Google-Ergebnisse ohne Spam und Aber – Programm `Googlefilter´ markiert fingierte Einträge

Google

Obwohl es ein breites Angebot an Suchmaschinen gibt, steht für die meisten Nutzer Google an erster Stelle, wenn es darum geht, in dem Internet nach bestimmten Inhalten zu suchen. Doch nicht immer ist eine solche Suche unkompliziert, denn in der Google-Datenbank sind neben den entsprechenden Einträgen auch fingierte Verweise verzeichnet. Der Nutzer erhält dadurch neben den gewünschten Ergebnissen viele Links, die ihn zu Werbeangeboten und Dialer-Seiten führen. Der Software-Anbieter Filtertechnics.de will Abhilfe schaffen und veröffentlichte das kostenlose Programm „Googlefilter 1.0„, das zum Download angeboten wird.

Der Googlefilter ist für alle Windows-Betriebssysteme ab der Version Windows 98 verfügbar und wird nur für den weit verbreiteten Browser Internet Explorer angeboten. Das patentierte Programm erkennt Spam– sowie Dialer-Seiten und markiert sie in den Google-Ergebnislisten. Die Datenbank des Programms wird täglich automatisch aktualisiert. Sollte der Nutzer jedoch eine dem Googlefilter unbekannte Spam- oder Dialer-Seite finden, kann er diese mit einem Mausklick dem
Filtertechnics-Zentralrechner melden. Das 2,6 MB große Programm kann auf dem Internet-Auftritt von Filtertechnics auf den heimischen Computer heruntergeladen und kostenlos genutzt werden.

Weitere Informationen

Sicherheit im Internet
Spam – unerwünschte Reklame
Dialer – was tun bei Befall?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


vier + zwanzig =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
WhatsApp und Co. – Apps lassen sich auf dem iPhone nicht mehr öffnen

WhatsApp und Co.

Apps lassen sich auf dem iPhone nicht mehr öffnen

Bei zahlreichen iPhone Nutzern lassen sich beliebte Apps wie WhatsApp, Facebook, Twitter und Co. momentan nicht mehr öffnen. Eine Fehlermeldung erscheint. Apple arbeitet bereits an einem Update, um das Problem zu beheben. Bis dahin können iPhone-Nutzer das Problem selbst lösen. […]

Digitale Identifikation – E-Perso soll in Smartphone integriert werden

Digitale Identifikation

E-Perso soll in Smartphone integriert werden

Die Bundesregierung plant einen E-Perso, mit dem die digitale Identifikation schneller und einfacher von statten gehen soll. Die Identifikation kann dann über einen Sicherheitschip, der über die Ausweisdaten verfügt, direkt über das Smartphone durchgeführt werden. […]