Verkehrte Welt – Anitivirenhersteller verbreitete einen Virus

Virus

Nicht selten wird vor Webseiten gewarnt, die ihren Besuchern schlechtes wollen und das ist auch wichtig. Denn auf diesen präparierten Internetseiten wird Usern bösartige Software untergeschoben oder sie werden von einer seriösen auf eine unseriöse, aber ähnlich aussehende Internetseite umgeleitet, auf der dann andere Gefahren lauern. Die Gründe, aus denen Inhaber dieser Webseiten ihren Besuchern derartig böse Überraschungen zumuten, sind sicherlich vielzählig. Ob es sich in dem folgenden Fall eher um einen schlechten Scherz handelt, ist der Redaktion jedoch nicht bekannt.

Vielleicht wollten sich die Bösewichte einfach nur mal bei ihrem ärgsten Feind rächen. Die Hacker griffen nämlich den Server des indischen Antiviren-Herstellers AvSoft an. Sie hatten nun Zugriff auf dessen Webseite und platzierten dort ein sogenanntes iFrame. Bei Besuchern der besagten Produkt-Webseite des Antivirenherstellers wurde dadurch nun versucht, einen Schadcode auf deren Computer zu laden. Die User, die sich eigentlich nach Schutz vor Viren umsahen, liefen durch den Besuch der Internetseite des Antivirenherstellers also Gefahr, ihren Computer mit einem Virus zu infizieren. Wie pressetexte jedoch berichtete, konnte der Virus den Besuchern mit aktueller Virensoftware und Betriebssystem nichts anhaben. Beobachtern zufolge wurde das schädliche iFrame ohnehin bereits wieder entfernt.

Weitere Informationen

Sicherheit im Internet

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


19 + 17 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
urteile-internet

Urteil – Posten von Fotos einer Ausstellung in Facebook-Gruppe

Ein Facebook-Nutzer nahm Fotos von Exponaten einer Ausstellung auf und postete sie in einer geschlossenen Facebook-Gruppe. Die Exponate seinen Teil eines Sammelwerkes und die Fotos der Öffentlichkeit zugänglich gemacht word... mehr
Telekom Speedbox

Die neue Speedbox – Mobiler Hotspot der Telekom

Die neue Speedbox ist ein mobiler Hotspot der Telekom, den es mit zwei unterschiedlichen Tarifen gibt. Sie bietet Kunden LTE-Geschwindigkeiten und den Anschluss von Endgeräten per LAN oder WLAN. Die Akkulaufzeit beträgt bis... mehr
geld

Verbotene Internet-Casinos – Deutsche Banken verdienen mit

Online-Casinos sind in Deutschland illegal. Doch die Betreiber argumentieren, das Verbot verstoße gegen EU-Recht. Dass dies nicht so ist, ist in einem Urteil nachzulesen. Doch die Behörden setzen das Verbot nicht ausreichen... mehr
Bundeskartellamt

Facebook – Bundeskartellamt beschränkt Datenzusammenführung

Das Bundeskartellamt hat Facebook eine Zusammenführung der Nutzerdaten aus seinen Diensten und Webseiten Dritter verboten. Erst wenn der Nutzer dem explizit zustimmt, dürfen die Daten miteinander zu einem Datensatz verfloch... mehr
Bitcoin

Gründer von Kryptogeldbörse tot – Kein Passwort für Kundenguthaben

Es wurde der plötzliche Tod des 30-jährigen Gründers der Kryptogeldbörse Quadriga CX gemeldet. Es heißt, er habe als einziger das Passwort, den Private Key, für den Bereich gekannt, in dem die Kundengelder liegen. Nun s... mehr
o2 my All in One XL

o2 my All in One XL – Neuer Tarif für Mobilfunk und Festnetz

Das neue Tarifpaket o2 my All in One XL beinhaltet, ebenso wie der seit längerem erhältliche o2 my All in One, einen Daten- und Telefonietarif für das Smartphone und am DSL-Anschluss. Der Unterschied liegt im Preis und der... mehr