Dt. Telekom bremst aus – Auch Telefonica beantragt Missbrauchsverfahren

Dt. Telekom bremst aus - Auch Telefonica beantragt Missbrauchsverfahren

Obwohl viele Telefonanschluss– und DSL-Anbieter über ein eigenes Netz verfügen, sind sie bei der Bereitstellung des Kundenanschlusses meistens von der Dt. Telekom abhängig. Denn das letzte Stück Leitung zwischen Hauptverteiler und Telefonbuchse bei dem Kunden, die TAL (auch letzte Meile genannt), müssen sie von der Dt. Telekom anmieten und bereitstellen lassen.

Bereits vor einigen Wochen wurde der Vorwurf laut, die Dt. Telekom verzögere absichtlich die Bearbeitung der Aufträge ihrer Wettbewerber. Auch stelle sie nicht genügend Ressourcen bereit. Arcor hatte aus diesen Gründen bei der Bundesnetzagentur ein Missbrauchsverfahren gegen die Dt. Telekom beantragt. (telespiegel-News vom 30.11.2007) Die Telefónica Deutschland GmbH kündigte an, morgen ebenfalls einen Antrag auf Missbrauchsverfahren gegen die Dt. Telekom zu stellen. Ihre Netzinfrastruktur erreicht mehr als 50 Prozent der deutschen Haushalte und wird von Anbietern wie 1&1, freenet, Alice und o2 genutzt. Auch sie sieht das Wachstum in dem DSL-Markt und insbesondere Wettbewerber bei der Aufschaltung der DSL-Kunden durch die Dt. Telekom ausgebremst, klagt das Unternehmen:

Durch den Marktmachtmissbrauch schädigt die Deutsche Telekom sowohl die Telefónica Deutschland als auch deren Partner. … Neben dem wirtschaftlichen Schaden führen die Verzögerungen bei der Aufschaltung zu massiver Verärgerung der Endkunden der alternativen Anbieter.

Die Bundesnetzagentur hatte einem Bericht der Rheinischen Post zufolge bereits angekündigt, die Situation zu überprüfen und gegebenenfalls Vertragsstrafen gegen die Dt. Telekom zu verhängen.

Update vom 18.12.2007

Die Bundesnetzagentur appellierte in ihrem heute veröffentlichten `Tätigkeitsbericht Telekommunikation´ an die Dt. Telekom, den `großen Auftragsstau bei der Bestellung der Teilnehmeranschlussleitung … so schnell wie möglich abzuarbeiten.´

Update vom 08.05.2008

Die Bundesnetzagentur hat das Missbrauchsverfahren eingestellt. (telespiegel-News vom 08.05.2008)

Weitere Informationen

DSL-Angebote
DSL-Wechsler-Angebote
DSL-Flatrate

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


zwanzig − drei =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Kriminalitätsbekämpfung – WLAN-Router sollen den Wachmann ersetzen

Kriminalitätsbekämpfung

WLAN-Router sollen den Wachmann ersetzen

Die Universität Bonn arbeitet gemeinsam mit der Polizeidirektion Osnabrück und dem Karlsruher Institut für Technologie an einem Projekt. Ziel ist es, WLAN-Router zur verbesserten Verfolgung von Einbruchskriminalität einzusetzen. Hierzu sollen Router um die Möglichkeit einer Alarmanlage erweitert werden. […]

Bundesnetzagentur – Vertriebsverbot für einen WLAN-Repeater

Bundesnetzagentur

Vertriebsverbot für einen WLAN-Repeater

Im aktuellen Amtsblatt hat die BNetzA eine Allgemeinverfügung bezüglich eines Vertriebsverbots für einen WLAN-Repeater veröffentlicht. Auch eine Rücknahme wurde mittels dieser ausgesprochen. Der Hersteller kann nun Widerspruch einlegen. […]

Mikrokredite – Was steckt eigentlich hinter den Klein-Darlehen?

Mikrokredite

Was steckt eigentlich hinter den Klein-Darlehen?

Mikrokredite erfreuen sich nicht nur bei jungen Unternehmern, sondern auch bei Privatpersonen großer Beliebtheit. Mit den Kleinstkrediten, die häufig von spezialisierten Kreditinstituten angeboten werden, können beispielsweise finanzielle Engpässe überbrückt werden. […]

Mobilfunktarif – LTE Kids Tarife mit Smartwatch oder Smartphone bei 1&1

Mobilfunktarif

Kids Tarife mit Smartwatch oder Smartphone bei 1&1

Nun gibt es bei 1&1 auch spezielle LTE-Kids-Tarife, die eine gute Kostenkontrolle bieten sollen. Wahlweise kann der Tarif ohne Hardware, mit Smartphone oder mit Smartwatch gebucht werden. Ein genauer Blick zeigt jedoch, dass die Kosten für den Tarif nach einiger Zeit steigen. […]

Elektrogeräte – Ab dem 1. März gibt es ein neues Energielabel

Elektrogeräte

Ab dem 1. März gibt es ein neues Energielabel

Die EU hat die Kriterien für das Energielabel verschärft. Dies hat zur Folge, dass zahlreiche Geräte, die bisher zur Bestklasse zählen, in eine schlechtere Energieeffizienzklasse fallen. Ab dem 1. März müssen Händler ihre Geräte mit den neuen Labels ausweisen. […]