Smartphone-Schnäppchen – Hier gibt’s das Honor Magic 5 Lite 5G für 9 Euro

Smartphone-Schnäppchen – hier gibt's das Honor Magic 5 Lite 5G für 9 Euro

Wer auf der Suche nach einem soliden Mittelklasse-Smartphone mit passendem Tarif ist, kann aktuell im Onlineshop von MediaMarkt ein echtes Schnäppchen schießen. Dort gibt es das Honor Magic 5 Lite 5G mit einem Freenet-Tarif im Bundle. Der einmalige Preis für das Gerät beträgt gerade einmal 9 Euro.

Was bietet das MediaMarkt-Angebot?

Gebucht werden kann das Gesamtpaket aus Smartphone und Tarif ausschließlich über den Onlineshop. Im Paket enthalten ist zum einen das Honor Magic 5 Lite 5G in den Farben Midnight Black oder Emerald Green und einer Speicherkapazität von 256 GB. Zum anderen erhält der Kunde den passenden Freenet green LTE 6 GB Spezial-Tarif, mit welchem im Netz von Telefónica mit bis zu 50 Mbit pro Sekunde gesurft und telefoniert wird. Neben dem einmaligen Smartphone-Preis von 9 Euro, fällt ein monatlicher Grundpreis für den Tarif von 7,99 Euro an. Ab dem 25. Monat steigt dieser auf 14,99 Euro – die Mindestvertragslaufzeit beträgt 24 Monate. On top werden der einmalige Anschlusspreis in Höhe von 39,99 Euro sowie 4,95 Euro Versandkosten fällig. Wer sich für das aktuelle Angebot entscheidet, trägt demnach einmalige Gesamtkosten von 53,94 Euro und hat nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit insgesamt 245,70 Euro für Tarif und Smartphone ausgegeben. Auch ohne den passenden Tarif gibt es das Gerät des chinesischen Herstellers zu einem fairen und relativ günstigen Preis. Für Normalnutzer, die auf der Suche nach einem guten Mittelklasse-Smartphone sind, lohnt sich das aktuelle Angebot.

Was bietet das Honor Magic 5 Lite 5G?

Mit dem Snapdragon 695 Prozessor hat das Gerät ausreichend Leistung und bietet 8 GB RAM sowie 256 GB Gerätespeicher. Der 5 100 mAh-Akku sorgt nach Angaben des Herstellers für eine zweitägige Laufzeit. Das Aufladen erfolgt kabelgebunden mit 40 Watt. Dank des Curved-Hz-OLED-Displays , das im 45-Grad-Winkel gebogen ist, liegt das Honor Magic 5 Lite besonders gut in der Hand. Mit nur 175 Gramm und dem 7,9 Millimeter schmalen Gehäuse, ist das 6,67 Zoll (16,94 cm) große Smartphone leicht und handlich. Das Betriebssystem MagicUI 6.1 basiert auf Android 12. Auf der Rückseite befinden sich eine 64-MP-Hauptkamera, eine 5MP-Ultraweitwinkel- und Tiefenkamera sowie eine 2MP-Makrokamera. Die Frontkamera löst mit 16 MP aus.

Das Hammer-Angebot im Überblick:

Honor Magic 5 Lite 5G + Telefónica green LTE 6GB Spezial-Tarif

  • 6 GB Datenvolumen
  • Bis zu 50 Mbit pro Sekunde
  • Allnet-Flatrate für Telefonie & SMS in alle deutschen Netze
  • EU-Roaming
  • Mindestvertragslaufzeit: 24 Monate
  • Speicherkapazität 256 GB
  • Farben: Midnight Black oder Emerald Green
  • Einmaliger Anschlusspreis: 39,99 Euro
  • Einmaliger Gerätepreis: 9 Euro
  • Monatlicher Grundpreis: 7,99 Euro (ab dem 25. Monat 14,99 Euro)

