Konsumenten und Geschäftskunden – Motorola spaltet sich auf

Motorola - Lenovo lässt Markennamen verschwinden

Der Name Motorola ist aus vielen Bereichen ein Begriff. Geschäftskunden kennen Motorola als Hersteller von Barcode-Scannern, Funketiketten-Lesegeräte, Rundfunk-Technik, Sicherheitssystemen und Handy-Netztechnik. Den privaten Anwendern ist das Unternehmen insbesondere durch seine Handys, aber auch durch Kabel-TV-Empfangsgeräte bekannt. Allerdings befindet sich das Unternehmen in einer angespannten Situation, die sich während der Finanzkrise zugespitzt hatte. Im letzten Jahr brach der Umsatz um rund ein Viertel ein und Motorola machte große Verluste.Seit Monaten diskutierte das Management deshalb und es drangen Informationen über eine mögliche Aufspaltung an die Öffentlichkeit. Nun machte Motorola es offiziell und kündigte an, das Unternehmen in zwei zu teilen. Auf der einen Seite sollen die Heimanwendungen wie Mobiltelefone und Set-Top-Boxen stehen, auf der anderen das Geschäft für Businesskunden mit Netzwerktechnik, Sicherheitstechnik, Barcodescannern und Lesegeräten.

Für die Kunden ändert sich zunächst nichts und die Aktionäre werden vorerst beide Unternehmen besitzen. Beide Unternehmen werden weiterhin den Namen Motorola verwenden. Die Marke Motorola wird aber dem auf Privatkunden ausgerichteten Unternehmen gehören. Die Trennung in eine Sparte für Konsumenten und eine für Geschäftskunden soll im nächsten Jahr vollzogen werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


3 × 3 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Nach jahrelangen Verhandlungen – Unitymedia-Übernahme durch Vodafone

Nach jahrelangen Verhandlungen

Unitymedia-Übernahme durch Vodafone

Die EU-Kommission hat der Übernahme des Kölner Kabelnetzbetreibers Unitymedia durch den britischen Konzern Vodafone unter bestimmten Auflagen zugestimmt. Mit dieser Entscheidung gehen jahrelange Verhandlungen mit der Unitymedia-Mutter Liberty Global zu Ende. […]

VATM und Telekom – ist die Zukunft von Call-by-Call gesichert?

VATM und Telekom

Ist die Zukunft von Call-by-Call gesichert?

Die Bundesnetzagentur will durch den Druck der EU-Kommission die Grundlage für Call-by-Call und Preselection aufheben. VATM und Telekom wollen nun gemeinsam eine Lösung für die weitere Nutzung der Sparvorwahlen in Deutschland finden. […]

Handy-Abofallen durch Werbebanner – so schützen sich Verbraucher

Handy-Abofallen durch Werbebanner

So schützen sich Verbraucher

Verbraucher finden immer wieder unbekannte Posten auf ihrer Handyrechnung. Die ungewollten Abo-Fallen lauern meist hinter Werbebannern oder Buttons, so dass die Betroffenen zunächst keinerlei Kenntnis über den Abschluss des Abonnements haben. […]

Lokale 5G-Frequenzen – Regionale Netzbetreiber in den Startlöchern

Lokale 5G-Frequenzen

Regionale Netzbetreiber in den Startlöchern

Die lokalen und regionalen Netzbetreiber stehen in den Startlöchern. BREKO fordert, dass die Vergabe durch die Bundesnetzagentur für die lokale Nutzung der 5G-Frequenzen zeitnah startet. Die Frequenzbereiche 3,7 bis 3,8 sowie 26 GHz sind für lokale Anwendungen reserviert. […]