Dt. Telekom bremst aus – Auch Telefonica beantragt Missbrauchsverfahren

Dt. Telekom bremst aus - Auch Telefonica beantragt Missbrauchsverfahren

Obwohl viele Telefonanschluss– und DSL-Anbieter über ein eigenes Netz verfügen, sind sie bei der Bereitstellung des Kundenanschlusses meistens von der Dt. Telekom abhängig. Denn das letzte Stück Leitung zwischen Hauptverteiler und Telefonbuchse bei dem Kunden, die TAL (auch letzte Meile genannt), müssen sie von der Dt. Telekom anmieten und bereitstellen lassen.

Bereits vor einigen Wochen wurde der Vorwurf laut, die Dt. Telekom verzögere absichtlich die Bearbeitung der Aufträge ihrer Wettbewerber. Auch stelle sie nicht genügend Ressourcen bereit. Arcor hatte aus diesen Gründen bei der Bundesnetzagentur ein Missbrauchsverfahren gegen die Dt. Telekom beantragt. (telespiegel-News vom 30.11.2007) Die Telefónica Deutschland GmbH kündigte an, morgen ebenfalls einen Antrag auf Missbrauchsverfahren gegen die Dt. Telekom zu stellen. Ihre Netzinfrastruktur erreicht mehr als 50 Prozent der deutschen Haushalte und wird von Anbietern wie 1&1, freenet, Alice und o2 genutzt. Auch sie sieht das Wachstum in dem DSL-Markt und insbesondere Wettbewerber bei der Aufschaltung der DSL-Kunden durch die Dt. Telekom ausgebremst, klagt das Unternehmen:

Durch den Marktmachtmissbrauch schädigt die Deutsche Telekom sowohl die Telefónica Deutschland als auch deren Partner. … Neben dem wirtschaftlichen Schaden führen die Verzögerungen bei der Aufschaltung zu massiver Verärgerung der Endkunden der alternativen Anbieter.

Die Bundesnetzagentur hatte einem Bericht der Rheinischen Post zufolge bereits angekündigt, die Situation zu überprüfen und gegebenenfalls Vertragsstrafen gegen die Dt. Telekom zu verhängen.

Update vom 18.12.2007

Die Bundesnetzagentur appellierte in ihrem heute veröffentlichten `Tätigkeitsbericht Telekommunikation´ an die Dt. Telekom, den `großen Auftragsstau bei der Bestellung der Teilnehmeranschlussleitung … so schnell wie möglich abzuarbeiten.´

Update vom 08.05.2008

Die Bundesnetzagentur hat das Missbrauchsverfahren eingestellt. (telespiegel-News vom 08.05.2008)

Weitere Informationen

DSL-Angebote
DSL-Wechsler-Angebote
DSL-Flatrate

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


7 − 4 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Schwachstelle in NetUSB-Kernel – weltweit Millionen Router betroffen

Schwachstelle in NetUSB-Kernel

Weltweit Millionen Router betroffen

Sicherheitsforscher haben eine massive Schwachstelle in einer Gerätekomponente entdeckt, die in zahlreichen Routern weltweit verbaut ist. Cyberkriminelle können diese Schwachstelle ausnutzen und Schadsoftware einschleusen. Ein Update sollte umgehend installiert werden. […]

Bundesnetzagentur - Beschwerden zu Werbeanrufen auf Höchststand

Bundesnetzagentur

Beschwerden zu Werbeanrufen auf Höchststand

Im Jahr 2021 hat die Bundesnetzagentur so viele Beschwerden zu unerlaubter Telefonwerbung verzeichnen können wie noch nie zuvor. Entsprechend hoch waren damit auch die verhängten Bußgelder. Daher sollte solche Anrufe umgehend gemeldet werden. […]