Rasanter Zuwachs – Smartphone-Schädlinge und Fake-Antiviren-Programme

Kaspersky Malware Report für mzweites Quartal 2011 veröffentlicht

Auf dem Informationsportal viruslist.com von Kaspersky Lab wurde der Malware-Report für das zweites Quartal 2011veröffentlicht. Der ausführliche Report berichtet unter anderem von einer rasanten Zunahme der Schadprogramme für Smartphones und der gefälschten Antiviren-Programme. Die Zahl der Infektionen mit Fake-Antiviren-Software auf den PC stieg im Laufe des letzten Quartals um satte 300 Prozent. Neuerdings werden immer mehr Mac-Computer infiziert, deren Nutzer sich bisher eher in Sicherheit wähnten. Eine bemerkenswert hohe Zunahme ist auch bei der Anzahl der Schadprogramme für Smartphones zu verzeichnen. Besonders die mobile Java-Plattform J2ME und das Android-Betriebssystem sind betroffen. Unter J2ME beträgt die Zunahme der erkannten Schadsoftware gegenüber dem ersten Quartal 2011 das Doppelte, unter Android sogar das Dreifache. Die bösartige Software versteckt sich häufig in Zusatzprogrammen. Anders als die Schadsoftware für PC ist die Malware für die Plattformen mobiler Geräte insbesondere darauf ausgerichtet, teure Dienste (z. B. Premium-SMS und Abonnements) zu aktivieren.

Die Zeiten, in denen manche Plattformen für Virenschreiber nicht interessant waren, sind auch wegen der steigenden Verbreitung der mobilen Geräte offensichtlich endgültig vorbei. Die Nutzer müssen folglich dazu übergehen, Antivirensoftware nicht nur auf ihren PC, sondern auch selbstverständlich auf ihrem Mobiltelefon zu verwenden, um sich ausreichend vor bösen Überraschungen zu schützen.

Über die wachsende Bedeutung von Hacktivisten (Gruppen wie LulzSec, Anonymous, etc.) und deren Einfluss auf Staatsorgane und Konzerne berichtet der Webreport außerdem. Ebenso ist darin von den Betreibern der Botnetze und der problematischen Bekämpfung von Cyberkriminellen zu lesen. Zudem geht der Bericht auf die Problematik bei verbreiteten virtuellen Währungen ein und liefert diverse Statistiken zu Bedrohungen im Internet.

Weitere Informationen

Sicherheit im Internet Ratgeber
Handyvirus Ratgeber

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Glasfaserausbau – Hamburg übernimmt Hälfte des Netzbetreibers willy.tel

Glasfaserausbau

Hamburg übernimmt Hälfte des Netzbetreibers willy.tel

Die Stadt Hamburg will den Ausbau des Glasfasernetzes schneller vorantreiben. Hierzu ist sie jetzt eine Kooperation mit dem privaten Netzbetreiber willy.tel eingegangen. Durch die Übernahme von 49,9 Prozent des Unternehmens sollen in den nächsten Jahren zahlreiche weitere Haushalte versorgt werden. […]

Zahlungsaufforderung per SMS – Urteil: Forderungen können zulässig sein

Zahlungsaufforderung per SMS

Urteil: Forderungen können zulässig sein

Nicht jede Zahlungsaufforderung per SMS ist Spam. Das OLG Hamm hat entschieden, dass Mahnungen per SMS zulässig sein können. Dies ist dann der Fall, wenn die Forderung berechtigt ist und die Nachricht tagsüber beim Empfänger eingeht. Geklagt hatte der vzbv gegen ein Inkassounternehmen. […]

Die Brille der Zukunft - Weit mehr als nur eine Sehhilfe?

Die Brille der Zukunft

Weit mehr als nur eine Sehhilfe?

Zu vielen Zukunftsvisionen gehören auch Brillen. Was bislang nur eine praktische Sehhilfe oder ein modisches Accessoire darstellt, könnte schon bald ebenfalls mit einigen technischen Gadgets aufwarten. […]

Privater Investor schlägt zu – FRITZ!Box-Hersteller AVM ist verkauft

Privater Investor schlägt zu

FRITZ!Box-Hersteller AVM ist verkauft

Das bekannte Berliner Tech-Unternehmen AVM hat offiziell einen neuen Investor. Durch den Einstieg des europäischen Family Office Imker Capital Partners soll auch in Zukunft der Erfolg des Unternehmens gesichert werden. Die Gründer ziehen sich jedoch nicht vollständig aus der Firma zurück. […]