Messenger – es gibt mehr als WhatsApp

WhatsApp

Weihnachten ist Zeit der Geschenke. Sehr beliebt bei den Deutschen sind Elektronikartikel wie Handys. Moderne Smartphones müssen aber zunächst nicht nur eingerichtet, sondern auch mit hilfreichen Apps bestückt werden. Ganz oben auf der Liste der sinnvollen Apps steht ein Messenger. Denn dieser hilft, Kosten im Austausch mit anderen Nutzern zu sparen und vereint SMS, MMS und andere Funktionen in einer App. Marktführer ist WhatsApp. Ein Dienst, der immer wieder in Kritik gerät, weil die Privatsphäre- und Datenschutzeinstellungen unzureichend sind. Es gibt aber deutlich mehr Messenger-Apps. Der telespiegel hat mehrere Alternativen zu WhatsApp getestet und stellt die besten Apps übersichtlich in einer Tabelle vor.

Messenger-Apps sollen sicher sein

Wichtigstes Kriterium für einen Messenger sollte nicht allein sein, ob diesen alle Freunde und Bekannten ebenfalls installiert haben. Vielmehr sollten Nutzer strikt auf die Datensicherheit sowie die Privatsphäreeinstellungen achten. Hier hat insbesondere WhatsApp in den letzten Jahren viel Kritik einstecken müssen. Obwohl der Dienst inzwischen eine Verschlüsselung der Kommunikation aufweist, hat sich daran grundsätzlich nichts geändert.

Im Test des telespiegels stehen daher andere Messenger-Apps ganz vorn. Zwar sind einige von ihnen im Funktionsumfang noch etwas eingeschränkt, aber der Nachrichtenaustausch funktioniert bei allen problemlos. Wichtig ist nur, dass der Kommunikationspartner ebenfalls die App installiert hat.

WhatsApp-Alternativen: Das sind die Tipps der Redaktion

WhatsApp kann ein notwendiges Übel sein, wenn der gesamte Freundeskreis nicht bereit ist, einen anderen Messenger zu installieren. Die Favoriten der Redaktion sind jedoch andere. Am besten haben die Experten von telespiegel die Messenger-App von Threema bewertet. Der Dienst ist ähnlich umfangreich wie WhatsApp, bietet aber derzeit den vielleicht besten Sicherheitsstandard. Ebenfalls beachtenswerte Alternativen sind der noch wenig verbreitete Dienst Chiffry sowie der Messenger My Enigma. Insgesamt zehn der bekanntesten Messenger-Dienste stellt die Redaktion in einem Kurzprofil mit Bewertung in ihrem Vergleich der WhatsApp-Alternativen vor.

Mehr Informationen

Kostenloses Internet – Jeden Monat freies Datenvolumen
Betriebssysteme der Smartphones im Vergleich
UMTS Geschwindigkeit – Bandbreiten der -Netze
Verschlüsselt telefonieren per Smartphone App

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


zwanzig − drei =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
urteil

Blauer Haken in WhatsApp

Urteil: Wirksamwerden der Willenserklärung

Das Landgericht Bonn hat entschieden, dass die zwei blauen Haken bei WhatsApp eine Willenserklärung wirksam machen. Zudem wurde erklärt, dass Vertragsparteien alle Kommunikationswege überprüfen müssen, die bisher verwendet wurden. […]

Dubioser Punkteklau - Payback-Kunden in Aufregung

Dubioser Punkteklau

Payback-Kunden in Aufregung

Die Aufregung unter Payback-Kunden ist groß. „Abzocke“, „Betrug“ und „Punkteklau“ lauten die Vorwürfe, die derzeit die Verbraucherzentrale NRW, Facebook und Bewertungsportale erreichen. Denn bei vielen Kunden sind plötzlich die Guthabenpunkte, oftmals im Wert von 50 oder 100 Euro, teilweise sogar weit darüber verschwunden. […]

Bundesgerichtshof verbietet überhöhte Pauschale für Inkassokosten

Bundesgerichtshof

Verbot überhöhter Pauschale für Inkassokosten

Energieversorger dürfen keine überhöhten Inkassokosten verlangen, wenn sie Zahlungen bei säumigen Kunden eintreiben lassen. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) nach einer Klage des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) gegen die SWM Versorgungs GmbH entschieden. […]

BGH-Urteil – ist der Radiorecorder-Dienst ZeeZee urheberrechtswidrig?

BGH-Urteil

Ist der Radiorecorder-Dienst ZeeZee urheberrechtswidrig?

Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe hat in einem Urteil klargestellt, dass der Internet-Radiorecorder ZeeZee nicht als Hersteller urheberrechtwidriger Vervielfältigungen anzusehen ist. Ein Plattenlabel hatte gegen ZeeZee auf Unterlassung geklagt. Nun muss erneut das Oberlandgericht über die Angelegenheit entscheiden. […]

Corona-Krise – Berufliche Weiterbildung Zuhause am eigenen Computer

Corona-Krise

Berufliche Weiterbildung Zuhause am eigenen Computer

Während der Corona-Krise finden viele Veranstaltungen nicht statt. Doch für eine berufliche Weiterbildung wird nicht mehr als ein PC und eine stabile Internetverbindung benötigt. Zahlreiche Weiterbildungsträger bieten mittlerweile ein breit gefächertes Programm verschiedener Online-Seminare an. […]