116 123 – Bundeseinheitliche Rufnummer zur Lebenshilfe

telefonseelsorge

Rufnummern, die mit den Ziffern 116 beginnen, ordnet die EU-Kommission europaweit kostenfrei erreichbaren Diensten mit sozialem Wert zu. Die Rufnummern werden von den Regulierungsbehörden des jeweiligen Landes zugeteilt. Die Bundesnetzagentur hatte bereits im Jahr 2004 einen ersten Versuch mit der 116 116 gemacht (telespiegel-News vom 22.12.2004) und erst kürzlich die Rufnummer 116 111 einer Jugendhotline zugeordnet. (telespiegel-News vom 05.06.2008) Nun vergab die Bundesnetzagentur eine weitere dieser Rufnummern.

116 123 – Telefonseelsorge in Deutschland

Unter der 116 123 soll zukünftig ein Seelsorgedienst, die Telefonseelsorge erreichbar sein. Rund um die Uhr und für den Anrufer kostenlos soll der Seelsorgedienst hilfesuchenden Menschen, die etwa unter Einsamkeit leiden, eine Lebenskrise durchmachen oder Suizidgedanken hegen, einen Ansprechpartner bieten, der ihm vorurteilsfrei zuhört und seelischen Beistand leistet.

Die Zuteilung erfolgte nach einem öffentlichen Ausschreibungsverfahren an den Verein `Katholische Bundesarbeitsgemeinschaft für Ehe-, Familien- und Lebensberatung, Telefonseelsorge und Offene Tür e. V.´. Die Katholischen Bundesarbeitsgemeinschaft e. V. bietet in Deutschland als Rechtsträger und Dachorganisation der Katholischen Telefonseelsorge bereits seit geraumer Zeit gemeinsam mit der evangelischen Kirche eine Telefonseelsorge an. Die Rufnummer, so lautet die Vorgabe, muss innerhalb von 180 Tagen eingerichtet werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


3 + sechs =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Gratis Autobahn-App – schnelle Infos rund um Verkehr vom Bund

Gratis Autobahn-App

Schnelle Infos rund um Verkehr vom Bund

Seit heute können Android- und iOS-Nutzer die „Autobahn-App“ der Autobahn GmbH des Bundes herunterladen. Die Verkehrs-App soll als Ergänzung der gängigen Navi-Apps dienen und schnell und unkompliziert über Staus, Baustellen und Co. informieren. […]

Unerlaubte Telefonwerbung - primastrom, Vertrag statt Infomaterial

Unerlaubte Telefonwerbung

primastrom, Vertrag statt Infomaterial

Unerlaubte Telefonwerbung ist lästig – und mitunter folgenreich. Im Fall des Monats der Verbraucherzentrale Niedersachsen musste ein Verbraucher aus Wilhelmshaven feststellen, dass die primastrom GmbH ihm nicht nur einen Stromvertrag untergeschoben, sondern auch den Vertrag mit seinem bisherigen Stromanbieter gekündigt hatte. […]

Einfachere Breitbandmessung – direkte Anbindung an Internetknoten DE-CIX

Einfachere Breitbandmessung

Direkte Anbindung an Internetknoten DE-CIX

Durch die Anbindung der Messserver der Breitbandmessung der Bundesnetzagentur an den weltweit führenden Internetknoten DE-CIX, sind noch zuverlässigere Messungen der Internetgeschwindigkeit möglich. Hierdurch wurde ein eigenständiges autonomes System der Breitbandmessung etabliert. […]

Mobilfunkvertrags-Verlängerung – Laufzeit über zwei Jahre ist rechtens

Mobilfunkvertrags-Verlängerung

Laufzeit über zwei Jahre ist rechtens

Das Oberlandesgericht Köln hat das Urteil des Landgerichts Bonn bestätigt, dass eine Verlängerung eines Mobilfunkvertrags über zwei Jahre zulässig ist, wenn ein Tarifwechsel vorgenommen oder ein neues Endgerät erworben wird. […]