Preisaktion von T-Com – Für einen Cent pro Minute in die WM-Länder telefonieren

Preisaktion von T-Com - Für einen Cent pro Minute in die WM-Länder telefonieren

Ein Festnetz-Anschluss der Dt. Telekom ist in der analogen Variante (T-Net) und als ISDN-Anschluss (T-ISDN) erhältlich. T-ISDN bietet neben diversen zusätzlichen Leistungsmerkmalen zwei Leitungen für Telefonate und bis zu zehn ISDN-Rufnummern (MSN). Wird der Telefonanschluss jedoch nur als Basis für einen DSL-Anschluss benötigt, reicht die Wahl eines T-Net-Anschlusses aus. Denn auch wenn per DSL in dem Internet gesurft wird, bleibt die eine Telefonleitung des analogen Telefonanschlusses T-Net frei.

Zu jedem Festnetz-Anschluss der Dt. Telekom kann die Tarif-Option CountrySelect gebucht werden. Die erlaubt die Wahl von bis zu drei Ländern aus über 200 Ländern. Telefonate mit Teilnehmern in diese Länder sind dann rund um die Uhr günstiger, als ohne diese Option. Pro gewähltes Zielland fällt lediglich ein Mindestumsatz von einem Euro pro Monat an, sonst nichts. Die Kündigungsfrist beträgt nur sechs Tage. Und die Sprachqualität dieser Telefonat ist im allgemeinen besser als die, die ein Call-by-Call-Anbieter für Call-by-Call in das Ausland ermöglicht. CountrySelect lohnt sich also für Kunden von T-Com, die oft mit Teilnehmern in einem bestimmten Land telefonieren.

Ab dem 09. Juni bis zum 09. Juli kosten Telefonate per CountrySelect in die Festnetze der Länder, deren Fussball-Mannschaften an der WM 2006 teilnehmen, noch weniger. Nur ein Cent pro Minute fällt zum Beispiel für ein Gespräch mit einem Festnetz-Kunden in Australien, Brasilien, England, Frankreich, Italien, Japan, Kroatien, Mexiko, Niederlande, Polen, Portugal, Schweden, Schweiz, in Serbien und Montenegro, Spanien, in der Tschechische Republik, der Ukraine oder den USA an, vorausgesetzt, der Kunde hat dieses Land als sein Wunschland ausgewählt.

Weitere Informationen

Dt. Telekom – Tarife und Anschluss

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


1 × drei =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Zyklus-Apps – Intime Daten häufig ungefragt an Dritte weitergegeben

Zyklus-Apps

Intime Daten häufig ungefragt an Dritte weitergegeben

Millionen Frauen weltweit geben regelmäßig hochsensible Daten in Zyklus-Apps ein. Diese Daten werden jedoch nicht ausreichend geschützt und häufig ungefragt an Dritte weitergegeben. Dies zeigt eine Analyse von Forschern der Newcastle University und der Umeå University. […]

Fake Pop-Up-Fenster – BNetzA schaltet Rufnummern konsequent ab

Fake Pop-Up-Fenster

BNetzA schaltet Rufnummern konsequent ab

Die Bundesnetzagentur warnt vor falschen Pop-Up-Fenster-Fehlermeldungen und schaltet weiterhin konsequent Rufnummern ab, die dort für vermeintliche Hilfe angegeben werden. Hinter den Fake Pop-Ups stecken Betrüger, die Verbraucher zu einem teuren Reparaturauftrag drängen wollen. […]

Kostenfalle Handyvertrag – Folgende Fehler unbedingt vermeiden

Kostenfalle Handyvertrag

Folgende Fehler unbedingt vermeiden

Die Auswahl der Mobilfunkanbieter ist immens. Daher sollte man unbedingt auch ein Auge auf sogenannte Discountanbieter legen. Häufig bieten diese attraktive Konditionen zu besonders günstigen Preisen an. Kein Wunder also, dass sich immer mehr Menschen dazu entscheiden, ihren Anbieter zu wechseln. […]