1stFone von OwnFone – Kinderhandy für die Jüngsten

1stfone ownfone

Mobiltelefone gehören inzwischen so selbstverständlich zum Alltag, wie noch vor nicht allzu langer Zeit die nun aussterbende Telefonzelle. Auch bei Jugendlichen und Kindern ist das Handy ein gebräuchlicher Gegenstand. Für besonders junge Menschen ist das 1stFone entwickelt worden. Es richtet sich an die Nutzgruppe der Vier- bis Neunjährigen.

Das 40 Gramm leichte Mobiltelefon ist bewusst simpel gehalten. Es ist nicht größer als eine Kreditkarte und verfügt über kein Display. Auch sind keine Tasten an der Geräteaußenseite vorhanden. Statt dessen wird es über die Frontseite gesteuert, die entsprechend der Kundenwünsche kreiert werden kann. Darauf befinden sich ein „Ja”- und „Nein”-Button, sowie mindestens zwei, jedoch bis zu höchstens 12 weitere Button, die individuell beschriftet werden können. Optional wird eine Notruffunktion mit direkter Verbindung zur Polizei integriert.

Auch technisch ist das 1stFone stark eingeschränkt. Mehr als Anrufe entgegen zu nehmen und über die festgelegten Button Anrufe zu tätigen ist damit nicht möglich. Funktionen wie SMS und mobiles Internet sucht man auf dem Gerät vergeblich. Wegen seiner Handlichkeit, der guten Bedienbarkeit auch mit kleinen Händen und seiner simplen Funktion sei es besonders für die Jüngsten geeignet, wirbt der Hersteller OwnFone. Außerdem könne die Oberfläche des Geräts individuell gestaltet werden. Das 1stFone ist für umgerechnet rund 65,- € (55 Britische Pfund) erhältlich. Für den Handytarif, den der Käufer dazu bestellt, fallen entsprechende zusätzliche Gebühren an. Bisher ist das 1stFone allerdings nur in Großbritannien erhältlich.

Mehr Informationen

Prepaidkarte – Handy-Tarife für Kinder

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


14 − 7 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten