Verkehrte Welt – Anitivirenhersteller verbreitete einen Virus

Virus

Nicht selten wird vor Webseiten gewarnt, die ihren Besuchern schlechtes wollen und das ist auch wichtig. Denn auf diesen präparierten Internetseiten wird Usern bösartige Software untergeschoben oder sie werden von einer seriösen auf eine unseriöse, aber ähnlich aussehende Internetseite umgeleitet, auf der dann andere Gefahren lauern. Die Gründe, aus denen Inhaber dieser Webseiten ihren Besuchern derartig böse Überraschungen zumuten, sind sicherlich vielzählig. Ob es sich in dem folgenden Fall eher um einen schlechten Scherz handelt, ist der Redaktion jedoch nicht bekannt.

Vielleicht wollten sich die Bösewichte einfach nur mal bei ihrem ärgsten Feind rächen. Die Hacker griffen nämlich den Server des indischen Antiviren-Herstellers AvSoft an. Sie hatten nun Zugriff auf dessen Webseite und platzierten dort ein sogenanntes iFrame. Bei Besuchern der besagten Produkt-Webseite des Antivirenherstellers wurde dadurch nun versucht, einen Schadcode auf deren Computer zu laden. Die User, die sich eigentlich nach Schutz vor Viren umsahen, liefen durch den Besuch der Internetseite des Antivirenherstellers also Gefahr, ihren Computer mit einem Virus zu infizieren. Wie pressetexte jedoch berichtete, konnte der Virus den Besuchern mit aktueller Virensoftware und Betriebssystem nichts anhaben. Beobachtern zufolge wurde das schädliche iFrame ohnehin bereits wieder entfernt.

Weitere Informationen

Sicherheit im Internet

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


fünfzehn + elf =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Versorgungsauflagen – Telefónica droht Bußgeld der Bundesnetzagentur

Versorgungsauflagen

Telefónica droht Bußgeld der Bundesnetzagentur

Da der Mobilfunkanbieter Telefónica die Versorgungsauflagen nicht fristgerecht realisiert hat, droht nun ein Bußgeld in Höhe von 600 000 Euro von der Bundesnetzagentur. Eine Schonfrist, die Telefónica gewährt wurde, geht bis zum 31. Juli dieses Jahres. […]

Kleinanzeigenportal – Polizei warnt vor angeblichen PayPal-Zahlungen

Kleinanzeigenportal

Polizei warnt vor angeblichen PayPal-Zahlungen

Aktuell warnt die Polizei Niedersachsen vor einer Internetbetrugsmasche, die bereits seit längerer Zeit bekannt ist. Die Betrüger täuschen bei einem Kleinanzeigenportal gefälschte PayPal-Bezahlungen vor. Das Geld wird bei dem betroffenen Verkäufer jedoch nie auf dem Konto eingehen. […]

Home-Router im Test – erhebliche Sicherheitsmängel bei vielen Geräten

Home-Router im Test

Erhebliche Sicherheitsmängel bei vielen Geräten

Sicherheitsforscher des Frauenhofer-Instituts haben 127 Home-Router unter die Lupe genommen und auf verschiedene Sicherheitsaspekte geprüft. Keines der getesteten Geräte war frei von Schwachstellen. Im Gegenteil: einige Router weisen sogar erhebliche Sicherheitsmängel auf. […]

Digitalisierung – Tiefgreifende Veränderung im Unterricht ist notwendig

Digitalisierung

Tiefgreifende Veränderung im Unterricht ist notwendig

Während der Corona-Krise hat sich erneut deutlich gezeigt, dass die Digitalisierung an Schulen in Deutschland nicht ausreichend ist. Neben der Bereitstellung von Hard- und Software, werden ebenfalls ein guter technischer Support sowie Weiterbildungen für die Lehrkräfte benötigt. […]