Weitere Informationen

1 Kommentar

  1. das HONOR Smartphone ist nicht zu empfehlen. ich hatte ein aktuelles Modell gekauft und mußte den Kauf rückgängig machen. wer mit den Hunden G-picksäl etc) schläft muß sich nicht über Flöhe beschweren. das HONOR Gerät hat illegale Programmierungen, die die Nutzung blockieren und die Produktion dieser HONOR-Serie (speziell Smartphones) ist fehlerhaft. man kann nichts damit tun. 2 Austausche dieses HONOR Smartphones – eine Magic-Serie und eine Lite-Serie – habe ich mir gestattet. beide VERKAUFSNEUE und noch NIE ILLEGAL GEÖFFNETE HONOR Smartphones hatten denselben Zerstörungscode integriert (man kann als einfacher Gerätenutzer ERKENNEN, ob ein internetfähiges Endgerät schonmal ILLEGAL geöffnet wurde). daß das bis in das Jahr 2023 im Dezember 2023 immer noch ignoriert wird, daß G-picksäl Integrationen absolut NICHT KOMPATIBEL sind mit anderen Geräte-Produktions-Komponenten, als zestören anstatt zu HARMONIEREN in KOMPATIBILITÄT, läßt mich fast alle auslachen, wenn es lachhaft WÄRE. aber ein Fremd-Algorithmus, der die Originalgeräte ZERSTÖRT und das für sehr viel Kaufpreis, ist in meinem realen logischen Wissen, ein CYBERVERBRECHEN. aber wer dumm bleiben will und sich sein Privateigentum zerstören lassen will, soll’s kaufen und be(nutzen). ich habe meine Erfahrung hinter mir. vielleicht ist HONOR ja vom Mutterkonzern HUAWEI unter Beobachtung, weil alles in diesem HONOR-Gerät auf illegale Art (Pegasus) Spionagetools hinweist (übrigens haben REALME Smartphones denselben Zerstörung-Algorithmus in Kumpanei mit G-picksäl integriert, sämtliche Schutz-, Malware-Scanner apps werden von G-picksäl blickiert und können keine Schadsoftware mehr erkennen und blockieren, nur G-picksäl allein hat ein Wissen und den Zugang zum Bedienungshilfe-Algorithmus etc. vielleicht hat der Mutterkonzern ja herausgefunden daß HONOR den Ruf vom Mutterkonzern willentlich schädigt und alles dem Mutterkonzern HUAWEI in die Schuhe schiebt. ich würde mir nie wieder ein HONOR- oder REALME-Gerät kaufen. so viel ist sicher und cybersicher.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Achtung, Betrug – so können KI-Fake-Anrufe enttarnt werden

Achtung, Betrug

So können KI-Fake-Anrufe enttarnt werden

Betrügerische Anrufe und Nachrichten sind aufgrund des Einsatzes von Künstlicher Intelligenz immer schwieriger zu erkennen. Um sich dennoch vor den betrügerischen Absichten zu schützen, hilft eine Frage, die bei einem vermeintlichen Hilfeanruf gestellt werden kann. […]

Unzulässige Internet-Sportwetten – Spieler können Einsatz zurückfordern

Unzulässige Internet-Sportwetten

Spieler können Einsatz zurückfordern

Spieler können ihre im Internet verlorenen Wetteinsätze von ausländischen Anbietern zurückfordern. Nämlich dann, wenn der Anbieter der Online-Sportwetten zu diesem Zeitpunkt keine gültige Lizenz für Deutschland hatte. Dies hat der Bundesgerichtshof entschieden. […]

Glasfaseranschlüsse – BNetzA veröffentlicht Leerrohrentgelte-Entwurf

Glasfaseranschlüsse

BNetzA veröffentlicht Leerrohrentgelte-Entwurf

Die Telekom muss Wettbewerbern den Zugang zu sogenannten Leerrohren ermöglichen, um zusätzliche Bauarbeiten zu vermeiden. Wie viel das Unternehmen für die Nutzung durch die Konkurrenz erhält, steht bislang noch nicht fest. Jetzt hat die zuständige Behörde einen Kompromiss vorgeschlagen. […]

Adaptive Timeout-Funktion – längere Akkulaufzeit bei Android 15

Adaptive Timeout-Funktion

Längere Akkulaufzeit bei Android 15

Ein neues Feature, das mit Android 15 kommen soll, könnte die Akkulaufzeit von Android-Geräten erheblich verlängern. Entdeckt wurden Hinweise auf „adaptive Timeout“ auf der zweiten Developer Preview. Das neue Betriebssystem soll bereits in einigen Monaten erscheinen. […]