FRITZ!Box Fon WLAN 7141 ist drahtloser DSL-Router und Telefonanlage für Voice over IP (VoIP) und Festnetz zugleich. Sie hat Schnittstellen für zwei analoge Telefonendgeräte, mit denen man über Internet oder Festnetz telefonieren kann. Je nach Telefonanschluss können die Verbindungen im Festnetz sowohl über den analogen als auch über den ISDN-Telefonanschluss aufgebaut werden.

 

Hersteller

AVM GmbH, weitere AVM DSL Hardware im Überblick

Hardwareart

WLAN Router mit integriertem Modem, Telefonanlage, VoiP Gateway, USB Host

Typbezeichnung

FRITZ!Box Fon WLAN 7141

Preis

199,- € (unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers)

Anschlussart

RJ-45 Netzwerkanschluß, WLAN

Firewall

integriert

Verschlüsselung

WEP, WPA-II Verschlüsselung (802.11i Standard)

Funkstandard

802.11g++ (125 Mbit/s), 802.11g (54 MBit/s), 802.11b (11 MBit/s)

USB- Host

File und Druckserver über USB Anschluß

Stromversorgung

extern

Gewährleistung

5 Jahre

 

Zum Anschluss von Computern oder netzwerkfähigen Geräten dienen der FRITZ!Box Fon WLAN 7141 das kabellose Wireless LAN 802.11 g/g++/b und eine Ethernetschnittstelle. Zusätzlich kann über den eingebauten USB-Host-Controller USB-Zubehör, beispielsweise ein Drucker oder eine Festplatte, netzwerkweit genutzt werden. Der USB-Host-Controller erleichtert mit AVM Stick & Surf das Einrichten einer sicheren WLAN-Verbindung erheblich. Denn FRITZ!Box Fon WLAN 7141 stellt im Rahmen der Erstinstallation bereits sicher, dass eine mit individuellem Key verschlüsselte WLAN-Verbindung hergestellt wird. Im Zusammenspiel mit FRITZ! WLAN USB Stick werden dabei mit AVM Stick & Surf automatisch die notwendigen WLAN-Sicherheitseinstellungen auf den Client übertragen. Mit dem WLAN-Taster auf der Geräterückseite lässt sich die WLAN-Funktion mit nur einem Knopfdruck zeitweise aus- und wieder einschalten.

Der Internetzugang erfolgt über das ADSL/ADSL2+-Modem oder per Ethernet. So lässt sich die FRITZ!Box Fon WLAN 7141 über die Ethernet-Schnittstelle wahlweise auch an einen vorhandenen Router oder ein Netzwerk anschliessen und im ATA-Modus betreiben.

Die Bedienung erfolgt über eine übersichtliche Benutzeroberfläche bzw. Telefon-Tastaturcodes. Das auf Wunsch installierte Softwarepaket FRITZ!DSL Startcenter basiert auf UPnP und bringt wertvollen Zusatznutzen wie Diagnosehilfe, Sicherheit und Update-Benachrichtigung.

Die FRITZ!Box Fon WLAN 7141 integriert bereits den neuesten Firmware-Stand mit aktuellen Funktionen für DSL, WLAN, Telefonie und Sicherheit. Enthalten sind Funktionen wie ADSL2+, WDS-Repeatermodus, Massenspeicherfreigabe für das Internet, das FRITZ!Box Telefonbuch, ein komfortabler Push-Service und die Firmware-Signatur.

Highlights
- FRITZ!Box Fon WLAN 7141 mit Anschluss für 2 analoge Telefone (2 a/b-Ports)
- Router mit integriertem DSL-Modem mit WLAN
- Höchste WLAN-Sicherheit mit WPA-II-Verschlüsselung
- WLAN-Funktion über Schalter am Gerät ein- und ausschaltbar
- Eingebauter File und Druckserver via USB Anschluss

Voller Telefonkomfort
Neben der exzellenten Sprachqualität bietet der Einsatz von analogen Endgeräten bei entsprechender Providerunterstützung Leistungsmerkmale wie Rufnummernanzeige, Rückfragen, Makeln, Anklopfen oder Dreierkonferenz auch bei Internettelefonie. Durch den Einsatz von Wahlregeln ist es möglich, je nach gewählter Telefonnummer, Gespräche ins Festnetz oder Internet zu leiten, auch automatisiertes Call by Call ist möglich.

Internettelefonie mit SIP
- SIP-konform nach RFC 3261
- Codecs: G.711, G.726-32, G.726-40, G.726-24
- intelligenten Codec Management
- Verwalten von bis zu 10 Internet-Rufnummern (SIP-Accounts)
- Sprechpausen-Erkennung (VAD - Voice Activity Detection)
- Comfort Noise Generation (CNG)
- Packet Loss Concealment (PLC) zur Sicherung der Sprachqualität trotz Paketverlusten

Internet-Sicherheit mit FRITZ!DSL und im DSL-Router-Betrieb
- IP-Masquerading/Network Address Translation
- Stateful Packet Inspection Firewall
- Sichere Portfreigabe für eigene Server-Angebote

USB-Host-Schnittstelle
Schließen Sie USB-Massenspeicher an das Netzwerk an – und stellen die darauf enthaltenen Daten allen im Netzwerk zur Verfügung: USB-Festplatte, MP3-Player, USB-Stick werden einfach über die USB-Host-Schnittstelle angeschlossen – oder machen Sie einen USB-Drucker zu einem Netzwerkdrucker. Dieser kann dann von jedem PC im Netzwerk verwendet werden.

Systemvoraussetzungen
- LAN-Anschluss (Standard-Ethernet, 10/100 Base-T)
- PC, Notebook, Mac
- Switch/Hub für Anschluss weiterer PCs oder eines PC-Netzwerks
- Betriebssystem Windows 7/Vista/XP/2000/Me/98, Linux und Mac OS X

Systemvoraussetzungen WLAN
- Funkmodul im IEEE 802.11b- oder g-Standard

 

Weitere DSL Informationen
DSL Preisvergleich
DSL ohne Telefonanschluss - Angebote im Vergleich
Kabel Internet
Fragen und Antworten DSL
DSL Flatrate - Tarife Vergleich
DSL beschleunigen
DSL by Call
sky dsl, DSL über Satellit
DSL Hardware - Übersicht
DSL Angebote 
DSL Wechsler
DSL Speed Test
DSL schnurlos per WLAN

DSL Provider im telespiegel
1&1 DSL, Alice DSL, congstar DSL, EWE DSL, htp DSL, O2 DSL, T-Online DSL, Tele2 DSL, Vodafone DSL

zum Seitenanfang



telespiegel.de | SiteMap | Forum | Kontakt | Ratgeber | Impressum