Mobilfunktechnik LTE – Dt. Telekom startet Festnetz-Ersatz als DSL-Alternative

Telekom

Seit Jahren warten viele Bewohner der ländlichen Gegenden darauf, endlich auch einen Breitband-Internetzugang zu erhalten. Manche hatten die Hoffnung auf das schnelle Internet bereits aufgegeben. Denn die Unternehmen scheuten die Investitionen, die für einen Ausbau des Festnetzes nötig gewesen wären, um die wenigen Haushalte in einigen Dörfern mit DSL zu versorgen. Neue Hoffnung bringt LTE, die Mobilfunktechnik, die in den unterversorgten Gebieten als Festnetz-Ersatz dienen soll.

Wettbewerber Vodafone vermarktet bereits LTE

Der Anbieter Vodafone startete die Vermarktung seiner LTE-Komplettpakete, bestehend aus einem Telefonanschluss und einem Internetanschluss mit bis zu 50 Mbit/s Bandbreite auf Basis des Mobilfunknetzes im März. (telespiegel-News vom 15.03.2011) Heute startete die Dt. Telekom ihr Produkt Call & Surf Comfort via Funk, das sie bereits im November letzten Jahres (telespiegel-News vom 29.11.2010) angekündigt hatte.

Telekom LTE nur bei geringer DSL Versorgung

Das LTE-Produkt stehe seit heute ausschließlich in Gebieten ohne DSL-Versorgung zur Verfügung, erklärte das Unternehmen. Das neue Komplettpaket bestehend aus Festnetz-Telefonanschluss und Internetanschluss auf Basis von LTE oder der UMTS-Technik HSPA bietet eine Bandbreite von bis zu 3 Mbit/s, die ab einem gewissen Übertragungsvolumen gedrosselt wird. Welche Mobilfunktechnik genutzt wird, hängt von dem Standort des Kunden ab und das ist auch massgeblich dafür, welche LTE-Hardware er benötigt. Für Telefonate in das nationale Festnetz und die Mobilfunknetze steht an dem zusätzlichen Festnetz-Telefonanschluss eine Flatrate zur Verfügung. Für die Internetnutzung steht an dem Mobilfunkanschluss (LTE oder UMTS) eine Flatrate zur Verfügung.

Das Komplettpaket kostet monatlich 39,95 € und ist auch für Geschäftskunden erhältlich. Bei einer Onlinebestellung bietet die Dt. Telekom 12 Monate der 24 Monate Mindestvertragslaufzeit 10 Prozent Rabatt auf den monatlichen Grundpreis. Außerdem erhalten Neukunden derzeit 30,- € Gutschrift. Die lassen die einmalige Einrichtungsgebühr in Höhe von 59,95 € und den Kauf- bzw. Mietpreis für die nötige Hardware besser verschmerzen.

Update vom 30.05.2011

Mobilfunktechnik LTE als DSL-Alternative – o2 startet Vermarktung der Internetzugänge

Weitere Informationen

Telekom LTE – Anschluss, Tarife, Preise
Telekom Call & Surf Comfort via Funk online bestellen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


fünfzehn − 1 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
urteil

Blauer Haken in WhatsApp

Urteil: Wirksamwerden der Willenserklärung

Das Landgericht Bonn hat entschieden, dass die zwei blauen Haken bei WhatsApp eine Willenserklärung wirksam machen. Zudem wurde erklärt, dass Vertragsparteien alle Kommunikationswege überprüfen müssen, die bisher verwendet wurden. […]

Dubioser Punkteklau - Payback-Kunden in Aufregung

Dubioser Punkteklau

Payback-Kunden in Aufregung

Die Aufregung unter Payback-Kunden ist groß. „Abzocke“, „Betrug“ und „Punkteklau“ lauten die Vorwürfe, die derzeit die Verbraucherzentrale NRW, Facebook und Bewertungsportale erreichen. Denn bei vielen Kunden sind plötzlich die Guthabenpunkte, oftmals im Wert von 50 oder 100 Euro, teilweise sogar weit darüber verschwunden. […]

Bundesgerichtshof verbietet überhöhte Pauschale für Inkassokosten

Bundesgerichtshof

Verbot überhöhter Pauschale für Inkassokosten

Energieversorger dürfen keine überhöhten Inkassokosten verlangen, wenn sie Zahlungen bei säumigen Kunden eintreiben lassen. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) nach einer Klage des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) gegen die SWM Versorgungs GmbH entschieden. […]

BGH-Urteil – ist der Radiorecorder-Dienst ZeeZee urheberrechtswidrig?

BGH-Urteil

Ist der Radiorecorder-Dienst ZeeZee urheberrechtswidrig?

Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe hat in einem Urteil klargestellt, dass der Internet-Radiorecorder ZeeZee nicht als Hersteller urheberrechtwidriger Vervielfältigungen anzusehen ist. Ein Plattenlabel hatte gegen ZeeZee auf Unterlassung geklagt. Nun muss erneut das Oberlandgericht über die Angelegenheit entscheiden. […]

Corona-Krise – Berufliche Weiterbildung Zuhause am eigenen Computer

Corona-Krise

Berufliche Weiterbildung Zuhause am eigenen Computer

Während der Corona-Krise finden viele Veranstaltungen nicht statt. Doch für eine berufliche Weiterbildung wird nicht mehr als ein PC und eine stabile Internetverbindung benötigt. Zahlreiche Weiterbildungsträger bieten mittlerweile ein breit gefächertes Programm verschiedener Online-Seminare an. […]