Call&Surf via Funk – Dt. Telekom kündigte DSL-Alternative an

Dt. Telekom bietet demnächst DSL Alternative per Funk an.

Während Bewohner der großen Städte DSL und andere Techniken zur Datenübertragung mit großen Bandbreiten nutzen können, müssen sich Bewohner der ländlichen Gegenden mit Internet-by-Call und GPRS-Verbindungen behelfen. Seit langem ist es das Ziel, auch diese Haushalte mit ausreichend Bandbreite zu versorgen. Doch in manches Dorf wird das DSL-Netz wohl niemals reichen.

Die DSL-Alternativen sind zahlreich, doch preislich oder qualitativ selten zufriedenstellend. Ein Hoffnungsträger ist die Funktechnik LTE, die nun stetig aufgebaut werden soll, um auch die sogenannten weißen Flecken der DSL-Landkarte Deutschlands mit Farbe zu füllen.

Die Dt. Telekom hat im Mai diesen Jahres insgesamt 10 der begehrten Frequenzblöcke um 800 Megahertz ersteigert, die das Unternehmen für den Aufbau seines LTE-Netzes verwenden kann. (telespiegel-News vom 20.05.2010) Bis zum Jahresende sollen 1000 weiße Flecken mit LTE bzw. mit UMTS ausgerüstet worden sein, kündigte die Dt. Telekom an.

Nun steht auch fest, wie tief die Kunden in die Tasche greifen müssen, wenn sie einen solchen Internetzugang über das Mobilfunknetz von T-Mobile buchen möchten und was sie für ihr Geld bekommen. Das nur in diesen Gebieten angebotene Produkt soll Call & Surf Comfort via Funk heißen, 24 Monate Mindestvertragslaufzeit haben und monatlich 39,95 € kosten. Es wird eine mobile Internetflatrate, eine Flatrate für das deutsche Festnetz und eine Standard-Telefonanschluss enthalten sein. Voraussichtlich ab April 2011 ist das Call & Surf Comfort via Funk in Gebieten erhältlich, in denen kein DSL verfügbar ist, verspricht die Dt. Telekom. Auch die passenden Hardware wird das Unternehmen anbieten.

Update vom 05.04.2011

Mobilfunktechnik LTE – Dt. Telekom startet Festnetz-Ersatz als DSL-Alternative

Weitere Informationen

DSL per Satellit

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


achtzehn + 8 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Deutscher Bundestag

E-Commerce

Neue Gesetze zur Stärkung des Verbraucherschutzes

Das Bundeskabinett hat einen neuen Gesetzentwurf beschlossen, der die Verbraucherrechte stärken soll. Beispielsweise müssen Software-Updates künftig über den „maßgeblichen Nutzungszeitraum“ bereitgestellt werden. Darüber hinaus sollen Unternehmen zu einer „wesentlichen Hinweispflicht“ verpflichtet werden. […]

Hausbesuch durch Inkassounternehmen - Schuldner kann das ablehnen

Hausbesuch durch Inkassounternehmen

Schuldner kann das ablehnen

Kann ein Kunde seine Rechnung nicht bezahlen, folgt im ersten Schritt eine Mahnung. Erfolgt daraufhin ebenfalls keine Zahlung können Unternehmen ein Inkassounternehmen mit dem Forderungseinzug beauftragen. Jedoch gibt es für anfallenden Kosten klare Grenzen. […]

Hochgefährliche Sicherheitslücken – Browser-Update jetzt durchführen

Hochgefährliche Sicherheitslücken

Browser-Update jetzt durchführen

Für den Chrome-, Edge- und Firefox-Browser stehen neue Versionen bereit, mit denen gefährliche Schwachstellen geschlossen werden. Um sicher im Netz surfen zu können, sollte schnellstmöglich das entsprechende Browser-Update durchgeführt werden. […]